Android 6.0: Samsung Galaxy S6, S5 und Note 4 jetzt Schlusslichter

neue-htc-one-m8-screenshot-htcHTC

Der Januar neigt sich so langsam aber sicher dem Ende entgegen, doch Android 6.0 macht noch längst nicht auf allen Geräten die Musik. Während es in Bezug auf das HTC One M8 und One M9 Neuigkeiten gibt und Sony immerhin durch die Beta-Phase von Android M für das Xperia Z3, Xperia Z3 Compact, Xperia Z5 und Co. einen Erkenntnisgewiss erzielt hat, geht es bei Samsung – zumindest dem Anschein nach – aktuell nicht voran.

Denn nachdem sich Android 6.0 Marshmallow auf dem Samsung Galaxy S6 oder Galaxy S6 Edge immerhin schon gezeigt hat, ist der Rollout noch auf keinem Gerät offiziell hierzulande gestartet. Neben Galaxy S6 Nutzern warten auch noch Besitzer eines Galaxy Note 4 oder Galaxy S5 auf das Firmware-Update.

Der Xperia-Blog berichtet derweil, dass Sony eine Umfrage unter den Android 6.0 Beta-Testern gemacht habe. Seit Juli vergangenen Jahres können Besitzer des Xperia Z2, Xperia Z3 und Co. Android M munter testen. Und siehe da: Der überwiegende Teil der Nutzer würde laut des XperiaBlogs liebendgern Android 6.0 aufgespielt lassen – selbst in jener Beta-Version mit Bugs, anstatt zu Lollipop zurückzukehren. Das Thema ist wohl ausgelutscht.


Doch sei es drum: Weder für das Sony Xperia Z1, Xperia Z2, Xperia Z3, Xperia Z3+ oder das neue Xperia Z5 sowie die Compact-Varianten ist der Android 6.0 Rollout bis dato offiziell gestartet.

Grund zur Freude haben zudem HTC One M8 Nutzer hierzulande: Android 6.0 wird nun höchst offiziell verteilt. Und das HTC One M9 soll in Kürze auf das One M8 folgen. HTC verkündete die Rollout-Meldung via Twitter.

Samsung lässt sich offenbar Zeit. Doch womöglich geht es schon in Kürze ganz schnell, und nicht nur das Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge erhalten das Update, sondern auch das Galaxy S5, Galaxy Note 4 und Galaxy Alpha. Denn: Eine offizielle Liste jener Geräte, die am „Ende des Tages“ tatsächlich das Android 6.0 Marshmallow Update erhalten sollen, hat der südkoreanische IT-Gigant noch immer nicht veröffentlicht.

Während Samsung Galaxy S6, Galaxy S6 Edge, Galaxy Note 4 oder Galaxy S5 Nutzer hierzulande auf Android 6.0 Marshmallow warten, geht es bei HTC voran: HTC Dach meldet Vollzug.

Nachdem das HTC One M9 bereits das Update erhalten hat, folgt nun also der Rollout für den Vorgänger. HTC teilte via Facebook mit: „Das HTC One M8 wird ab heute mit Android 6 versorgt.“ Mit an Board sei die hauseigene Benutzeroberfläche Sense 7 – auch hier gab es Überarbeitungen.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

1 Kommentar zu "Android 6.0: Samsung Galaxy S6, S5 und Note 4 jetzt Schlusslichter"

  1. Das ist doch alles ein Witz. Bis Android 6 den Weg auf die Geräte findet ist es schon wieder veraltet weil Android 7 schon wieder Ende Sommer vorgestellt wird. Also wird es echt lächerlich was die Hersteller sich da erlauben. Sollen mal weniger auf Hauseigene Oberflächen bauen sondern Android Vanilla lassen wie es ist und den Scheiß gefälligst Zeitnah an die Verbraucher ranbringen. Meiner Meinung nach gehört nicht nur Samsung, sondern der Rest wie HTC und Co. Ebenfalls verklagt. Das ist ja langsam nicht mehr normal. Allein schon das Beta-Programm. Was muss das bald ein Viertel Jahr laufen. Es reicht doch 2 Wochen wenn alles gut ist dann fertig machen und raus damit.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*