iPhone 6S und iPhone 7: Folgen auf das iPhone 6 zwei Geräte auf einen Streich?

apple-store-logo-fith-avenue-new-york-city-manhattan-2014-andres-lehmannApple Logo | © Andres Lehmann / ukonio.de

So langsam aber sicher kommt Bewegung ins Spiel: Laut knowyourmobile.com könnten sowohl das iPhone 6S als auch das iPhone 7 noch in 2015 erscheinen. Das iPhone 6S wäre demnach eine „aufgepeppte“ Variante des iPhone 6. Und das iPhone 7 – wenn man so möchte – eine Neuentwicklung, die sich auch optisch vom iPhone 6 und (dann) iPhone 6S abgrenzen könnte.

Als Grund wird die Sorge des Apfel-Konzerns angegeben, dass zu viele Nutzer auf das iPhone 7 warten – und das iPhone 6S und das iPhone 6S Plus alleine – frei übersetzt – in den Kaufregalen der Dinge harren könnten. Doch eine „Doppel-Strategie“ würde bedeuten, dass das iPhone 6S – analog des iPhone 5C – preislich „erschwinglich“ wäre. Und das iPhone 7 wäre demnach das neue Flaggschiff, das überraschend schon in 2015 – und nicht erst im Herbst 2016 erscheinen würde.


Andere Gerüchte gehen noch weiter: Ein iPhone 6S würde gar nicht erst das Licht der Welt erblicken – sondern nur ein iPhone 7. Natürlich wäre auch denkbar, dass Apple schlichtweg seine „Nummerierung“ ändert, und das iPhone 7 auf das iPhone 6 folgen lässt, obwohl es sich „gefühlt“ um ein iPhone 6S handelt. Doch ein solcher „Etikettenschwindel“ und Abkehr der bisherigen Produktstrategie ist dann doch eher unwahrscheinlich.

Nun, andere „Quellen“ besagen, dass im Juni die Massenproduktion eines iPhone 6S starten soll – von einem iPhone 7 ist hier nicht die Rede.

iPhone 7: Apples Antwort auf die Konkurrenz?

Fakt ist aber auch: Die Konkurrenz von Apple hat die Karten auf den Tisch gelegt. Das Samsung Galaxy S6, HTC One M9 und zuletzt das Sony Xperia Z4 und LG G4 wurden vorgestellt. Apple könnte somit im Spätsommer mit dem iPhone 6S nachziehen – und womöglich mit einem iPhone 7 zusätzlich vorlegen: Ein solches Marketing wäre ein gewichtiges Ausrufezeichen.

Doch prinzipiell gilt: Apple ist nicht in Zugzwang. Sowohl das iPhone 6 als auch das iPhone 6 Plus waren große Erfolge. Doch nach dem iPhone ist bekanntermaßen vor dem iPhone.

Jedoch wäre es – unter dem Strich – dann doch eine große Überraschung, würde sich Apple von seiner Strategie abwenden. Vieles spricht – trotz aller wüsten Spekulationen – dafür, dass dann doch im Spätherbst auf einer Keynote in Cupertino das iPhone 6S vorgestellt wird. Und das iPhone 7 würde „erst“ in 2016 folgen.

Oder aber, Apple überrascht. Dies wäre gewiss kein Novum.

Was glaubt ihr: Zaubert Apple schon in 2015 ein iPhone 7 aus dem Hut – oder rechnet ihr fest mit dem iPhone 6S? Über eure Einschätzungen sind wir dankbar.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


2 Kommentare zu "iPhone 6S und iPhone 7: Folgen auf das iPhone 6 zwei Geräte auf einen Streich?"

  1. Äußerst unwahrscheinlich…! Wenn ein 6S UND ein 7er zur selben Zeit rauskommen würde wäre der Kaufanreiz für ein schon zum Marktstart „veraltetes“ 6S im Vergleich zum 7er völlig ruiniert. Daher müsste wenn überhaupt das 7er so dermaßen mehr überteuert angeboten werden (das 6S wird wohl kaum günstiger als das jetzige Model) dass man sich fragen kann ob man Apple nicht ohnehin schon wegen „Wucher“ anklagen kann bei einem schon aktuellen Preis um die 1000 Euro bei Produktionskosten von knapp 150 Euro pro Model…

  2. Selbst wenn Apple das iPhone 6S und das 7er etwas zeitverzögert, dennoch aber noch im selben Jahr, sprich im letzten Quartal veröffentlichen würde wäre das ein enormer Vertrauensbruch bezüglich der Nutzer. Denn in der Regel schafft man sich ein dermaßen luxuriöses, sprich teures Mobiltelefon nur alle zwei oder auch jährlich an. Wie groß wäre die Enttäuschung nur Wochen später nach Vertrags- oder Kaufabschluss schon ein veraltetes Gerät sein Eigen zu müssen… Wo gerade Apple-Fans gerne im Glauben schwelgen das momentan non plus ultra aller zu besitzen… Es wird so also niemals eintreffen.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*