Android 4.3 fürs HTC One – Android 4.4 für HTC One Google Play Edition

htc-oneHTC

Na, das ist aber gerade noch mal gut gegangen: Für den Oktober hatte der taiwanesische IT-Gigant HTC das Android 4.3 Jelly Bean Update fürs One angekündigt. Und seit nun mehr zwei Tagen wird die neue Firmware tatsächlich verteilt. Die Datei ist laut areamobile.de rund 675 MB groß und kann via OTA („over the air“) heruntergeladen werden. Auch die HTC-Benutzeroberfläche Sense wurde wie im Vorfelde bereits verkündet aktualisiert und kommt jetzt in der Version 5.5 des Weges.

Einige neue Funktionen sind hinzugekommen. Ganz interessant finden wir jene: Wer möchte, kann fortan seine Videos mit einem peppigen Soundtrack unterlegen – womöglich werden auf dem HTC One somit fortan große „mobile“ Filmemacher geboren.


Zwar hat HTC noch keine Smartwatch „am Start“ – hier hat bis dato „nur“ Samsung mit seiner Galaxy Gear vorgelegt – doch: Dank Bluetooth „Low Energy Profil“ werden auch hier die Weichen für eine stomsparende WLAN-Verbindung gestellt.

Das One zieht somit dem neuen neueren Phablet One Max, das bereits mit Android 4.3 ausgeliefert wurde, gleich. Der „nicht mehr ganz“ aktuellen Android-Version, denn: Google hat gestern Android 4.4 KitKat vorgestellt. Jene Firmware wird in Kürze auf den Nexus-Geräten und dem HTC One Google Play Edition ausgerollt. Das HTC One samt Stock Android ist jedoch nur in den USA erhältlich – zum Bedauern vieler potenzieller Freunde des „puren“ Andys.

Durch das Netz wabert zudem das Gerücht, dass Android 4.4 KitKat in circa drei Monaten für das reguläre HTC One ausgerollt werden soll. Eine offizielle Bestätigung von HTC steht diesbezüglich aber noch aus.

Weitere Infos zum Android 4.3 Rollout fürs One

Das Warten hat ein Ende: Seit Ende letzter Woche wird Android 4.3 Jelly Bean weltweit für das HTC One ausgerollt. Mit im „Paket“ enthalten ist auch die HTC-Benutzeroberfläche in der neuen Version Sense 5.5. Die Firmware ist insgesamt rund 700 MB groß. Auch in Deutschland soll die Firmware dieser Tage zur Verfügung gestellt werden – vermutlich einmal mehr in verschiedenen Wellen.

Zudem müssen sich Nutzer mit Geräten samt Branding womöglich noch etwas länger gedulden als One-Jünger „freier Geräte“ ohne Netzbetreiber-Branding. In der Regel werden von der Telekom, o2, Vodafone und E-Plus noch dezente Anpassungen vorgenommen. Vor allem der „News-Dienst“ BlinkFeed kann nun besser angepasst – oder auf Wunsch ganz abgeschaltet werden. Zudem werden soziale Dienste wie Facebook oder Google+ nun besser eingebunden in den Feed eingebunden werden. Des Weiteren wurden die „Video Highlights“ und „Sense TV“ überarbeitet. Alles eher dezente „Feinjustierungen“ – aber immerhin.

Wie bei den vorangegangen Updates kann (und sollte ob der Dateigröße) das Update OTA („over the air“) durchgeführt werden.Das HTC One zieht somit mit dem Phablet HTC One Max gleich, das bereits – analog Samsung Galaxy Note 3 – mit Android 4.3 Jelly Bean in den Verkauf ging. Für HTC One Jünger jedoch heißt es: Allzu große Veränderungen sollten sie nicht erwarten. Denn der Sprung von Android 4.1.2 auf 4.2.2 war weitaus größer. Doch es können ja zuweilen auch Kleinigkeiten sein, die den Nutzer erfreuen.

Sobald ihr Android 4.3 hierzulande fürs HTC One bezogen habt, würden wir uns über eine Rückmeldung freuen: Welche Veränderungen fallen unter der neuen Firmware besonders ins Auge? Läuft das System auch unter der neusten Version des mobilen Google-Betriebssystems stabil? Über Einschätzungen sind wir dankbar.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


1 Kommentar zu "Android 4.3 fürs HTC One – Android 4.4 für HTC One Google Play Edition"

  1. Ich finde das Verhalten seitens HTC äußerst ärgerlich. Durch Pressemitteilungen und Berichterstattung
    wurde der Eindruck geweckt, dass das Update noch im Oktober OTA verteilt werden sollte.
    Heute ist der 2.November und man liest vereinzelt von geglückten Updates. HTC sollte gerade angesichts der Tatsache,dass sich die Firma auf dem absteigenden Ast befindet keine falschen Verprechungen machen. Auf meine Anfrage am 1.November hieß, dass das Update in Europa bereits ausgerollt wird und man ein exaktes Datum für Deutschland rechtzeitig verkünden werde. Wohlgemerkt am 1.November. Es hieß der Rollout werde im Oktober geschehen.
    HTC sollte nicht auf diese Art und Weise mit den eigenen Unterstützern und Käufern des Flaggschiffes verfahren.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*