Android 4.3 für Xperia Z bestätigt, Samsung Galaxy S3 und Note 2 ungewiss

sony-xperia-z-screenshotSony

Android 4.3 steht im Fokus: Am vergangenen Mittwoch hat Google die neue Version seines mobilen Betriebssystems vorgestellt. Schon zuvor gab es das Gerücht, wonach Android 4.3 – noch immer Jelly Bean – auf dem Samsung Galaxy S3 und Galaxy Note 2 „landen“ soll; Android 4.2.2 würde übersprungen.

Ganz konkrete Hinweise bezüglich erster Updates auf Android 4.3 – abgesehen der Stock Android Geräte LG Nexus 4 und Galaxy Nexus – gibt es nun auch: Wie Sony mitteilte, bahnt sich ein Update auf Android 4.3 fürs Flaggschiff Xperia Z an. Auch das Xperia ZL, Xperia SP, Xperia ZR und Xperia Ultra sollen alsbald mit der neuen Firmware versehen werden.


Interessanterweise kündigt Sony in seinem Post zudem an, einige Devices nach Android 4.1 direkt mit Android 4.3 zu versehen. Genau jener Schritt ist auch auf dem Samsung Galaxy S3 und Galaxy Note 2 denkbar.

Bereits in der letzten Woche sorgte eine Schlagzeile für Wirbel: Fällt das seit knapp einem halben Jahr erwartete Android 4.2.2 Update fürs Samsung Galaxy S3 und Samsung Galaxy Note 2 unter den Tisch? Und wird stattdessen am Ende des dritten Quartals Android 4.3 ausgerollt?

Angeblich soll es noch immer Abstimmungsprobleme zwischen Android 4.2.2 und TouchWiz, der Samsung-Benutzeroberfläche, geben. Und das obwohl auf dem Galaxy S4 Android 4.2.2 seit Beginn an den Ton angibt.

Samsung selbst hat sich offiziell noch nicht zu den auftretenden Problemen geäußert – ein Patch oder Bug-Fix-Update scheint ob der Probleme aber ein konsequenter Schritt zu sein.

Wir behalten die Android-4.3-Update-Lage auch weiterhin im Auge und werden zeitnah auf ukonio.de berichten, sobald es Neuigkeiten gibt.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "Android 4.3 für Xperia Z bestätigt, Samsung Galaxy S3 und Note 2 ungewiss"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*