Der Kino-Sommer 2012

jenisch-park-baum-gegenlicht-sonne-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Im Jahre 1975 läutete Steven Spielberg mit „Der weiße Hai“ ein neues kulturelles Phänomen ein: Der im Sommer in die Kinos gekommene Film gilt als der erste richtige Kino-„Blockbuster“ und lockte ausgerechnet in der heißen Jahreszeit Millionen Zuschauer in die Kinos.

Sind es die klimatisierten Säle? Schmeckt Popcorn im Sommer besonders gut? Die Studios jedenfalls schicken gerade in der heißen Jahreszeit ihre größten Blockbuster ins Rennen um die Gunst des Kinogängers. Und das durchaus erfolgreich.

Die diesjährige Saison wird gerade eröffnet – Zeit also, sich ein paar Termine für die interessantesten Popcorn-Filme zu notieren:

„Marvel’s The Avengers“

Verleih: Disney, 3D, startet am 26. April

Diese Woche startet der Film, der schon seit Jahren in zahlreichen Marvel-Superhelden-Verfilmungen durch „Foreshadowing“ angespielt wurde: Unterschiedliche Superhelden, darunter Iron-Man, Captain America, Hulk und Thor, müssen zusammenarbeiten, um die Welt zu retten.

Klar, wenn solch ausgeprägte Egos aufeinandtreffen, ist nicht damit zu rechnen, dass dies glatt laufen wird. Die Tatsache, dass die Regie von Fanboy-Liebling Joss Whedon übernommen wurde, lässt aber ebenso aufhorchen wie die bisher veröffentlichten fulminaten Kritiken im Internet.

„21 Jump Street“

Verleih: Sony, startet am 10. Mai

Die TV-Serie aus den 80er Jahren war das Karrieresprungbrett für Johnny Depp und ist nicht nur dadurch immer noch zahlreichen Fans in guter Erinnerung. Der Stoff, dass junge Polizisten „Undercover“ in eine Highschool eingeschleust werden, um dort zu ermitteln, wurde überarbeitet und kommt nun überraschenderweise als Satire daher.

Der Film mit Jonah Hill („Superbad“) und Channing Tatum („G. I. Joe“) ist in den USA bereits angelaufen und hat dort die skeptischen Kritiker durchaus positiv überrascht.

„Dark Shadows“

Verleih: Warner, startet ebenfalls am 10. Mai

Wo wir gerade von Johnny Depp reden – dieser arbeitet ja bekanntermaßen sehr gerne mit dem exzentrischen Regisseur Tim Burton („Edward mit den Schererenhänden“, „Sleepy Hollow“ etc.) zusammen. Das neueste Kooperationsprojekt ist ein Remake: „Dark Shadows“ war eine amerikanische Gothic-Soap-Opera in den 60er Jahren, die jedoch nie den Sprung in unsere Pantoffelkinos geschafft hat.

Erst das Remake von 1991, das jedoch aufgrund schlechter Quoten bereits nach einer halben Staffel eingestellt wurde, wurde von RTL ausgestrahlt. Erwarten können wir eine übernatürliche Horror-Komödie im typisch-skurillen Burton-Stil.

„Der Diktator“

Verleih: Paramount, startet am 17. Mai

Sasha Baron Cohan hat mit seinen Charakteren „Ali G.“ und „Borat“ bereits mehrfach eine politisch unkorrekte Realsatire provoziert, in dem er seine Kunstfiguren auf reale Menschen treffen lässt und dabei die Kamera draufhält.

Der Humor ist gewöhnungsbedürftig, aber bei dem Trailer muss man schon sehr hartgesotten sein, um nicht ein paar mal zumindest grinsen zu müssen, wenn seine neue Figur, Diktator eines fiktiven arabischen Landes, plötzlich auf das Großstadtleben New Yorks trifft.

„Men in Black 3“

Verleih: Sony, 3D, startet am 24. Mai

Es ist tatsächlich schon wieder zehn Jahre her, als wir das letzte Mal Will Smith und Tommy Lee Jones als Außerirdische-jagende Spezialpolizisten Jay und Kay auf der Kinoleinwand haben ermitteln sehen. Doch nun hat Regisseur Barry Sonnenfeld wieder sein Team zusammenbekommen und fügt eine neue SF-Komponente in das Spiel: Zeitreisen.

Kay wird in der Vergangenheit ermordet, weswegen es Jays einzige Hoffnung ist, selbst dorthin zurückzureisen und seinen Partner, die Agency und natürlich die ganze Welt zu retten.

Fortsetzung…

Teil 2 der Serie gibt einen Rückblick auf die größten Sommer-Blockbuster des Jahres 2011 und stellt weitere Filme vor.

1 Kommentar zu "Der Kino-Sommer 2012"

  1. Artikel von Ron sind immer klasse!
    Freu‘ mich auf weitere! 🙂

    Gruß, Kiwi

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*