Tweet an Justin Bieber und den Rest der Welt

twitter-sheen-screenshotTwitter Screenshot

In Deutschland ist Twitter zwar auch in Mode, aber außer einigen Politikern oder Comedians wie Dieter Nuhr nutzen wenige Prominente den Dienst aktiv. Selbst Nuhr lässt bei Twitter zumeist seine bei Facebook geschriebenen Einträge „nu(h)r reinlaufen“, das geht heutzutage alles. Einmal gekocht, doppelt verköstigt.

Nun berichtet The Sun, dass der 46-jährige US-Schauspieler Charlie Sheen an sich nur mal eben seinem „Follower“ Justin Bieber seine Handynummer mitteilen wollte. Er hätte den Tweet einfach mit @justinbieber beginnen müssen, und alles wäre okay gewesen.

My number

Beginnt der Tweet jedoch auch nur mit einem anderen Zeichen außer „@“, können alle seine Follower das Geschriebene lesen. Und aufgrund Sheens exzentrischer Eskapaden sind das nun mal rund 5,6 Millionen User.

Sheen saß also der Legende nach gerade in einem Restaurant. Und nach seinem Tweet (Kurznachricht) „an alle“ ereilte ihn ein Anruf nach dem nächsten, bis das Netz zusammenbrach.

Wer sich die Timeline von Charlie Sheen, Ex-Star der Serie „Two and a Half Man“, derweil anschaut, merkt: Auch bei Twitter ist er nicht mehr so richtig im Geschäft.

Kommentar hinterlassen zu "Tweet an Justin Bieber und den Rest der Welt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*