Neuer Chef für Nivea, Tesa und Co.

beiersdorf-zentrale-schild-dose-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Ab April 2012 wird Stefan F. Heidenreich die Geschicke des Hamburger Konzerns Beiersdorf leiten. Er löst damit den 59-Jährigen Thomas-B. Quaas ab, der sogleich in den Aufsichtsrat gewählt wurde. Für jeden somit ein Pöstchen an der Elbe.

Heidenreich ist 48 – es darf also gerne von einem „kleinen“ Generationswechsel in der Hamburger Firmenzentrale gesprochen werden.

Nivea und Tesa

Der bald neue Chef verkündete, er freue sich darauf, „dieses faszinierende Unternehmen gemeinsam mit den Mitarbeitern in die Zukunft führen zu können.“

Es steht nicht zu vermuten, dass der künftige Chef von Produkten wie Nivea mit seiner Aussage zu dick aufträgt.

Hamburg darf demnach auf eine Fortsetzung von Beiersdorfs Erfolgsgeschichte setzen.

Kommentar hinterlassen zu "Neuer Chef für Nivea, Tesa und Co."

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*