In Altona entsteht ein Wohnparadies

verkehr-altona-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann
Wie das Abendblatt heute auf seiner Website berichtet, kauft das Unternehmen ECE eine 60.000 Quadratmeter große Fläche in der Neuen Mitte Altona. Doch im Gegensatz zur sonstigen Gewohnheit, riesige Einkaufspassagen in den Zentren der Städte aus dem Boden zu stampfen, sollen dort tatsächlich – ein Novum für die Firma mit Sitz in Hamburg – Wohnungen entstehen. Werden sich die 6000 Wohneinheiten dann tatsächlich von den üblichen Shoppingcentern unterscheiden – oder kommt alles ganz anders? Besondere Ausstattungsmerkmale Anzunehmen wäre, dass in jedem Hausflur ein Infoschalter eingerichtet wird. Die Benutzung der Toiletten in den Wohnungen kostet 50 Cent – auf freiwilliger Basis – und in den Innenhöfen der Wohnblöcke steht ein Brunnen samt kleiner Fontäne. Wir behalten die Entwicklungen in der Neuen Mitte Altona selbstverständlich im Auge.

Kommentar hinterlassen zu "In Altona entsteht ein Wohnparadies"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*