Samsung Galaxy S3, Galaxy S4, Note 2 und Note 3: Android 4.4 Rollout unklar?

samsung-galaxy-s3-galaxy-note-2-samsungSamsung

In den letzten Wochen hat sich Samsung in Bezug auf den Android 4.3 Jelly Bean Rollout für das Samsung Galaxy S3 und Note 2 nicht gerade mit Ruhm bekleckert, auch auf dem Galaxy S4 gab es zunächst Probleme, ehe ein Patch beziehungsweise ein großes Bug-Fix-Update Abhilfe geschaffen haben. Mittlerweile läuft der Rollout für sämtliche freien Geräte, im Falle des Samsung Galaxy Note 3 war Android 4.3 bereits zum Verkaufsstart aufgespielt. Und das Galaxy Note 2 kam bereits vor dem Galaxy S3 zum Zug.

Doch es gibt ja den alten Spruch „nach dem Update ist vor dem Update“. Und wo wird von vielen Galaxy S3, Galaxy S4, Note 2 und auch Note 3 Jüngern die Frage aufgeworfen: Wann schickt sich Samsung denn nun in diesem neuen Jahr an, Android 4.4 KitKat auszurollen?

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+, um bezüglich Android 4.4 für das Galaxy S4, S3, Note 2 und Note 3 auf dem Laufenden zu bleiben.

Nun, offiziell hat sich der südkoreanische IT-Gigant noch nicht zu seinen Update-Plänen geäußert. Während Sony oder HTC längst die Parole ausgegeben haben, im Januar oder im Verlauf des ersten Quartals 2014 würde Android 4.4 KitKat verteilt, hüllt sich Samsung noch in Schweigen.


Die Indiziensuche gestaltet sich also nicht einfach – beziehungsweise tappen wir schnell im Nebulösen. Die Kollegen von gottabemobile.com so denn äußern sich zu den Update-Chancen – etwa für das Samsung Galaxy S3. Es handele sich bei dem 2012er-Flaggschiff um eines der erfolgreichsten Smartphones seit der Steinzeit (frei übersetzt), und so liegt es nahe, dass Samsung auch die bereits leicht ergrauten (so schnelllebig ist das Geschäft) Devices mit der Firmware bedenkt. Aber: Bestätigt ist dies freilich noch nicht.

samsung-galaxy-s4-note-3-s3-note-2-update-android-4-4-itechaddict-com

itechaddict.com

Google etwa hatte verkündet, dass der Android-Update-Support für Nexus-Geräte nach 18 Monaten endet. So schauten Samsung Galaxy Nexus Jünger etwa irritiert aus der Wäsche, denn: Das knapp zwei Jahre alte Smartphone erhielt kein Update auf Android 4.4 KitKat. Doch natürlich hat sich das Galaxy S3 „einige male“ mehr verkauft als das Nexus-Device. Insofern können hier gewiss nicht einfach Parallelen gezogen werden.

Unlängst war zudem eine Liste „geleakt“, die schön aufgereiht das Samsung Galaxy S4, Galaxy S3, Galaxy Note 2 und Note 3 zeigt. Und der Liste ist zu entnehmen, dass tatsächlich alle vier Geräte das Update auf Android 4.4 erhalten sollen – wenngleich das Galaxy S4 und Note 3 womöglich schneller am Zug sein werden.

Sei es drum: Für Samsung war (und ist) der Schritt auf Android 4.3 Jelly Bean immens wichtig, stellt der Schritt doch die Kompatibilität zur Smartwatch Galaxy Gear sicher. Zuvor staubten viele Galaxy Gears, abgelegt auf der Kommode, langsam ein.

Android 4.4: Alles Mutmaßungen?

Nun kann weiter orakelt werden, doch eine Vermutung sei erlaubt: Sobald Android 4.3 tatsächlich auf allen 2012er und 2013er-Flaggschiffen läuft, steht einem Verteilen von Android 4.4 nichts mehr im Wege. Doch die Schmach, Nutzer wochenlang mit einer unausgereiften Firmware werkeln zu lassen, dürfte Samsung meiden wollen. Zu „durchwachsen“ war die Update-Politik im Jahre 2012: Zunächst wurde Android 4.2.2 für das Galaxy S3 und Galaxy Note 2 wegen kolportierter Abstimmungsprobleme mit der UI TouchWiz übersprungen. Und schließlich wurde Mitte November in rund zehn europäischen Ländern ein Android 4.3 für das Galaxy S3 ausgerollt, das schlicht unausgereift war: Das System agierte behäbig, der Homescreen hing sich auf – und Samsung zog die Notbremse, setzte den Rollout aus – und besserte nach.

Ein solches Theater dürfte sich im Zuge des Rollouts von Android 4.4 KitKat für das Galaxy S4, Galaxy S3, Note 2 und Note 3 nicht wiederholen. Denn Samsung möchte gewiss auch zukünftig viele Smartphone-Jünger dazu bewegen, ein Gerät der Südkoreaner zu erstehen.

Und das Samsung Galaxy S5 kündigt sich bekanntermaßen bereits an. Gerüchte besagen, dass das Galaxy S5 zum Marktstart mit… – natürlich – Android 4.4 KitKat ausgerollt, äh ausgeliefert wird. Für ein neues Gerät darf es freilich stets nur das Beste sein.

Was glaubt ihr: Wird Android 4.4 KitKat tatsächlich auch auf dem Samsung Galaxy S3 und Galaxy Note 2 ausgerollt, oder hat Samsung die Firmware „nur“ für das Galaxy S4 und Note 3 eingeplant? Über eure Rückmeldungen und Einschätzungen sind wir dankbar.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+




13 Kommentare zu "Samsung Galaxy S3, Galaxy S4, Note 2 und Note 3: Android 4.4 Rollout unklar?"

  1. Also nach diesem Hick Hack mit 4.3 sollte Samsung schon um das Gesicht zu wahren auch die „älteren“ Geräte mit 4.4 beliefern ähhhh berollen 🙂

  2. was samsung in zukunft macht, ist mir völlig egal. das Update für das S§ habe ich am 26.12.2013 erhalten, da hat es samsung für freie geräte ausgerollt. aber aufgrund der miserablen Update-Politik und der Null-Info-philosophie werde ich kein Samsung Smartphone mehr kaufen.Viele Nutzer haben in den vergangenen Wochen hier geschrieben, dass dieses ihr letztes Samsung Handy war, bleibt doch auch zu hoffen, dass viele dieser Meinung auch bleiben und Samsung den Rücken kehren werden.

  3. Michael Gebhardt | 5. Januar 2014 um 19:04 | Antworten

    muss gestehen, Samsung kann bei mir aktuell auch nicht punkten …
    wenn ich mir allein Anschaue wie man als Kunde informiert wird den ganzen Updatezirkus
    die ungewisse warterei sehe ich dies aber dann doch wieder positiv, den
    ich bekomme ja super geholfen,zu Erkennen was vom Kunden gehalten wird
    und wie wichtig ich als Kunde denn bin …
    Ist auch etwas wert bei Entscheidungen ..

  4. Sebastian Weikerz | 5. Januar 2014 um 22:25 | Antworten

    Wollte nach Jahren der IPhones mal was Neues und hatte mich für das Samsung S3 entschieden – das war ein sehr großer Fehler. Ich habe bei keinem Technik-Produkt bisher einen so schlechten Update-Support erlebt. Wir sprechen hier über ein Flagschiff das auch stolze 600 Euro gekostet hat und dafür ist der Samsung Support bzw. die Produktpflege eine Katastrophe. Nie wieder ein technisches Gerät aus dem Hause Samsung! Andere Hersteller von Android-Phones bekommen es doch auch hin…..

    PS. Das Ukonio-Team macht eine super redaktionelle Arbeit – ein herzliches Danke dafür!

  5. Nach den ganzen Update patzern wird Samsung sehr wohl darum bemüht sein, seinen Ruf in Bezug auf seine Updatepolitik deutlich zu verbessern! Auch muss man Bedenken wie viele Millionen male sich das S3 verkauft hat und es ist heute immer noch unter den Top20 Handys vertreten in vielen Rankings, alles in allem sieht es also eher so aus, dass kitkat kommen wird.
    Machen sie diesen Schritt nicht, so bin ich mir sicher, werden auch einige vom Samsung Zug abspringen und sich anderen Herstellern zuwenden.

  6. Mir ist das Update zu 4.3 so ziemlich wurscht geworden, nachdem ich die Meldung las mit 4.4. Ehrlich gesagt, hat mich DAS irritiert und und nicht das rollout – roll-in, rollste wech in Wellen. Wenns kommt, kommts, wenn nicht ist auch nicht schlimm. Ich bin mit dem Samsung S3 vollends zufrieden. Es funktioniert so wie es soll. Ich war nur scharf auf das Update 4.3 wegen der Option ext-sdcard.

  7. Lach hier wird schon Diskutiert ob das Android 4.4 fürs Samsung Galaxy S3 kommt und ich habe noch nicht mal das Update für 4.3 .

    Langsam echt ne traurige Nummer Samsung .

    Mein Handy :

    Samsung Galaxy S3 aus Frankreich ( XEF )

    Samsung sollte erstmal schauen das Android 4.3 KOMPLETT ausgerollt ist anstatt jetzt schon von der nächsten Android zu reden .

  8. Ich hatte Samsung mal wegen der 3×4 Tastatur angeschrieben
    und da kam das zurück
    da ist von Update die rede,das lässt doch hoffen
    oder???

    Zitat:

    Bitte entschuldigen Sie, dass wir uns erst heute melden. Aufgrund erhöhter Nachfrage war uns dies leider nicht eher möglich.

    Sie sind nun enttäuscht, dass Sie nach dem Update Ihres Samsung GALAXY S III die 3×4-Tastatur nicht mehr vorhanden ist. Schön, dass Sie sich an uns wenden. Sehr gern beraten wir Sie natürlich.

    Eingebettete Anwendungen werden stetig aktualisiert, um Ihr Samsung GALAXY S III immer auf dem neuesten Stand zu halten. Hierbei werden ganz unterschiedliche Kriterien bewertet, z. B. Aktualität, Nutzungsvielfalt, Kompatibilität und die Zusammenarbeit mit den Anbietern.

    Dabei kann es vorkommen, dass wir Apps und Funktionen entfernen oder durch neue ersetzen, wenn diese Kriterien nicht mehr erfüllt werden.

    Bitte verstehen Sie deshalb, dass wir die 3×4-Tastatur in der aktuellen Firmware-Version nicht mehr anbieten. Hierbei handelt es sich also um keinen Fehler. Ergänzend finden Sie nun aber die Deutsche Tastatur zur Auswahl, diese bietet zusätzlich die Umlaute.

    Wir dürfen Ihnen verraten, dass unsere Entwicklungsabteilung bereits die Möglichkeit prüft, die Tastatur mit einem zukünftigen Update wieder zu ergänzen. Bitte verstehen Sie aber, dass wir Ihnen noch nicht abschließend sagen können, ob und wann dies der Fall sein wird.

  9. Mir wurscht ab nächste Woche kommt bei mir alles aus einer Hand Gerät und Betriebssystem alles von Google und zwar das Motorola Moto G. Ein blick lohnt sich.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*