Jürgen Klopp und Lukas Podolski haben sich lieb

tag-der-legenden-2011-juergen-klopp-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Beim Tag der Legenden 2011 am Hamburger Millerntor schoss Jürgen Klopp ein Tor und zeigte sich vor, während und nach dem Spiel bestens gelaunt.

Im Schlagabtausch mit Lukas Podolski hat sich Dortmunds Trainer indes einen Ball ins eigene Netz gelegt, denn im verbalen Scharmützel mit Podolski geht der Prinz als klarer Punktsieger hervor.

Echte Freunde

Kloppo führte diverse Gründe („nicht konstant genug“) an, warum der BVB nicht an einer Verpflichtung von Prinz Poldi interessiert sei. Mag sein, dass auch das kolportierte Interesse vom FC Schalke 04 eine Rolle gespielt hat.

Doch Podolski hat die Ruhe weg, nahm die Entschuldigung des BVB an und meint: „Klopp ist ein Super-Typ und ein geiler Trainer, alles andere ist vergessen.“

Tja, und gegen den FC Bayern München wird sich Podolski im Trikot des 1. FC Köln am letzten Spieltag der Bundesliga-Hinrunde anschicken, eine weitere Bude zu schießen. Da ist womöglich auch noch eine Rechnung offen.

Fußball ist eben ein Tagesgeschäft.

Kommentar hinterlassen zu "Jürgen Klopp und Lukas Podolski haben sich lieb"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*