iPhone 5 durch Samsung Galaxy S3 Werbung „attackiert“

werbung-samsung-galaxy-s3-iphone-5Samsung

Nicht nur vor Gericht geht es hoch her – und in Sachen Veröffentlichung neuer Gadgets geben Samsung und Apple weiter Gas: Am 12. September hat Apple das iPhone 5 der Weltöffentlichkeit präsentiert – und bereits wenige Tage später schickt sich Samsung an, sein aktuelles Flaggschiff, das Galaxy S3, massiv zu bewerben. Zwar ist das Device des IT-Giganten aus Südkorea schon seit Ende Mai im Handel, doch vermutlich haben – trotz 20 Millionen verkaufter S3 – viele User mit dem Kauf noch gewartet. Erst wollten sie abwägen, welches Device denn nun wirklich besser sei: Das iPhone 5 oder das Samsung Galaxy S3.


Samsung möchte so denn ganz offenbar bei der Entscheidungsfindung ein wenig nachhelfen – und veröffentlichte in den USA eine recht aggressive Werbung. Diesmal handelt es sich um kein Video – wir erinnern uns an jene durchaus gelungenen Spots, in denen etwa ein Galaxy S2-Nutzer am Apple Store vorbeischlendert und die dort ausharrenden Apple-Jünger (Marktstart des iPhone 4S) vom Vorteil seines Devices überzeugen wollte. Dies ist ihm – zumindest in jenem Werbespot – natürlich geglückt.

✎ Samsung Galaxy S4: S3-Nachfolger der iPhone 5 Herausforderer?

Etwas anders ist es da um jenes Werbeplakat bestellt, das nun in den USA für „Aufsehen“ sorgt: Samsung stellt „schlicht“ die technischen Spezifikationen des iPhone 5 denen des Samsung Galaxy S III gegenüber. Und siehe da: Selbstverständlich schneidet das Galaxy S3 – aus der Sicht Samsungs – deutlich besser ab. So zumindest der Eindruck, wenn die Liste der Eigenschaften „studiert“ wird. Ob der südkoreanische IT-Gigant in allen Punkten recht behält, das möge ein jeder Nutzer selbst entscheiden. Denn neben den technischen Spezifikationen dreht sich natürlich auch einmal mehr vieles um die persönlichen Vorlieben. Und: iPhone 5 und Galaxy S3 unterscheiden sich. Zumindest „rein äußerlich“.

19 Kommentare zu "iPhone 5 durch Samsung Galaxy S3 Werbung „attackiert“"

  1. Die Konteraktion finde ich einfach klasse. Gut gemacht Freunde. Die Aktion von Samsung finde ich einfach lächerlich und ärmlich.

    • Gebe ich Joe recht. Verstehe langsam dieses befremdliche Apple-Bashing der Samsung User – wenn der Hersteller es den Usern schon so vormacht. Ich bin mit Apple zufrieden – okay, die Hardware ist vielleicht nicht immer die Neuste, aber sie ist äußerst solide und verliert kaum an Wert. Außerdem ist IOS ein natives Betriebssystem. Da kann man schonmal eine ältere Prozessorgeneration als bei Android, das aus Java- VM Bytecode erst noch in Maschinensprache übersetzen muss, nutzen.
      Und ohne Job’s Visionen hätte niemand von uns ein Touch-Smartphone in diesem Umfang in Händen. Und Android wäre auch niemals entstanden. Da müssen alle einfach mal ehrlich bleiben. Ohne Samsung hingegen wäre der Druck auf Apple viel geringer – was wiederum den Appleusern zu Gute kommt.

  2. Interessant, wie man sich immer wieder eine offensichtliche Enttäuschung schönreden muss. Fakt ist, dass das iP5 auf dem Stand der Androiden von 2011 ist. Bei etlichen Berichten zu den Neuerungen besteht der Text zu zwei Dritteln aus Beschreibungen des Gehäuses. Also wenn das Mainfeature eines Gerätes seine Hülle ist, dann läuft einiges schief!
    Das Kontra-Poster ist im übrigen nichts wert, denn auch die SIII-Liste könnte man verlängern. Die WESENTLICHSTEN und WICHTIGSTEN Punkte hatte Samsung aber schon erwähnt.

    Ach übrigens der Zwangsankettung via iTunes ist KEIN Vorteil! Ein mobiles Gerät an eine stationäre Software zu binden, war so um 1995 noch üblich und ist heute eher eine Hürde und Last zumal es iTunes nicht mal für alle gängigen Betriebssysteme gibt.

    Aber mir solls egal sein.. ich hab mein Note, bin damit glücklich, weil ich viele Dinge machen kann und auch mache, wo das iPhone sich sperrt.. wenn ich Leute über das iPhone prahlen sehe und höre, dann lächle ich nur und höre im Kopf die Stimme von Nelson (Simsons) „Ha ha! Du hast Dich veräppeln lassen!“ *g*

    Ansonsten.. liebe Grüße und viel Spaß mit dem Retro-Gerät.. ;o)

    • Allein schon das du mit Fakten Argumentierst die nicht existieren, sagt mir das du ein Dummschwätzer bist… Oder aber du hast bereits ein IPohne 5 und weißt genau was sich alles in IOS6 verändert hat, wie es sich mit dem A6 Chip zu surfen anfühlt. Oder wie es ist wenn du nicht an einen begrenzten Speicher gebunden bist, weil du genau weißt, in deiner Cloud ist alles was du brauchst.

      Informier dich gescheit und versuch objektiv an die Sache ran zu gehen. S3 ist sicherlich toll für die einen, aber die anderen wollen eben ein IPhone, was genau so gut ist.

      Grüße Macro.

  3. wie joe schon sagte…. das ist einfach nur lächerlich,

  4. Der Kommentar von Bugs zeigt halt wieder: Gefährliches Falschwissen, Vorwurf der Prahlerei und und und. Die Samsung Geschäftsführung kann sich mit ihren Usern wunderbar identifizieren. 🙂 Da haben sich die richtigen gefunden.

    Ich frage mich warum die Gemüter der Samsung User immer auf 200% laufen, wenn ihr Gerät doch das Non+Ultra ist. Das ist ein Paradoxon. Warum werden sie mit ihren Geräten nicht einfach glücklich? Ich werde gern „veräppelt“ und bezahle gern mehr für hochwertigere, durchdesignte Geräte. Und an dieser Magie wird kein Apple-Basher irgend etwas ändern. Da könnten jetzt noch 1000 Kommentare folgen. Die Gerät werden gekauft – und die Bestellserver der Telekom rauchen… Also was solls. Leben und leben lassen.

    • Ich kann Dir erklären, was mich zu solchen Kommentaren treibt. Das sind permanente Ankündigungen und Versicherungen einiger Apple-User, die vor dem 12.9. immer wieder betont haben, dass Apple eine Revolution mit dem iP5 auslösen und Samsung in die Schranken und Android zerstören wird. Auch die Behauptung, alle würden von Apple klauen. Da hab ich vielleicht mal Neuigkeiten für Euch: http://9gag.com/gag/5195630?ref=fb.s
      Dieses überhebliche Gehabe, das Tun als sei man stylisch in einem anderen Universum und was besonderes, Teil einer großen Apple-Familie usw.. DAS ist lächerlich! Das wirkt wie das Kompensieren einer durch Marken-Mobbing geschädigten Kindheit. Lächerlich ist aber auch, dass die Vorstellung eines schnöden Smartphones, das mal eben so in der Mittelklasse siedelt, ganze Schlagzeilen füllt. Da fragt man sich, ob die Leute keine anderen Hobbys oder Probleme haben. Dass das alles, auch die Berichte im TV nur lanciertes Marketing ist, erkennen dabei die wenigsten. Das iPhone ist nun mal nichts besonderes und wenn ich vergleiche, was ich mit meinem Note in Verbindung mit meinem Linux-Mediaserver alles anstellen kann, wo Apple einfach versagt oder sich verweigert, dann bestätigt die Praxis das ganze nur.
      Unbezahlbar sind verschämte Blicke von iPhone-Usern, wenn sie sehen, dass ich in der S-Bahn mal eben eine TV-Aufnahme kucke, die zu Hause auf dem Mediaserver liegt und automatisch auf dem Phone zur Verfügung steht. Diese Aufnahmen kann man auch mit anderen teilen, ein Link zu einem mp4 wird generiert und versendet, aber wehe Du bist iPhone-User, dann verweigert das Gerät den Download und das Abspielen. Aber so weit muss man ja gar nicht gehen, schon das einfache versenden von Dateien via Bluetooth auf Geräte anderer Hersteller ist beim iPhone eine nicht zu realisierende Aufgabe. Für mich ist das Schrott.
      Es mag sein, dass das iPhone innerhalb der eingezäunten Glitzerwelt von Apple keine spürbaren Beschränkungen aufzeigt, aber wehe, es kommt nur ein Gerät eines anderen Herstellers ins Spiel, dann beginnen die Probleme. Und genau da zeigt sich die wahre Qualität eines mobilen Gerätes. Wenn es nicht universell und interdisziplinär agieren kann, ist es schlicht mangelhaft.

      • Bugs du …! Ohne Apple gäbe es noch längst keine Smartphones wie sie heutzutage existieren. Überdenke mal wie unverschämt es von den Samsung-Usern ist. Erst kopiert ihr jegliche Apple Geräte so wie die Software, entwickelt dann jahrenlang Smartphones bis sie den iPhones das Wasser reichen können ( Hardwaremäßig meine ich jetzt, Viel Hardware nützt einem aber auch nichts wenn die Software bugt und langsam ist) und dann geht ihr gegen Apple. Unverschämt, einfach unverschämt. Werde doch glücklich mit deinem 10 Kilo schweren Note, dann muss man beim Telefonieren wenigstens nicht dein Gesicht sehen.

        • Du glaubst alles, was Apple so erzählt oder? Alles, was Apple gemacht hat basiert auf Grundlagenforschungen anderer. Die Ursprünge der heutigen Smartphones liegen nicht bei Apple sondern bei Palm, Nokia, Sony , RIM und vielen anderen. Was die Hardware betrifft hat Apple nie selbst was gebaut, sie kaufen alle teile nur ein und schrauben es inzwischen nicht mal mehr selbst zusammen. Ohne Samsung gäbe es nicht ein einziges i Phone. Und deswegen besteht Apples Patent Depot auch nur aus so schwachsinnig trivialen Dingen wie runde Ecken, grüne Icons und Wischgesten..

          • … Du glaubst auch alles was Samsung dir sagt oder? Welches war denn das erste Smartphone, egal wer es zusammen geschraubt hat? Wenn du dir ein IPhone kaufst, dann liebst du Design, Feststoffe wie Aluminium, einfache Handhabung, eine Benutzeroberfläche die nicht nach einer Maschine aussieht. Wenn du großartig mit Linux und Co. hantieren musst dann tus! Aber verurteile uns nicht wenn wir einfach nur ein wunderschönes Smartphone haben wollen, das unsere Befehle so ausführt wie wir es wollen und das uns so Vernetzt wie wir es wollen.

            Mach du es mit deinem Plastik-mini-Grafiktablett/ Fernsehr/ Snowboard so wie du willst, wir brauchen das echt nicht!

          • Rim, Palm, Nokia und Sony sind jene, die auf dem Smartphonemarkt ein Nischenprodukt vertreiben. Sie haben Vorarbeit geleistet – klaro, aber daraus gemacht haben sie nichts. Da musste erst ein Visionär kommen und zeigen was man aus all den kleinen Dingen schaffen kann. Nämlich das „heutige“ Smartphone.
            Irgend jemand hat mal das Rad erfunden. Der war wirklich gewitzt, aber hat er auch den Reifen erfunden? Wohl eher nicht.

            Wir sollten froh sein, dass alles so gekommen ist. Dass Samsung alles kopiert ist schon schlimm genug – Sie stibitzen sich keine Features von den Herstellern – nein sie kopieren ein komplettes Produkt. Zum Glück mit mäßigem (und für sie kostenlosem) Google-OS, aber trotzdem als Paket. Das alles ist noch kein großes Thema, aber dann noch das Original verhohnepipeln, die eigenen Anhänger zur Hetze aufrufen – das ist einfach nur peinlich. Ich bete, dass die Mehrheit der User im sozialen Umfeld nicht so ein Verhalten an den Tag legt – falls doch: schade für die Mitmenschen!

            Apple hat übrigens niemals abwertend über andere Hersteller gesprochen. Auf den Keynotes werden Produkte wie: Sony Vaio Notebook, Samsung Galaxy Flagship etc. immer lobend erwähnt. Als sehr gute Geräte werden sie bezeichnet und dann (letztendlich werbewirksam) mit Apple Produkten verglichen – aber niemals abwertend – eher konstruktiv. Entscheiden kann dann letztendlich der Kunde. Allein für diese Fairness liebe ich Apple. Ich hoffe sie lassen sich auch in Zukunft nicht aus der Reserve locken.

          • „Nichts draus gemacht“ würde ich das nicht nennen. Sie haben Grundlagenforschung am Markt betrieben, die Apple schließlich „mal eben so“ mitnehmen konnte und als immer deutlicher wurde, wo sich die Technik hinbewegt ist Apple eingesprungen. Sie haben Glück gehabt, den richtigen Moment erwischt zu haben. Ich streite auch nicht ab, dass sie Trends gesetzt haben bis zum iPhone 3, aber danach lies es deutlich nach und mit dem iPhone 5 haben sie gerade mal so ans Mittelfeld Anschluss gefunden, technisch gesehen kommt das iPhone 5 ein gutes Jahr zu spät.. und wenn man bedenkt, dass nach 3G, 3GS, 4, 4S und 5 vermutlich „nur“ eine 5S folgt und das iPhone 6 mit wirklichen Neuerungen erst in zwei Jahren erscheint, wird das noch krasser. 2 Jahre sind beim iPhone eine Generation, bei der Konkurrenz aber zwei.

          • Fresco du bringst es auf den Punkt 🙂

  5. Somit behauptest du, ich könnte keine Videos von meinem Homeserver auf dem Iphone schauen? Wiedereinmal gefährliches Halbwissen – das ist schlichtweg Unsinn.

    Zerstören wird Android niemand – das hat auch niemand (außer Jobs in der Bio) behauptet. Und ich denke er war einfach ziemlich verletzt, dass ein Boardmitglied einfach Apples Ideen klaut und eine eigene Aktion startet.

    Trotzdem verstehe ich Deine Aufregung nicht. Das Gerät ist einfach genial und Software und Hardware kommen aus einer Hand. Ich programmiere Android und IOS Apps. Bei Android bekomme ich einfach nur die Krise. Diese vielen Auflösungen, die vielen Geräte und Features… und überall soll es gut aussehen. Von HTC bis Samsung – einfach nur ätzend… aber ich beklage mich nicht. *hust* 😉
    Ich akzeptiere das es beide geben muss. Privat entscheide ich mich dann halt für das IOS Gerät.

    Der „Hype“ ist ein „Hype“ weil er es verdient. Nicht mehr und nicht weniger. Und da muss sich jeder selbst entscheiden, welchem Hype er sich anschliesst.
    Ich halte Android nicht für schlecht – im Gegenteil. Sie machen sich – und das ist gut so.
    Im täglichen Gebrauch würde ich es jedoch nur unter Protest nutzen. Ich bastel schon genug herum, programmiere, modifiziere etc.. Da möchte ich wenigstens, dass mein Mobil-Telefon einfach nur „einfach“ ist. Und diese Sicherheit gibt mir Apple: Sowohl beim Telefon, also auch bei meinem MacPro, meinen Imacs und meinem MacBookAir. Der Unterbau ist Unix (BSD) und da komme ich her – es beachtet die Syntax und ein Portieren von Anwendung ist ein Genuss.

    Du musst lernen zu verstehen, warum Menschen Dinge tun oder warum nicht. Es ist nicht immer mit einem Satz geklärt. Niemand ist „hohl“ nur weil er ein Iphone hat. Nein, oft verstecken sich ganz gewitzte Leute unter den Apple-Usern. Keine breite Öffentlichkeit lässt sich von einem Konzern blenden – wenn nicht wirklich etwas dahinter steckt. Dafür sind die Konsumer einfach zu intelligent. Die Studenten, die Iphones bauen machen mich auch nicht wirklich glücklich, aber Samsung lässt auch bei Foxconn bauen. Es gibt keinen Bad- oder Good Cop. Alle sind irgendwie bad. Wir Menschen sind halt so.

    • Das ist kein Halbwissen, sondern eine Tatsache! Ich hatte einer Freundin mal einige Aufnahmen schicken wollen. Der Upload und das Senden des Links liefen völlig normal. Auf meinen Geräten konnte ich diesen Link direkt abspielen oder speichern. Sie aber berichtete, dass das iPhone diesen Link nicht akzeptieren wollte. Ich hab es mir angekuckt und es stimmt. Es war nicht möglich, das Ding zum Abspielen oder Speichern zu bewegen. Dafür eine fadenscheinig Meldung, dass das aus irgendwelchen Gründen nicht ginge. (Am Speicher lags nicht) Das gleiche bei Links zu mp3 Files. Es war ein einziger Krampf, in meinen Augen nicht kundentauglich.

      Ein anderes Problem, Gast mit iPhone möchte ein Hörbuch von mir mit dem iPhone hören. Das Ding liegt hier als CD und mp3 vor. Nun gibt es hier aber kein iTunes, weil Apple meine Betriebssysteme ignoriert und es war nicht möglich, einfach mal mp3-Files auf dieses Ding zu portieren. DAS kann man doch nicht als userfreundliches Handling bezeichnen. Bei meinem Android schnapp ich mir das Teil greife darüber einfach via SSH auf meine Dateien auf meinem Homeserver zu und kopier mir das runter, was ich haben will. Fertig. Beim iPhone muss alles zwanghaft über iTunes laufen und das ist einer der gravierendsten Nachteile dieses Systems. Schön bunt, aber alles in Ketten gelegt.

  6. Typisch Apple Fanboys. Ihr tut wieder mal so als wäre es Blasphemie sich über Apple lustig zu machen. Das ist nur ein Telefon. Also chill!

  7. we chill…

  8. Wie schrieb Karl: …es ist nur ein Telefon. Recht hat er! Auch manch andere kritische Äußerungern gegenüber Apple sind richtig. Es gilt für sich anzuwägen, was er/sie braucht. Meine Erfahrung, dass das Apple System ohne Probleme funktioniert und ein stabiles und sicheres System darstellt. Das ist wichtig für mich, da es beruflich eingesetzt wird. Grundsätzlich freue ich mich, wenn jemand mit seiner Wahl zufrieden ist und anderen ihre Wahl lässt. Samsung ist ein aggressiv [… gekürzt, Amerkung der Redaktion] geführtes Unternehmen (siehe Sternbericht), die ich nicht mit meinem Kauf unterstützen möchte. Ein Wort zum S3. Ein gutes Telefon, keine Frage. Für mich ist es nichts, da es zu groß ist. Wie schon erwähnt geht es mir mehr das Unternehmen Samsung, deren [… gekürzt, Amerkung der Redaktion] Ziel es ist, mit allen Mitteln Marktführer zu werden.

  9. Ich bin wohl zu alt,das zu verstehen.Wenn ich 12 Stunden vor einem Laden stehen würde um 600 Euro zu opfern und der erste Verkäufer umarmt mich,käme ich mir absolut blöde vor.Und Unterwegs Musik hören und telefonieren und Fotos machen konnte ich schon in den 80ern.Nicht mit demselben Gerät aber Fotos bleiben Fotos,Musik bleibt Musik.Früher galt es als Folter seinen Freunden alle seine Urlaubsbilder vorzuführen und das ist heute also cool? Dammit,ich bin ECHT alt.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*