ARD und ZDF: Weilen Oliver Kahn, Mehmet Scholl und Co. wirklich in Brasilien?

4 - fussball-wm-brasilien-ard-zdf-matthias-opdenhoevel-mehmet-scholl-2014-frank-burmesterhttp://foto-burmester.fotograf.de/

Bei der Vorstellung der „Teams“ von ARD und ZDF für die Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien standen vor einigen Wochen für einen Fototermin Mehmet Scholl, Oliver Kahn oder Matthias Opdenhövel in Hamburg vor einer großen Schauwand, die Rio zeigte. Wir waren vor Ort und durften somit auf Tuchfühlung gehen mit den TV-Helden der Weltmeisterschaft in Brasilien, die sich akribisch auf das Turnier vorbereiten.

Nun, da die Experten Scholl und Kahn sowie die Moderatoren Reinhold Beckmann und Kollegen leibhaftig in Brasilien angekommen sind und im WM-Land gut vier Wochen verweilen, beschleicht den Zuschauer bei der Vor- und Nachberichterstattung zuweilen das Gefühl: Ist das Rio, oder doch ein Studio in Mainz?


ARD und ZDF haben dieselbe Dachterrasse angemietet, mit Blick auf den langgezogenen Strand der Copacabana, auf der allabendlich das Fanfest steigt.

Doch zuweilen weht kein Lüftchen droben auf dem Dach des Hochhauses – und manch Hubschrauber, der über die Köpfe der Moderatoren hinweg fliegt (und nie zu sehen ist!) könnte auch als Effekt eingespielt werden. Tja, und die Schweißperlen auf der Stirn von Mehmet Scholl? Nun, Make-Up. Und wenn es dann doch mal kurzweilig ein wenig „weht“: Windmaschine. Eine Schneemaschine wird ob der klimatischen Bedingungen freilich nicht benötigt.

All jene Verschwörungstheoretiker, die bereits die Mondlandung der Amerikaner für Science-Fiction halten, werden ob des Anblicks der zuweilen launigen Nachbetrachtung der WM-Spiele von Oliver Welke und Co. in Wallung geraten.

Wir von ukonio.de fordern: Liebes öffentlich-rechtliches Fernsehen, liebes ZDF, liebe ARD, stellt doch bitte eine Flagge auf euer Glaspult. Nur so können wir feststellen, ob ihr euch eure Zeit wirklich in Rio de Janeiro vertreibt.

Als Gebührenzahler haben wir gewiss ein Recht auf Klarheit.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


5 Kommentare zu "ARD und ZDF: Weilen Oliver Kahn, Mehmet Scholl und Co. wirklich in Brasilien?"

  1. Also zu den Hubschraubern bleibt mir nur anzumerken:
    Ich habe definitiv schon welche über sie fliegen sehen – nicht nur gehört

    • Wir sagen nur: „Special-Effect“ 😉

      • Wahrscheinlich stecken die Illuminaten hinter allem…

        Mal im Ernst – als ob ARD und ZDF nicht genug von unserem Geld hätten, um die paar Menschen da nach Rio zu verschiffen, damit sie von dort senden können? 😉

  2. Ralf Schaffranek | 24. Juni 2014 um 19:07 | Antworten

    Also Mehmet Scholl finde ich ja gar nicht soooo schlecht – wobei ich auch hier von einem Experten“ bedeutend mehr erwarten würde. Aber das Geschwalle von Olli Kahn geht gar nicht!,, das könnte auch locker ich von mir bringen – ohne dafür in Brasilien zu sein und zIg tausende von Euro zu bekommen…! Oli Welke versucht ja alles, um nicht ganz so doof wie KMH neben O.Kahn dazustehen, aber Ol
    iver Kahn macht alles kaput…!!! Bitte, bitte, ZDF, lasst euch bitte etwas besseres einfallen!!!!!

  3. Ja Herr Scholl ich finde ihre Kommentare arrogant und überheblich sie lassen an keinem Spiel etwas gutes außer an dem der Deutschen Mannschaft Sie waren ja auch nicht das Große licht auf dem Platz
    zur WM hat es nie gereicht . Ich glaube das Ronaldo oder Messie sich noch ein Bein auf den rücken binden könnten und immer noch ein besseren Fußball spielen als sie es je konnten. Das ist meine
    Meinung. Ich glaube auch das Deutschland so unbeliebt ist weil sie auch das Gefühl haben nur Deutschland kann Fußball spielen ich kann nur sagen Hochmut kommt vor dem Fall .es heißt auch nicht das ein mittelmäßiger Fußballer auch ei guter Kommentator ist. Aber es ist nicht alles verloren den man kann ja immer noch dazu lernen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*