Die Königin verlässt die Stadt – tschüss!

queen-mary-2-ausfahrt-hafen-sonne-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Fernab des Trubels in der Innenstadt verfolgten auch am Elbstrand in Blankenese zahlreiche Menschen die Auslaufparade des Hafengeburtstages. Auf Picknickdecken und mit Ferngläsern bewaffnet wurde nach den „Stars“ Ausschau gehalten, die ab 18 Uhr gemächlich des Weges kamen.

Bildergalerie: Queen Mary 2 und Co.

Zwischen Landungsbrücken und Hamburg Cruise Center in der HafenCity war sicherlich das größere Spektakel – doch einige zogen es vor, den Auslauf der Viermaster und Kreuzfahrtgiganten entlang der Elbe in Ruhe zu genießen.

„Simply the Best“

Nach etlichen gesichteten Segel- und Kreuzfahrtschiffen wurde es dann am Ende des Hafengeburtstages majestätisch: Die Queen Mary 2 verließ den Hamburger Hafen und steuerte die Nordsee an.

Obwohl die Fahrrinne der Elbe etliche Meter vom Ufer entfernt ist, wurden alle Besucher des Strandes Zeugen des DJ-Sets an Bord: Tina Turner mit „Simply the Best“ wummerte aus den Boxen. Bescheidenheit – etwas, das kaum einer dem längsten Pott der Welt in Kombination mit dem größten Hafenspektakel auf unserem Globus vorwerfen möchte.

Schließlich wird der Hamburger Hafen nur einmal 822.

Kommentar hinterlassen zu "Die Königin verlässt die Stadt – tschüss!"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*