LG Nexus 4, Nexus 5, Nexus 7 & Nexus 10: Android 4.4.3 – das „kleine“ Update

android-4-4-3-kit-kat-screenshot-lg-nexus-5-ukonio-deScreenshot LG Nexus 5/ ukonio.de

Zugegeben: Große Veränderungen waren nicht zu erwarten – und so blieb die große Überraschung auch tatsächlich aus.

Einige Tage lang haben wir Android 4.4.3 KitKat im Alltag getestet. Seit nunmehr einer Woche haben LG Nexus 4, Nexus 5, Asus Nexus 7 (2012 und 2013er Version) und Samsung Nexus 10 Nutzer die Möglichkeit, Android 4.4.3 OTA („over the air“) zu beziehen. Sollte das Update noch immer nicht in der Statusleiste angezeigt werden, ist auch ein manueller Download möglich.

Im Vorfelde wurde viel über optische Veränderungen gesprochen – doch es blieb bei dezenten Anpassungen. Analog der Anzeige der E-Mails wurden jetzt auch für die Telefonie Kacheln eingeführt. Diese ähneln tatsächlich ein wenig Windows Phone.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+, um bezüglich Android-Updates auf dem Laufenden zu bleiben.

Statt den Namen groß darzustellen, „überragt“ der Anfangsbuchstabe des Vornamens die volle Schreibweise, und jede Kachel ist stets mit einer peppigen Farbe hinterlegt.


Wirklich praktisch ist jedoch die kleine graue Fläche „Alle Kontakte“, die es ermöglicht, die Übersicht der vollständigen Kontaktliste zu starten, ohne einmal runter scrollen zu müssen. Ein wenig mussten wir uns an die bunte Farbpracht aus dem LG Nexus 5 gewöhnen, ist sie doch etwas „gewagter“ als zuvor.

Viele weitere Änderungen wurden bereits im Vorfelde des Rollouts von Android 4.4.3 vorgenommen, etwa die Anpassungen der Kamera. Hier wurde das Menü einmal mehr verändert und neue Funktionen, wie etwa der Fokuseffekt, wurden ergänzt. Wenn wir großzügig sind, addieren wir diese Punkt. Denn ansonsten bedarf es schon der Lupe, um Veränderungen unter Android 4.4.3 festzustellen.

Da Android 4.4.2 auf dem LG Nexus 5, Asus Nexus 7 und Samsung Nexus 10 stabil lief, bleibt festzuhalten: Auch Android 4.4.3 bereitet keinen Kummer. Bis dato können wir keinen Absturz vermelden, weder auf dem LG Nexus 5, noch auf dem Asus Nexus 7.

Android 4.4.3 Update: Akku-Boost?

Ob sich derweil an der Akkuleistung etwas verändert hat? Nun, unserem Gefühl nach wenig. Am Abend schreit das Nexus 5 noch immer nach Saft.

Vermutlich hat der IT-Gigant aus Mountain View noch einige Veränderungen vorgenommen, die sich uns auf Anhieb nicht erschließen und vermutlich für Entwickler wichtig sind.

Doch unterm Strich bleibt festzuhalten: Android 4.4.3 ist ein sehr dezentes Update – die Dateigröße von gut 90 MB deutete dies bereits an. So lange aber Stock Android so rund läuft wie auf dem LG Nexus 5 oder Asus Nexus 7, hat Google seine Hausaufgaben gemacht.

Wie sind eure Einschätzungen: Sind euch noch andere Veränderungen unter Android 4.4.3 im Vergleich zu Android 4.4.2 aufgefallen? Läuft das System auf eurem LG Nexus 4, 5, 7 oder 10 stabil? Über eure Rückmeldungen sind wir dankbar.


1 Kommentar zu "LG Nexus 4, Nexus 5, Nexus 7 & Nexus 10: Android 4.4.3 – das „kleine“ Update"

  1. Ich hatte früher immer das Problem das Android OS viel zu viel mobile Daten verbraucht hat. Das Problem wurde mit Android 4.4.3 behoben

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*