Ein kleiner Elefant erkundet die Außenwelt

Hamburg. Die Hansestadt hat einen neuen Bewohner, und zwei Wochen nach seiner Geburt ist nun auch klar, wie er heißt: Assam.

Der kleine Elefantenbulle machte erstmalig das Außengehege unsicher, ein passender Moment also, um den Namen der Weltöffentlichkeit preiszugeben.

Bilder: Assam an der frischen Luft

Langeweile kam beim kleinen Dickhäuter nicht auf. Stets umringt von seiner Herde, stieg er auf Podeste und ließ sich in einen extra errichteten Sandhaufen fallen.

Unter Beobachtung

Die ersten Schritte des Nachwuchses wurden von vielen Zoobesuchern beobachtet. Und als dann auch noch die Sonne herauskam, war das Premierenwetter für Assam perfekt.

ukonio.de war vor Ort und zeigt in einem Video und in einer Bildergalerie das Geschehen im Außengehege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.