Mehmet Scholl bleibt bis 2014 als Fußball-Experte am Ball

mehmet-scholl-swr-andre-polingSWR//Andre Poling

Als Günter Netzer seinen „Rücktritt“ erklärte, waren viele Zuschauer skeptisch: Kann die ARD einen ebenbürtigen Nachfolger finden? Eine Fußballlegende wie Günter Netzer kann man natürlich nicht einfach so ersetzen.

Aber: Mit Mehmet Scholl hatte das Erste bereits einen zweiten Experten im Einsatz und behutsam aufgebaut. Nun wurde bekannt, dass der ehemalige Profi des FC Bayern München seinen Vertrag mit der ARD bis 2014 verlängert hat. So will es die Süddeutsche Zeitung erfahren haben.

Bei der kommenden Europameisterschaft in Polen und der Ukraine würde Scholl also genau so seinen Senf abgegeben wie bei der Weltmeisterschaft in Brasilien.

Offenbar besteht eine große Sehnsucht nach dem wohl berühmtesten Fußballland der Welt, schließlich verlängerte unlängst Bundestrainer Jogi Löw seinen Vertrag ebenfalls bis ins Jahr 2014.

Samba!

Bezüglich Mehmet Scholl bleibt offenbar nur die Frage, welcher Moderator ihm zur Seite gestellt wird: Als er im 2010 aus dem Hut gezaubert wurde, durfte zunächstnReinhold Beckmann die Fragen stellen. Ihm folgte Gerhard Delling, dessen Tränen nach der Netzer-Verabschiedung so langsam getrocknet scheinen.

Doch zuletzt war es Neuverpflichtung Matthias Opdenhövel, der gemeinsam mit Scholl vor und nach dem Länderspiel eine gute Show ablieferte.

Und seien wir ehrlich: Klar, der Fußball steht im Vordergrund. Aber ein wenig schmunzeln möchten wir im Rahmen der Berichterstattung dann doch.

Wie würde doch der Kaiser Franz Beckenbauer sagen: „Ja, gud ääh…“

Kommentar hinterlassen zu "Mehmet Scholl bleibt bis 2014 als Fußball-Experte am Ball"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*