iPad mini und Nexus 7: Mini-Schlagzeilen zum Wochenstart

google-nexus-7-asus-tablet-2012-andres-lehmannAndres Lehmann

Die Kollegen von MacWeekend.com haben am Wochenende ganz offensichtlich nicht sonderlich viel zu schaffen. Und da Droptests in Mode gekommen sind – zuletzt wurden etwa bereits das iPad mini und das Nexus 7 fallen gelassen, um zu vergleichen, welches Gerät mehr Schäden davon trägt, wurde nun das Asus Nexus 7 mal eben von einem Hochhaus geworfen.

Und – die große Überraschung: Das Nexus 7 von Google „ist hin“, im Eimer, kaputt. Nachdem andere Drop Tests durchaus mit einem Grinsen aufgenommen werden, zeugt das Video doch von einer zu gefüllten Portokasse der Redaktion. Auch die User bei YouTube strafen das „Testvideo“ ab. Es ist zuweilen ja auch eine verkehrte Welt: Sehnsüchtig warten Nutzer hierzulande auf das Nexus 7 3G – das am vergangenen Dienstag nach wenigen Minuten im Google Play Store ausverkauft war. Und andere Blogs werfen das Nexus 7 einfach mal so vom Dach.


Während das Nexus 10 übrigens – zumindest in den USA – wieder im Store gelistet sein soll, ist bezüglich des Nexus 7 samt 32 GB Speicher und 3G-Unterstützung noch nichts bekannt. Wann es wieder in den Verkauf kommt, ist daher unklar.

Und dauch das iPad mini sorgt für Schlagzeilen. In diesem Fall wurde zwar das nicht das Mini-Tablet von Apple fallen gelassen – jedoch aber geklaut. Vom Flughafen JFK wurden offenbar zwei Paletten mit dem neuen iPad mini gestohlen. Das FBI hat nun die Räuber dingfest gemacht – offenbar hatten die Diebe mit einem Flughafenmitarbeiter kooperiert. Und dieser hat die Klappe nicht gehalten und mit Kollegen über den Coup geplaudert.

Zwei Paletten iPad mini – das sind mal gleich 3.600 Stück. Es bleibt zu hoffen, dass die Kollegen von MacWeekend.com die Gerätet nicht in die Hand bekommen. Sonst machen auch diese – vom Flughafen JFK gekommen – den Abflug…




1 Kommentar zu "iPad mini und Nexus 7: Mini-Schlagzeilen zum Wochenstart"

  1. Also, sein Nexus 7 vom Dach zu werden, das ist schon eine hervorragende Leistung. Da kann der Blödmann sein ganzes Leben stolz auf diese Tat sein. Toll, weiter so!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*