Android 4.4: HTC One, Max, Mini, Nexus 4, 7, 10 und Moto X Update bestätigt

nexus-7-asus-google-2013Google/ Asus

Google hat offiziell – ohne großes Getöse – via Blog Android 4.4 KitKat vorgestellt. Freilich wird das brandneue LG Nexus 5 samt der neuen Android-Version ausgerollt. Doch schon werden die Rufe lauter: Wer bekommt wann ebenfalls das Update?

Ein paar Antworten hat der IT-Gigant aus Moutain View gleich selbst mitgeliefert: Auch das LG Nexus 4, das Mini-Tablet Nexus 7 (2012 und 2013) sowie das Tablet Samsung Nexus 10 erhalten das Update auf Android 4.4. Der Rollout soll in den kommenden beiden Wochen über die Bühne gehen. Auch die Google Play Editions des Samsung Galaxy S4 und HTC One können zeitnah mit dem Update rechnen – jedoch nur in den USA. In Europa sind die Stock Android Geräte nicht offiziell erschienen. Außen vor in Hinblick auf das Update – und das war bereits eine Überraschung – ist das Samsung Galaxy Nexus.

Seit Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich gab es mit Android 4.1, Android 4.2 und 4.3 drei Jelly Bean Nachkömmlinge. Wobei gerade die Unterschiede zwischen Android 4.2.2 und Android 4.3 eher im Detail liegen.


Android 4.4. jedoch kommt mit neuer Optik des Weges – und die Sehnsucht vieler Smartphone-Jünger weltweit dürfte groß sein, Andy im neuen Gewand zu erleben.

Android 4.4: Zeitplan noch vage

Sony so denn wird in der kommenden Woche bekanntgeben, welche Gerätschaften ein Update auf schokoladige KitKat erhalten – fest gesetzt sein dürfte etwa das aktuelle Flaggschiff Xperia Z.

Wiederum in den USA wird das Motorola Moto X mit dem Update auf Android 4.4 bedacht. Das jedoch ist keine große Überraschung, wurde doch die Mobilfunkbranche von Motorola unlängst von Google übernommen. Das Moto X jedoch ist bis dato ebenfalls nicht in Europa auf den Markt gekommen.

HTC derweil war flink und hat bereits bekanntgegeben, dass sowohl das Smartphone HTC One, als auch die „geschrumpfte“ Variante HTC One Mini und das neue Phablet HTC One Max das Update auf Android 4.4 erhalten sollen. Einen genauen Zeitplan gibt es jedoch noch nicht – im Netz wird orakelt, in circa drei Monaten könnte es soweit sein. Aktuell wird auf dem HTC One Android 4.3 ausgerollt. Etwas Zeit bis zum nächsten „Schritt“ dürfte demnach ins Land gehen.

Des Weiteren kann nur spekuliert werden, welche Gerätschaften noch das Update erhalten. Aber: Das LG G2, auf dem das Nexus 5 technisch weitestgehend beruht, dürfte ebenso mit dem Update bedacht werden wie das „reguläre“ Galaxy S4 sowie die weiteren Varianten Zoom, Active und Mini.

Spannend wird derweil sein, welche Tablets neben dem Nexus 7 und 10 zeitnah mit der neuen Firmware rechnen können. Und auch Samsungs 2012er-Flaggschiffe rücken gewiss wieder in den Fokus.

Sobald wir konkrete Hinweise und weitere Bestätigungen der Hersteller für das Android 4.4 Update haben, werden wir zeitnah auf ukonio.de berichten. In der kommenden Woche wird uns zudem das Nexus 5 samt Android 4.4 zugestellt und wir werden die neue Version des mobilen Google-Betriebssystems einem ausführlichen Test unterziehen.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+




Kommentar hinterlassen zu "Android 4.4: HTC One, Max, Mini, Nexus 4, 7, 10 und Moto X Update bestätigt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*