Bundesliga beschert ARD Traum-Quote

Auf die Fußball-Bundesliga ist Verlass: Das nett anzusehende Spielchen zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern München brachte der ARD eine Traum-Quote im EM-Jahr ein. Fast 7 Millionen Zuschauer sahen, wie Manuel Neuer sich als Feldspieler beweisen wollte. Mit 3:1 machen die Gladbacher die „Bundesliga wieder spannend“ (2 Euro).

Somit landete die Fußballpartie, analysiert vom kränkelnden Hamburg-Talker Reinhold „The Voice“ Beckmann (gerade noch so bei Stimme) und Mehmet Scholl (schmollte) sowie kommentiert von Stefan Simon („Schweinsteiger, Schweinsteiger, Bastian Schweinsteiger“) auf dem Quoten-Spitzenplatz.

Volltreffer

Bei RTL lief „Ich bin ein Millionär, holt mich hier raus“ wohl auch ganz gut. Und Sat.1 ist am Freitagabend ebenfalls nicht mehr ganz so gut bei Stimme.

Im Anschluss an die Bundesligapartie gab es dann noch „Waldis Club“ aus Leipzig mit Moderatoren-Legende Waldemar Hartmann und unter anderem Ex-ARD-Experte Günter Netzer. Nur „Delle“ war nicht auffindbar. Schade.

Eine Antwort auf „Bundesliga beschert ARD Traum-Quote“

  1. Fußball-Experte Scholl.. der ist doch nur permanenter Bayern-Experte!

    Sein Auftritt bei Schalkes Pokalniederlage in Mönchengladbach, wo Scholl Jones' gezielte, versuchte Körperverletzung als Bagatelle abtat, war mehr als peinlich, ja skandalös! Super Vorbildfunktion..

    Auf solche Experten kann man verzichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert