Darf Oliver Welke im ZDF „ran“?

oliver-welke-zdf-willi-weberZDF/Willi Weber

Oliver Welke ist jeden Freitag im Zweiten mit seiner „heute show“ auf Sendung. Zudem moderiert er für Sat 1 Spiele der Euro-League.

Nun berichtet die Süddeutsche Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe, der Mainzer Sender habe sich mit dem „Comedian“ und Sportmoderator über einen Vertrag geeinigt: Welke ist ZDF-Mann an der Seitenlinie. Als Experte sei zudem Oliver Kahn im Gespräch. Irgendetwas muss man ja als Ex-Profi machen.

Für Welke fügt sich derweil alles: Praktischerweise hat das Zweite für 48 Millionen Euro die Übertragungsrechte an der Champions League erhalten, los geht es diesen Sommer. Und Welke fühlt sich bei ZDF offenbar pudelwohl.

Kerner im Abseits?

Ein anderer TV-Guru hat derweil wohl das Nachsehen: Für Sat 1 steht Johannes B. Kerner derzeit nebst Kaiser Franz Beckenbauer im Rahmen der Übertragung der „Königsklasse“ noch vor der Kamera.

Doch nach dem Ende von Kerners Magazin war eifrig darüber spekuliert worden, ob es ihn vielleicht wieder zurück nach „Mainz“ zieht. Doch daraus wird nach der ZDF-Einigung mit Welke wohl nichts werden.

A) Kahn B) Kuhn

Sponsoring fällt ab 2013 in den öffentlich-rechtlichen Sendern weg, Gewinnspiele mit schwierigen Fragen ebenso. Und somit entbrennt derzeit zudem die Diskussion: Darf der GEZ-Zahler, Steuerzahler, dürfen die Bürger der Bundesrepublik zur Kasse gebeten werden?

Auf jeden Fall möchte das Zweite allen Fans packenden Sport bieten. Und womöglich gute Unterhaltung. Denn dafür steht Welke.

Kommentar hinterlassen zu "Darf Oliver Welke im ZDF „ran“?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*