Airbus verkaufte im letzten Jahr 626 Flugzeuge – darunter 25 Mal den A380

a380-unlackiert-flug-airbus-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Airbus – unter anderem mit dem Werk in Hamburg-Finkenwerder „vor Ort“ – hat im Jahre 2013 ein Rekordergebnis abgeliefert. In einer Pressemitteilung hat der europäische Flugzeugbauer verkündet, dass mit 626 Jets so viele Verkehrsflugzeuge verkauft wurden wie noch nie zuvor in der Airbus-Historie.

Abgehoben

Im Einzelnen bedeutet dies: 493 Flugzeuge der Baureihe A320 wurden an Fluglinien verkauft, 108 des Typs A330 und immerhin 25 „Ausgaben“ des Riesenvogels A380. Insgeheim wurde womöglich bezüglich des größten Passagierflugzeuges der Welt mit noch mehr Absatz gerechnet – aber ob des Gesamtergebnisses scheint dies „Mosern“ auf hohem Niveau. Über den Wolken.

Im Stammwerk in Toulouse und in Finkenwerder soll es auch in diesem Jahr weiterhin ordentlich zur Sache gehen: Airbus möchte bis Ende des Jahres insgesamt 700 Jets verkaufen. Wird diese Zahl erreicht, heißt es im kommenden Jahr erneut: Rekordergebnis.

Aber noch bleiben wir auf dem Boden der Tatsachen. Das aktuelle Rekordergebnis jedenfalls ist eine gute Meldung für die Belegschaft im Werk in Finkenwerder.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "Airbus verkaufte im letzten Jahr 626 Flugzeuge – darunter 25 Mal den A380"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*