Android 4.4.4: Samsung Galaxy S5 „bremst“ Galaxy S4 und Galaxy Note 3 aus

samsung-galaxy-s5-front-rueckseiteSamsung

Im Grunde genommen war es so zu erwarten: Zumindest in den USA wird Android 4.4.4 für das Samsung Galaxy S5 ausgerollt. Zu erwarten deshalb, weil Samsung in der Regel sein aktuelles Flaggschiff „bevorzugt“.

Der US-Netzbetreiber Verizon verteilt so denn die letzte Android-„Ausbaustufe“ für das Galaxy S5. Somit erhält das Galaxy S5 das Update vor den 2013er-Flaggschiffen Galaxy S4 und Galaxy Note 3.

Die Kollegen von gottabemobile.com listen die Veränderungen im Vergleich zu Andorid 4.4.2 auf, und deutlich wird einmal mehr: Bei Android 4.4.4 handelt es sich um ein Bug-Fix-Update.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+, um in Bezug auf Android-Updates auf dem Laufenden zu bleiben.

So kann jetzt etwa ein Bluetooth-Headset ohne Tonprobleme genutzt werden. Auch am Sicherheitspaket Knox wurde weiter geschraubt.


Der Netzbetreiber Sprint schickt sich in den Staaten offenbar ebenfalls an, Android 4.4.4 zeitnah auszurollen. Auf der Website tauchte das Update bereits auf – doch noch ist der Startschuss nicht erfolgt. In Australien wurde das Firmware-Update ebenfalls gesichtet – jedoch stets für das Galaxy S5.

Galaxy S5 als Impulsgeber

Unter dem Strich jedoch dürfte die Nachricht eine erfreulich sein – auch für Galaxy S4 und Galaxy Note 3 Nutzer. Denn zuletzt wurde bereits gemutmaßt, Samsung würde auch dieses Update überspringen, um gleich Android L zu verteilen.

Doch während tatsächlich das Galaxy S4, Galaxy Note 3 und die neuen Flaggschiffe Galaxy S5 und das bald erscheinende Galaxy Note 4 fest mit Android L – kolportiert wird Android Lion – rechnen können, bleibt abzuwarten, welche Geräte noch mit Android 5 „bestückt“ werden. Das Galaxy S3 GT-I9300, sprich die internationale Variante, scheint aus dem Rennen.

Zumindest Samsung Galaxy S5 Nutzer können sich nun Hoffnungen machen auf das baldige Update. Doch vor allem Galaxy S4 klagen über Android 4.4.2 – und warten somit sehnsüchtig auf das Bug-Fix-Update. Gerade die Akkulaufzeit wurde immer wieder kritisiert – ob hier Android 4.4.4 tatsächlich Abhilfe schafft, bleibt abzuwarten.

HTC ist dabei, für das One M7 und M8 Android 4.4.3 – samt Android 4.4.4 Sicherheitsfeatures – auszurollen. Sony verteilt Android 4.4.4 seit einigen Tagen auch für das Xperia Z, nachdem der Rollout bereits für das Xperia Z1 und Z2 gestartet ist.

Frage an Galaxy S4, Galaxy S5 und Galaxy Note 3 Nutzer: Welche Veränderungen erhofft ihr euch durch Android 4.4.4 KitKat? Und ist euch die lange Wartezeit – im Vergleich zu Mitbewerbern – ein Dorn im Auge? Besten Dank für eure Einschätzungenn.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


11 Kommentare zu "Android 4.4.4: Samsung Galaxy S5 „bremst“ Galaxy S4 und Galaxy Note 3 aus"

  1. Das neue Touchwiz

  2. Ehrlich gesagt glaube ich nicht dran, dass die Akkulaufzeit durch den Bugfix verbessert wird.
    Es wurde von Version zu Version nur noch schlechter.
    Samsung sollte sich mal was einfallen lassen um ihre Kunden zu behalten.
    Auch wenn Samsung nun Marktführer ist, heißt es nicht, dass sie auch wieder fallen können.

  3. Ich habe das S4 von t-mobile und habe diese Nacht das 4.4.4 Update bekommen.

  4. Das S4 mini wird seit dem Wochenende auch mit einem Update versorgt.

  5. Lissandro Dittmar | 17. September 2014 um 14:07 | Antworten

    Ich habe massive Problemen mit mein S5 und WLAN. Das ding ist einfach unerträglich langsam. Ich hoffe die WLAN-Fixes beheben das Problem.

  6. Für mich ist das Update die letzte Chance für Samsung. Tolle Geräte, aber bei Updates und Firmware-Qualität viel zu oft hinter den anderen Top-Herstellern. Austauschbarer Akku und erweiterbarer Speicher sind das A und O, aber wenn Samsung egal ist, dass Millionen von Nutzern mit größeren Bugs auf dem Smartphone herumlaufen dann muss ich mich leider verabschieden von Samsung. Mal sehen was das Update bringt, letzte Chance!

    • Hallo,

      bin auch MEGA angenervt von diesem Sch…teil. Ständig Neustarts und Abbrüche bei eingeschaltetem WLAN und eingehenden Telefonverbindungen. Dazu die FREEZES beim Aufwecken aus dem Stby Mode, UNERTRÄGLICH ! Wenn das nicht bald behoben wird ist dieses S4 das letzte Samsung Gerät. Auch von mir LETZTE CHANCE für Samsung

  7. Ich bin Note 3 (n9005) Custom-Rom User, zumeist P.A.C (CM M10Base), insofern erfreue ich mich schon an 4.4.4
    Leider kann man CM und TW nur schwer vergleichen, aber im Gegensatz zur TW Rom hab ich bei z.B. 4h SoT und 2Tage Laufzeit immer noch genug Batterie um jemanden anzurufen etc. (Meist so 3-8%)

    Ich fände es sogar relativ gut, wenn 4.4.4 TW übersprungen wird, möchte gerne möglichst schnell Android L auf meinem Gerät sehen. Denke mal werde einen Note 4 Port ausprobieren, sobald sie drausen sind.

  8. ich hab zurzeit das note 3 und hoffe das das update meine akkulaufzeit verlängert und auch mal das neue Design wie beim s5 bringt.. der download booster war schon eine gute steigerung und samsung soll weoter am ball bleiben!!

  9. @Danny Raschke. …das glaubst Du doch wohl selber nicht….Kein Mensch hat hier in Deutschland bisher das 4.4.4 fürs S4 bekommen….

  10. Ich wünsche mir endlich die Behebung des SDCard-Bugs.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*