Der Currywurst Donnerstag (CWD)

Gesucht: Die beste Currywurst in Hamburg

Die Currywurst wurde ja bekanntermaßen in Hamburg erfunden. Daher müsste in der Hansestadt auch die beste Currywurst zu finden sein. Wir begeben uns allwöchentlich auf die Suche.
Es geht um die Wurst: Wo gibt es die beste Currywurst in Hamburg? Im Bild: Die Currywurst im Hofbräuhaus. Wie sie mundet, erklären wir im Test. | © Andres Lehmann
Die Currywurst wurde ja bekanntermaßen in Hamburg erfunden. Daher müsste in der Hansestadt auch die beste Currywurst zu finden sein. Wir begeben uns allwöchentlich auf die Suche.

Hiermit rufen wir ganz offiziell den Currywurst-Donnerstag aus! Der gemeinsame donnerstägliche Currywurst-Verzehr hat sich in der ukonio.de-Redaktion bereits zur Tradition entwickelt – eine Tradition, die wir nunmehr in die Welt hinaus tragen wollen.

Zu diesem Zweck testen wir ab sofort jeden Donnerstag (natürlich „under cover“!) einen anderen Currywurst-Brater in der Hansestadt und verkünden hier unser schonungsloses Urteil. Den Anfang unserer Reihe machte Currypapa in der Innenstadt, doch mittlerweile sind wir bereits bis in die entlegensten Ecken der Hansestadt vorgedrungen. Fast.

Das Punktesystem ist denkbar einfach:
0 (ungenießbar) bis 5 (Gourmetekstase)

 


 

hofbraeu-wirtshaus-logo-pressehaus-klein-andres-lehmann

Hofbräu Wirtshaus Pressehaus

Hofbräu Wirtshaus

Adresse: Speersort 8
Preis (nur Wochenkarte!): 6,50 Euro
Gespeist am: 18.04.2013

Bewertung von Andres

Geschmack ♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚

Begründung: Da der Leberkäse- und Bretzel-Donnerstag noch ausstehen, haben wir im Hofbräu Wirtshaus – und zwar jenes im Pressehaus parallel der Mönckebergstraße – eine Currywurst verspeist. Diese gibt es nicht „regulär“ – sondern nur als Wochengericht. Arbeiten wir uns vor – von Negativ hin zu Positiv: Der Preis ist gesalzen, die Sauce würde im Einklang mit Spaghetti mehr Gaumenfreude bereiten. Den Pommes fehlt der Pepp – doch sie munden. Die Currywurst schmeckt „okay“ – und den Salat als Beigabe nimmt man gerne mit. In unserer Testreihe bislang – alle Faktoren zusammengenommen – unterer Durchschnitt.

Bewertung von Roland

Geschmack ♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚

Begründung: In Hamburg steht ein Hofbräuhaus – und da gibt es sogar Currywurst. Zumindest hin und wieder. Wir hatten heuer das Glück, dass der Imbiss-Klassiker auf der Mittagskarte stand. In welchem Turnus sie wieder kehrt – wer mag das wissen? Will man das überhaupt wissen? Nun ja – man speist schon ganz nett im bajuwarischen Ambiente. Die flugs servierte Wurst nebst Pommes und Salat ist von ansprechender Größe und weiß zu sättigen. Geschmacklich bewegt sich jedoch alles im Mittelmaß – man ist halt kein Currywurst-Experte im Bayernlande…

Bewertung von Frank

Geschmack ♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚

Begründung: Heute führte uns der Weg ins Hofbräuhaus Hamburg am Speersort – frei nach dem Motto: „Currywurst statt Weißwurst“. Denn in der bajuwarischen Schenke wird in dieser Woche eine Currywurst-Mahlzeit als Mittagsmenü angeboten. Leider wusste dieses Gericht mich nur bedingt zu überzeugen: Der Ketchup erinnert verdächtig an Spaghetti-Sauce, Wurst, Pommes und Portionsgröße sind biederer Durchschnitt. Das eigentliche Manko ist allerdings der Preis: 6,50 Euro ist für ein solches Durchschnitts-Gericht deutlich zu hoch gegriffen. Bedienung und „Atmo“ im Hofbräuhaus sind jedoch klasse. Fazit Tolle Atmosphäre – teure Durchschnittswurst.

Gesamturteil der ukonio.de-Redaktion fürs Hofbräu Wirtshaus: ♚♚♚

 


 

mcdonalds-logo-europa-passage-hamburg-klein-2013-andres-lehmann

McDonald's Europa Passage

McDonald’s

Motto: „Wir lieben es“
Adresse: Ballindamm 40
Preis McCurrywurst Menü: 5,39 Euro
Gespeist am: 14.02.2013

Bewertung von Andres

Geschmack ♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔
Preis/Leistung ♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚

Begründung: Die Spots mit Mario Barth für die McCurrywurst sind im Grunde genommen schon für sich Ansporn genug, um die McDonald’s-Filialen weiträumig zu umlaufen: Unlustiger als in den kurzen Trailern geht es kaum – das schlägt einem ganz schön auf den Magen. Doch wer sich trotzdem in ein Restaurant mit den gelben Schläuchen setzt, der wird dieser Tage beim Verzehr der Currywurst durchaus überrascht: Das Currypulver wird in gewünschter „Note“ selbst beigegeben. Die Wurst ist würzig und die Sauce pikant. Einzig die Pommes waren zu kalt und schmeckten wabbelig. Das Ambiente im McDonald’s in der Europa Passage ist zudem löblich: Keine unangenehmen Gerüche, Blick auf den Rathausturm und auch die Geräuschkulisse ist trotz „Fast-Food-Ambiente“ voll im Rahmen. Die Sättigung setzte derweil auch nach dem McCurrywurst-Menü zuzüglich eines Cheeseburgers (es liegt hier ein Doppel-Test vor) nicht so recht ein. Fazit: Wir haben schon deutlich schlechtere Currywürste verspeist.

Bewertung von Roland

Geschmack ♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔
Preis/Leistung ♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚

Begründung: Mit großem Brimborium hat die allseits hassgeliebte Fast-Food-Kette die McCurrywurst eingeführt. Grund genug für uns, die Niederungen des Schnellimbisstums auszuloten. Unsere Erwartungen waren niedrig – und wir wurden überrascht. Denn geschmacklich ist die angebotene Currywurst durchaus im leicht gehobenen Mittelfeld anzusiedeln. Die schmeckt gar nicht mal schlecht. Und man kann über „McDoof“ ja sagen, was man will: Man speist in fast allen Filialen doch in recht angenehmem Ambiente. Die Filiale unserer Wahl trumpfte zudem mit großartiger Aussicht auf die Innenstadt auf. Damit aber auch genug des Lobes. Denn auch die beste Wurst wäre von den McDonald’s-üblichen bappigen Pommes runtergezogen worden. Und wir alle wissen ja, dass es hier nach jedem Mahl nur zwei Zustände gibt: Entweder man hat noch Hunger – oder einem ist schlecht. Von Sättigung kann hier also nicht im mindesten die Rede sein. Und dafür sind die im Prinzip nicht übertriebenen gut fünf Euro inklusive Getränk einfach rausgeschmissenes Geld.

Bewertung von Frank

Geschmack ♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚

Begründung: Ich war ziemlich überrascht als ich hörte, dass „Mc Donald’s“ nun eine Currywurst-Mahlzeit im Sortiment führt. Meine Verdutzung sollte sich sogar noch steigern – denn das Gericht schmeckt gar nicht mal schlecht. Das Fleisch ist zart, die Sauce ist lecker und auch die Gewürzmischung weiß zu überzeugen. Einzig die pappigen Pommes trüben den Gesamteindruck. Aber das größte Manko ist, dass die Portion viel zu klein ist – was sich auch negativ auf das Preis/Leistungsverhältnis auswirkt. Das Ambiente in der Mc Donald’s-Filiale in der Europa Passage ist jedoch toll: Wenn man einen guten Platz ergattert, kann man sich beim Speisen an einem herrlichen Ausblick auf das Hamburger Rathaus erfreuen. Fazit: Besser als erwartet.

Gesamturteil der ukonio.de-Redaktion für McDonald’s: ♚♚♚

 


 

schlemmerland-currywurst-europa-passsage-klein-2012-andres-lehmann

Schlemmerland Europa Passage

Schlemmerland Europa Passage

Adresse: Europa Passage
Preis: 4,90 Euro
(Majonäse ohne Aufschlag)
Gespeist am: 20.12.2012

Bewertung von Roland

Geschmack ♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚

Begründung: Die Sauce schmeckt nach Orangensaft, die Wurst ist labberig – einzig die Pommes ragen durch ihre Knusprigkeit ein wenig heraus. Man speist zwar in einer lauschigen Ecke, die einen vom Trubel der Europa Passage etwas abschirmt – dennoch sei man geraten, den Weg zwei Buden weiter zum anderen Currywurst-Anbieter zu suchen. Und zwar „rasch“…

Bewertung von Andres

Geschmack ♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔
Ambiente/Service ♔♔
Gesamteindruck ♚♚

Begründung: Wer in der Europa Passage nur mal eben rasch eine Currywurst verspeisen möchte, der sollte sich nicht irritieren lassen: Zwar klingt „Schlemmerland“ verheißungsvoll – doch die Wurst in der „europäischen“ Fressmeile im Kellergeschoss mundet wenige Meter weiter bei „Rasch“ besser. Immerhin: Die Verzehrecke des Schlemmerlandes lässt einen den Trubel vergessen und auch das Personal ist freundlich. Das Problem aber ist: Die Currywurst schmeckt doch arg „wabbelig“ – und die Sauce „veredelt“ das Stück Fleisch in keiner Weise. Einzig die Pommes sind kross – und „ragen“ heraus.

Bewertung von Frank

Geschmack ♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚

Begründung: Der heutige Currywurst-Test führte uns erneut in die Europa Passage am Jungfernstieg – und genauer gesagt zu „Schlemmerland“. Leider hat der (arg) fruchtige Gewürzketchup nicht meinen Geschmack getroffen. Auch die labbrige Wurst wusste mich nicht zu überzeugen. Über die Pommes und die Portionsgröße kann man sich hingegen nicht beschweren – beides ist okay. Die nette Bedienung und die gemütliche Imbiss-Atmo können die genannten Schwächen allerdings ein Stück weit kompensieren.

Gesamturteil der ukonio.de-Redaktion fürs Schlemmerland: ♚♚♚

 


 

ueberseeboulevard-weihnachtsmarkt-hafencity-currywurst-klein-2012-andres-lehmann

Weihnachtsmarkt Überseeboulevard

Weihnachtsmarkt Überseequartier HafenCity

Adresse: Überseeboulevard HafenCity
Preis: 3,00 Euro (Ohne Pommes)
Gespeist am: 13.12.2012

Bewertung von Roland

Geschmack ♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔
Preis/Leistung ♔♔
Ambiente/Service ♔♔
Gesamteindruck ♚♚

Begründung: Die HafenCity gilt einigen als „City Nord des 21. Jahrhunderts“ – dennoch machten wir uns auf, um genau dort nach der Advents-Currywurst zu suchen. Und wahrlich! Wir wurden fündig! Allerdings gab es für stattliche drei Euronen nur eine spärliche Schale geschnetzelter Wurst, die geschmacklich durchaus angenehmer Durchschnitt war – den hungrigen Reisenden aber kaum zu sättigen wusste. Gemütliche Weihnachtsmarkt-Atmosphäre mochte zwischen den dünn besetzten Ständen auch nicht aufkommen. Ob „Last Christmas“ jetzt besser gewesen wäre, als das hippe Samba-Gedudel, das den leeren Platz erfüllte, sei dahingestellt.

Bewertung von Andres

Geschmack ♔♔
Sättigungsfaktor ♔
Preis/Leistung ♔
Ambiente/Service ♔♔
Gesamteindruck ♚

Mit der neuen U4 ist das CWD-Mittagstisch-Team gen HafenCity gedonnert. Denn dort, auf dem hiesigen Weihnachtsmarkt entlang des Überseeboulevards, soll es Currywurst geben. Und tatsächlich: Wir wurden fündig. Für die eisigen Temperaturen und die für einen Weihnachtsmarkt völlig unpassende „chillige Lounge Musik“ kann die Currywurst freilich nichts, dennoch wären Pommes als Beilage schon wünschenswerter gewesen als das lapperige Brot als Beigabe. Die Wurst hat im Zusammenspiel mit der Sauce durchaus gemundet, doch nach gefühlt einer Minute war das Mahl bereits Geschichte – pieks, pieks, pieks und fertig. Und dafür drei Euronen? Ach ja, es weihnachtet.

Bewertung von Frank

Geschmack ♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔
Preis/Leistung ♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚

Begründung: „Ho,ho,ho – es weihnachtet sehr!“ Darum haben wir diesmal eine Currywurstbude auf einem Weihnachtsmarkt getestet. Aber nicht auf irgendeinem Weihnachtsmarkt, sondern auf – Zitat MOPO – „Hamburgs traurigsten Weihnachtsmarkt“ in der HafenCity. Und tatsächlich sah es dort ziemlich trostlos aus – wenige Besucher und bestenfalls eine Hand voll Buden. Die Atmo muss man also – in doppelter Hinsicht – als „frostig“ bezeichnen. Machen wir es kurz: Die Portion ist lächerlich klein, der Geschmack ok und der Preis mit 3 Euro relativ hoch. Zumindest versuchten die Damen beim Grillen der Würste gute Laune zu versprühen. Fazit: Der Weihnachtsmarkt (samt Currywurstbude) in der HafenCity hat enormes Steigerungspotenzial.

Gesamturteil der ukonio.de-Redaktion für die Currywurst Weihnachtsmarkt Überseeboulevard: ♚♚

 


 

schmitt-foxy-food-klein-2012-roland-triankowski

Schmitt Foxy Food Winterhude

Schmitt Foxy Food

Motto: Wir geben der Wurst die Würde zurück!
Adresse: Hudtwalckerstraße 28 (Website)
Preis: 4,80 Euro
(Majonäse ohne Aufschlag)
Gespeist am: 29.11.2012

Bewertung von Roland

Geschmack ♔♔♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚♚

Begründung: Man wird in dem kleinen gemütlichen Imbiss sehr freundlich begrüßt und erhält seine Mahlzeit trotz gut gefülltem Laden sehr zügig. Damit nicht genug sind Wurst, Sauce und Pommes äußerst schmackhaft. Vor allem die Sauce ragt in ihrer Würze und Fruchtigkeit deutlich über den Durchschnitt hanseatischer Bräterbuden heraus. Nach angenehmem Mahl verlässt man das Etablissement gut gesättigt – und wird noch äußerst freundlich verabschiedet. Runde Sache und unbedingt empfehlenswert.

Bewertung von Andres

Geschmack ♔♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚♚

Bei „Schmitt – Foxy Food“ fühlte ich mich schon beim Betreten der Currywurst-„Bude“ wohl. Unaufdringliches und gepflegtes Ambiente, es liegen Zeitungen aus, in der Ecke ein Flatscreen – und das Bestellen direkt an der Kasse gehört sich nun mal in einem Imbiss um die Ecke. Und als dann das gereichte Mahl auch noch dank würziger Sauce, Wurst mit Biss sowie knackiger Pommes mundet und zudem recht „üppig“ (so hat es der Autor dieser Zeilen am liebsten) ausfällt, bleibt fast kein Wunsch offen beim mittäglichen Ausflug.

Bewertung von Frank

Geschmack ♔♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚♚

Begründung: Ambiente und Service in „Schmitt Foxy Food“ sind spitze. Die Bedienung ist ausgesprochen freundlich und irgendwie verströmt der kleine Imbiss die entspannte Atmosphäre eines Studi-Treffs. Außerdem werden den Kunden eimerweise Ketchup und Majo gratis zur Verfügung gestellt. Die Currywurst, und die Gewürzmischung haben mir ausgezeichnet gemundet. Die Pommes waren lecker, aber für meinen Geschmack einen Tick zu salzig. Die Portionsgröße kann man durchaus als überdurchschnittlich bezeichnen. Fazit: Schmitt is top!

Gesamturteil der ukonio.de-Redaktion für die Schmitt Foxy Food: ♚♚♚♚

 


 

curry-queen-currywurst-klein-2012-andres-lehmann

Curry Queen Zippelhaus

Curry Queen Zippelhaus

Motto: The World’s Finest Currywurst
Adresse: Zippelhaus 2 (Website)
Preis: 5,70 Euro
(Majonäse Aufschlag 40 Cent)
Gespeist am: 22.11.2012

Bewertung von Roland

Geschmack ♔♔♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚♚

Begründung: Allein die Pommes sind eine Offenbarung. Endlich schmeckt man da mal wieder die Kartoffel raus! Die Sauce ist hervorragend gewürzt und auch die Wurst ist geschmacklich ganz weit vorn. Höchstwertung! Man speist in sehr angenehmem Ambiente und kann sich rundum wohlfühlen. Aber: Die Portion ist viel zu klein. Für gesalzene 5,70 Euro sollte man schon erwarten können auch satt zu werden. Das ist hier – trotz des beigelegten Brotstücks (auch sehr schmackhaft) – leider nicht gegeben. So verlässt man die die „Königin“ mit einem Hungergefühl – aber dennoch beschwingten Schrittes.

Bewertung von Andres

Geschmack ♔♔♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚♚

Begründung: Wer bei „Curry Queen“ gegenüber der Speicherstadt einkehrt, der sollte sich auf ein geschmacklich kaum zu toppendes Currywurst-Mahl gefasst machen: Die Wurst schmeckt pikant, ist wunderbar gewürzt und harmonisiert mit der Sauce in Perfektion. Und erst die Pommes! Ein wahrer krosser Genuss! Alleine der Geruch der Komposition, wie sie sich da auf dem Tablett in stimmungsvoller Umgebung auftut – alles wäre so wunderbar! Ja, wenn doch die Portion dem Preis angemessen wenigstens etwas größer wäre. Gerade der Wurst geht es dank Piekser ratzfatz an den Kragen. Böse sein kann man der Currywurst-Kaschemme in Hafennähe ob des Geschmackes aber nicht: You are the Curry Queen!

Bewertung von Frank

Geschmack ♔♔♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚♚

Begründung: Das „Curry Queen“ könnte man durchaus als das „Starbucks“ unter den Currywurst-Dealern bezeichnen – hie wie dort wird die „heiße Ware“ in den verschiedensten Darreichungsformen feilgeboten. Die Palette reicht von der Luxus-Wurst vom „Kobe-Rind“ über Bisonbüffelwurst bis zur Veggie-Wurst. Und auch diverse Currypulver (von „Mumbai“ bis „Quick Killer“) kann man in dem Laden käuflich erwerben. Ähnlich wie das „Edelcurry“ oder der „Curry Club“ ist das „Curry Queen“ keine Imbissbude, sondern vielmehr ein Currywurst-Restaurant – sogar ein „Die-Wurst-ist-fertig-Pieper“ (siehe „Curry Papa“) wird dem Kunden in die Warteschleife mitgegeben. Aber das Wesentliche ist: Wurst, Pommes, Sauce und Curry-Gewürz schmecken phänomenal gut! Mit deutlichem Abstand (!) die leckerste Mahlzeit, die ich bei unserem donnerstäglichen Currywurst-Test bisher gegessen habe! Leider ist die Portion – wohlgemerkt der “normalen” Currywurst mit Pommes – kläglich klein und der Preis doch recht happig. Fazit: Lecker, lecker, lecker – von dem Stoff könnte ich mehr vertragen!

Gesamturteil der ukonio.de-Redaktion für die Curry Queen Zippelhaus: ♚♚♚♚

 


 

matchpoint-currywurst-sportsbar-klein-2012-roland-triankowski

Matchpoint Sportsbar

Matchpoint Sportsbar (geschlossen!)

Adresse: Mittelweg 43a
Preis: 4,60 Euro
Gespeist am: 08.11.2012

Bewertung von Roland

Geschmack ♔♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚

Begründung: Die Portion ist zu klein. Dieser Tester musste sich nach dem Mahl hungrig vom Tisch erheben. Umso bedauerlicher, da Wurst und Pommes durchaus schmackhaft waren. Die gewöhnliche Standard-Soße konnte diesen positiven Gesamteindruck kaum trüben. Zudem sitzt man unweit des Tennis-Stadions am Rothenbaum gemütlich und wird sehr freundlich und zügig bedient. Fazit: Ideal für den kleinen Hunger zwischendurch.

Bewertung von Frank

Geschmack ♔♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚♚

Begründung: Das „MatchPoint“ ist ein kleines Restaurant am Mittelweg. Man speist in entspannter Sportbar-Atmosphäre oder draußen auf der biergartenartigen Terrasse. Currywurst und Pommes sind lecker – aber nicht überragend. Die Portion ist angesichts des Preises ein wenig zu klein. Fazit: So macht eine Sportbar auch dem Currywurst-Fan Spaß.

Gesamturteil der ukonio.de-Redaktion für die Matchpoint Sportsbar: ♚♚♚

 


 

hareico-currywurst-schlemmermarkt-currywurst-rathausmarkt-klein-2012-andres-lehmann

Hareico Rathausmarkt

Hareico am Rathausmarkt

Adresse: Rathausplatz 7 (Website)
Preis: 4,20 Euro
(Majonäse Aufschlag 20 Cent)
Gespeist am: 01.11.2012

Bewertung von Roland

Geschmack ♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚

Begründung: Die Bedienung war sehr freundlich und kompetent, man bekommt sein Gedeck zügig serviert. Der Currywurst-Freund speist zudem in wohltemperierten Räumlichkeiten und trotzdem in gemütlicher Stehimbiss-Atmosphäre. An dieser Stelle hat das Lob aber leider ein Ende. Geschmacklich ist die Wurst zwar noch durchschnittlich zu nennen, die Konsistenz fällt als „labberig“ aber durch. Die Soße ist Industrie-Standard und von den Pommes reden wir lieber nicht…

Bewertung von Frank

Geschmack ♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔
Preis/Leistung ♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚

Begründung: Die Mahlzeit, die man in der Hareico-Filiale im Schlemmermarkt am Rathausmarkt käuflich erwerben kann, lässt sich folgendermaßen beschreiben: Die Pommes sind geschmacksfrei, die Portion ist klein und die Sauce schmeckt gewöhnlich. Und die Wurst? Sie versprüht den Charme eines austauschbaren Fließbandproduktes – gebraten, gefärbt, genormt. Fazit: Muss ich nicht haben.

Bewertung von Andres

Geschmack ♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔
Preis/Leistung ♔♔
Ambiente/Service ♔♔
Gesamteindruck ♚♚

Begründung: Ohne jetzt das mittägliche Currywurst-Mahl überhöhen zu wollen, muss ich doch sagen, dass mich die Currywurst bei Hareico enttäuscht hat. Weder das Ambiente im – zugegebenermaßen der kalten Jahreszeit geschuldet – zugigen Schlemmermarkt, noch das Gericht hauen einen vom nicht vorhandenen Hocker. Die Currywurst selbst ist in der Konsistenz wabbelig und lässt jegliche Würze vermissen. Die Pommes sind zwar kross – aber ohne Geschmack und schlichtweg beliebig. Und die Sauce ist das „Highlight“ – erreicht sie doch als einzige Komponente eine durchschnittlicher „Note“. Gerade in der Innenstadt gibt es deutlich bessere Alternativen für den Hunger zwischendurch.

Gesamturteil der ukonio.de-Redaktion für den Hareico am Rathausmarkt: ♚♚

 


 

curry-club-logo-klein-esplanade-2012-andres-lehmann

Curry Club Esplanade

Curry Club

Motto: „Gnubbel- & Zipfelfrei“
Adresse: Esplanade 22 (Website)
Preis: 5,50 Euro
(Majonäse Aufschlag 30 Cent)
Gespeist am: 18.10.2012

Bewertung von Roland

Geschmack ♔♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚♚

Begründung: Man speist gediegen im „Curry Club“: Kronleuchter und Deckenbemalung über rustikaler Tafel. Das gepflegte Gespräch wird nicht durch enervierende Beschallung gestört – und man bekommt seine Currywurspommes bequem an den Platz gebracht. Sehr guter Service! Das Mahl selbst ragt durchaus über den Durchschnitt hinaus. Wurst und Sauce (beides nach Eigenangabe selbstgemacht) sind hervorragend. Letztere weiß durch Fruchtigkeit und angenehme nicht übertriebene Schärfe zu begeistern. Die eher gewöhnlichen Pommes schmälern die Geschmacksekstase nur wenig. Der Preis hingegen ist ebenfalls saftig zu nennen – angesichts der Lage vermutlich nicht zu vermeiden. Aber immerhin liegt man einen Euro unter dem nahen „Edel Curry“.

Bewertung von Frank

Geschmack ♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚

Begründung: „Nobel, nobel!“, möchte man beim Betreten des „Curry Club“ ausrufen, hängen doch schwere Kronleuchter von der Decke des Mini-Curry-Restaurants an der Esplanade. Mein erster Gedanken war, dass der „Curry Club“ wohl dem in der Nähe befindlichen „Edel Curry“ Konkurrenz machen möchte. Und zumindest preislich ist man fast auf Augenhöhe mit besagtem Edel-Schuppen. 5,80 Euro für eine Curywurst, Pommes mit Majo – stattlich! Leider kann die Mahlzeit den gepfefferten Preis nicht rechtfertigen. Die Wurst und die Gewürzmischung sind toll – Pommes und Ketchup hingegen sind durchschnittlich. Auch die Portionsgröße ist Mittelmaß. Fazit: Interieur hui – Mahlzeit okay.

Bewertung von Andres

Geschmack ♔♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚♚

Begründung: Wenn das Wörtchen „aber“ nicht wäre: Die Currywurst im „Curry Club“ ist richtig lecker – am „Konglomerat“ Wurst und Sauce gibt es nichts auszusetzen; der würzige Geschmack lässt einen den Alltag für die Minuten des Genusses vergessen. Auch die Pommes sind schön „knackig“ – wenngleich die Fritten geschmacklich nicht ganz den „eigenen“ Akzent zu setzen vermögen. Das Ambiente darf als urig beschrieben werden – unter Kronleuchtern isst es sich ganz passabel. Und satt wird der Currywurst-Freund ob seines an den Tisch servierten Mahls zudem. Aber (…): Der Preis ist wirklich gesalzen.

Gesamturteil der ukonio.de-Redaktion für den Curry Club: ♚♚♚♚

 


 

cultcurrywurst-rathausmarkt-klein-roland-triankowski

CultCurrywurst Rathausmarkt

CultCurrywurst

Motto: „Beliebt, nicht nur bei Senatoren …“
Adresse: Rathausmarkt
Preis: 5,10 Euro
(Majonäse Aufschlag 30 Cent)
Gespeist am: 11.10.2012

Bewertung von Frank

Geschmack ♔♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔
Preis/Leistung ♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚♚

Begründung: Heutzutage ist alles Mögliche “kult”: Zippo-Feuerzeuge, Deutscher Schlager und angeblich sogar Dieter Bohlen. Überdies gibt es den “Cultcurrywurst-Imbiss” am Rathaushausmarkt. Allerdings ist die Mahlzeit, die dort feilgeboten wird, nicht so anbetungswürdig, wie es der Name dem geneigten Kunden gerne glauben machen möchte. Der Preis ist verhältnismäßig hoch – die Portion leider ziemlich klein. Jedoch wissen Wurst und Sauce geschmacklich durchaus zu überzeugen. Und die Lage des Schnellimbisses ist tatsächlich kultig – direkt gegenüber befindet sich das Hamburger Rathaus. Fazit: Touristen Snack, der auch Hamburgern schmeckt.

Bewertung von Roland

Geschmack ♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚

Begründung: Wenn die Sonne scheint, speist man am Rathaus auch im Herbst recht angenehm. Der klassische Kiosk (steht dort angeblich schon seit 1945) versprüht ob seiner Lage zwar ein wenig das Flair einer Touristen-Falle – bietet dadurch aber gleichzeitig auch eine wunderschöne Aussicht. Am Geschmack von Wurst, Sauce und Pommes wäre nicht das Geringste auszusetzen gewesen, wenn die Currywurst dieses Testers ein paar Grad Celsius mehr abbekommen hätte. Der Preis ist in dem Zusammenhang durchaus saftig zu nennen – die meisten Touristen werden ihn aber gern zahlen.

Gesamturteil der ukonio.de-Redaktion für CultCurrywurst: ♚♚♚

 


 

currywurst-rasch-klein-europa-passage-andres-lehmann

Currywurst Rasch Europa Passage

Currywurst Rasch

Motto: „Rasch“
Adresse: Europa Passage
Preis: 4,50 Euro
(Majonäse kostenlos)
Gespeist am: 04.10.2012

Bewertung von Frank

Geschmack ♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚

Begründung: Ich möchte meine Bewertung folgendermaßen zusammenfassen: Bei „Currywurst Rasch“ in der Europa Passage handelt es sich um einen durchschnittlichen Schnellimbiss mit durchschnittlichem Komfort, der Durchschnittsportionen zu einem durchschnittlichen Preis anbietet. Und der Geschmack? Durchschnittlich! Fazit: Mittelmaß.

Bewertung von Roland

Geschmack ♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚

Begründung: Das Mahl an diesem Imbiss in der Europa Passage ist in allen Belangen durchschnittlich zu nennen. Nichts ragt heraus – gibt aber auch nichts ausgesprochen Negatives zu bemäkeln. Der Geschmack ist gewöhnlich, wie er gewöhnlicher nicht sein kann – und man hat nach Verzehr der Portion sogar noch leichten Hunger. Der Preis ist für die Innenstadt fast schon moderat zu nennen. Ich zumindest fand es trotz der Lage mitten im Einkaufszentrum allerdings irgendwie gemütlich. Das mochte an der angenehmen Begleitung gelegen haben – und/oder daran, dass es draußen mittlerweile heftig herbstelt und man es gern warm und trocken hat.

Bewertung von Andres

Geschmack ♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚

Begründung: Ob nun eine Mall – sprich Einkaufspassage – der richtige Platz für den genüsslichen Verzehr einer Currywurst ist, darüber kann gestritten werden. Doch der Verweildauer in der Europa Passage wohnt eine gewisse Flüchtigkeit inne: Am Stehtisch genießt der Currywurst-Gourmet sein Mahl und beobachtet all die vorbeiziehenden Hamburger. Nun denn: Die Wurst samt Sauce sind „leicht gehobener“ Standart – würzig, schmackhaft; vielleicht eine Spur zu „wabbelig“. Die Pommes hingegen fallen deutlich ab: Fad, geschmacklos – Beiwerk ohne zu Glänzen. Nein, das nächste Mahl muss nicht unbedingt in einer Mall sein.

Gesamturteil der ukonio.de-Redaktion für Currywurst Rasch: ♚♚♚

 


 

curry-grindel-klein-roland-triankowski

Curry-Grindel

Curry-Grindel

Motto: „Es kann nur eine geben!“
Adresse: Rentzelstraße 2
Preis: Ungefähr 5 Euro (schwer rekonstruierbar)
Gespeist am: 27.09.2012

Bewertung von Frank

Geschmack ♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚

Begründung: Beim Curry-Grindel wird dem geneigten Kunden solide Kost geboten. Auffällig ist lediglich die sehr freundliche,- wenn auch etwas hektische – Bedienung, die überdurchschnittliche Portionen und die Bratzwiebeln, die man als Beilage zur Currywurst erwerben kann. Es herrscht typische Schnell-Imbiss-Atmo: Man speist im Freien an Stehtischen und verdrückt hurtig seine Mahlzeit. Fazit: Ideal für Zeitgenossen, die schnell und gründlich ihren Hunger bekämpfen möchten.

Bewertung von Roland

Geschmack ♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚

Begründung: Hier macht der Chef die Wurst noch selbst und schmeißt seinen Laden flott und mit herrischer Freundlichkeit. Der stets lockere Spruch auf den Lippen verschafft dem Curry-Grindel zugegebenermaßen einen gewissen Kultwert. So einfach eine Currywurst bestellt man hier aber nicht. Stets folgen die Fragen: Grob oder fein? Scharf oder nicht? Mit frisch gebratenen Zwiebeln? Da kann selbst der Chef schon mal durcheinander kommen. Man bekommt dann – durchaus zügig – eine Wurst serviert, die geschmacklich kaum zu überraschen weiß. Lediglich die fruchtige Sauce bleibt angenehm in Erinnerung. Das Ambiente ist klassischer Imbiss, in dem man sich recht beengt fühlt. Viel Kult um eine völlig durchschnittliche Wurst.

Gesamturteil der ukonio.de-Redaktion für Curry-Grindel: ♚♚♚

 


 


 


 

feine-kost-klein

Feine Kost

Feine Kost

Motto: „Essen & Trinken“
Adresse: Binderstraße 13
Preis: Currywurst mit Pommes 3,90 Euro
(Majonäse kostenlos)
Gespeist am: 20.09.2012

Bewertung von Frank

Geschmack ♔♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚♚♚

Begründung: Tja, besser geht es kaum. Eine große Currywurst mit einem Berg Pommes und Mayonnaise für 3,90 Euro. Schon preislich ist das kaum zu schlagen. Hinzu kommen die überaus freundliche Bedienung und das gemütliche Ambiente. „Feine Kost“ liegt direkt an der Rothenbaumchaussee, bietet reichlich Sitzgelegenheiten (drinnen und draußen) und ist atmosphärisch irgendwo zwischen Imbiss, „Tante Emma Laden“ und Café anzusiedeln. Geschmacklich lag es nicht ganz für die Höchstwertung: Die Wurst hat für meinen Geschmack etwas zuviel Biss und die Sauce ist zu durchschnittlich. Aber das ist Klagen auf hohem Niveau – denn die Mahlzeit ist dennoch überaus schmackhaft. Fazit: Bei „Feine Kost“ kriegt man wahrlich feine Kost und viel Wurst für wenig Geld.

Bewertung von Roland

Geschmack ♔♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚♚♚

Begründung: Currywurst in einem Dönerladen? Nun ja … das ist ja auch keine x-beliebige Dönerbude. Nicht umsonst nennt sich das Ganze “Feine Kost”. Freundlicher ist das ukonio.de-Under-Cover-Tester-Team bislang noch nirgendwo empfangen worden. Die “Rindfleisch-Currywurst” lockt mit dem unschlagbaren Preis von 3,90 Euro – Majo gibt’s auf Wunsch sogar kostenlos obendrauf. Doch der Preis ist das eine – auch die Leistung muss stimmen. Und was das rein kulinarische angeht, ist die durchaus solide. Die Wurst schmeckt – ragt über gehobenen Durchschnitt aber nur wenig heraus. Dafür ist die Portion stattlich – und der Wohlfühlfaktor in dem Delikatess-Imbiss sucht seinesgleichen. Das muss erst einmal geschlagen werden.

Gesamturteil der ukonio.de-Redaktion für Feine Kost: ♚♚♚♚♚

 


 

edel-curry-logo-klein-andres-lehmann

Edel Curry Colonnaden

Edel Curry Colonnaden

Motto: „Wir wollen nicht nur zufriedene, wir wollen begeisterte Gäste“
Adresse: Colonnaden 39 (Website)
Preis: Currywurst mit Pommes 6,20 Euro
(Majonäse Aufschlag 40 Cent)
Gespeist am: 13.09.2012

Bewertung von Frank

Geschmack ♔♔♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚♚

Begründung: Im „Edel Curry“ wird die „beste Currywurst Deutschlands“ serviert – das behauptet zumindest das Pro7-Magazin „Galileio“. Ja, dem Gast wird in der Tat eine leckere Mahlzeit geboten – knusprige Pommes, eine herzhafte Wurst und eine pikante Currysauce. Für den ukonio.de-Titel der „besten Currywurst Hamburgs“ wird es aber nicht langen. Die Preise in der Lokalität sind nicht nur edel, sondern regelrecht gepfeffert. Die Portionen sind solider Durchschnitt. Das Ambiente ist professionell und ein wenig (zu) unterkühlt – es handelt sich eher um ein Currywurst-Restaurant als um einen Imbiss. Wenn das Wetter dementsprechend ist, besteht allerdings die Möglichkeit, sich die Currywurst draußen schmecken zu lassen und Colonnaden-Flair zu schnuppern. Fazit: Nomen est omen.

Bewertung von Roland

Geschmack ♔♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚

Begründung: Sechs Euro Zwanzig für eine Wurst mit Pommes? Puh! Das ist ein Wort! Da liegt die Befürchtung nahe, dass Wurst und Service so gut gar nicht sein können, um den Preis zu rechtfertigen. Die Wurst ist gut – aber nicht hervorragend. Für meinen Gaumen ergibt die leicht säuerliche Note einen eher gewöhnlichen Geschmack. Die Pommes waren zugegeben spitze. Und auch das Ambiente ist sehr angenehm. Man wird am Tisch bedient, die Bedienung war flott, alles ist tipptop. Aber nein, das alles rechtfertigt den Preis nicht.

Bewertung von Andres

Geschmack ♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚

Begründung: Ob mich eine Currywurst – frei nach dem Motto von „Edel Curry“ – begeistern muss, weiß ich nicht. Die Currywurst in just jener Curry-Stube hat mich auf jeden Fall während des Verzehrs nicht vor Freude in der schmucken Gastronomie im Kreis springen lassen. Dennoch: Die Pommes sind kross/knackig und die Wurst ist schmackhaft. Sie mundet, hat jedoch einen leicht „bitteren“ Beigeschmack, der womöglich der pikanten Sauce geschuldet ist. Auch wenn der Zusatz „Edel“ wohl als klare Ansage zu verstehen ist: Der Preis für ein Currywurst-Mahl ist schlicht zu hoch. Daran ändert auch die Bedienung am Tisch und die wundervolle Lage entlang der Colonnaden nichts. Nein, begeistert bin ich nicht. Aber wohl gesättigt.

Gesamturteil der ukonio.de-Redaktion für Edel Curry Colonnaden: ♚♚♚

 


 

moe-grill-jungfernstieg-logo-klein-andres-lehmann

Mö Grill am Jungfernstieg

Mö Grill am Jungfernstieg

Motto: „Weils besser schmeckt“
Adresse: Jungfernstieg 12
Preis: Currywurst mit Pommes 4,90 Euro
(Majonäse Aufschlag 20 Cent)
Gespeist am: 06.09.2012

Bewertung von Andres

Geschmack ♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚

Begründung: Einen gewagten Slogan hat sich der Mö Grill am Jungfernstieg (weitere „Filiale“ in der Mönckebergstraße) da auserkoren: „Weils besser schmeckt.“ Das Problem hierbei nämlich ist: Stimmt so nicht. Die Pommes schmecken recht fad, waren wenig gesalzen und kalt, der Currywurst samt Sauce fehlte der Pepp. Das Brötchen als Zugabe ist nett, insofern auf die Beilage verzichtet wird. Tja, und das Ambiente? Wer vom Grill aus die Straße überquert, kann auf den Freitreppen entlang der Binnenalster Platz nehmen. Wer am Grill isst, steht zwischen U-Bahn-Eingang und Mülleimern. Für den Happen zwischendurch gerade noch so okay. Im Sommer Standort-Bonus Jungfernstieg.

Bewertung von Frank

Geschmack ♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚

Begründung: Geschmacklich wird solide Kost geboten (wenn man mal davon absieht, dass bei mir Currywurst und Pommes bestenfalls lauwarm waren). Das Preis-/Leistungsverhältnis ist gerade noch in Ordnung. Das Ambiente sehr rustikal – auf Massenabfertigung optimiert. Man speist an spartanischen Stehtischen direkt über einem Zugang der U-Bahnstation Jungfernstieg. Allerdings besteht auch die Möglichkeit, sich auf einer der Sitzbänke des gegenüberliegenden Alsteranlegers Jungfernstieg niederzulassen – was bei gutem Wetter grandios ist. Fazit: Im Endeffekt ist der Mö-Grill ein in allen Belangen durchschnittlicher Schnellimbiss – nicht mehr aber auch nicht weniger.

Gesamturteil der ukonio.de-Redaktion für den Mö Grill am Jungfernstieg: ♚♚♚

 


 

eppendorfer-grillstation-dittsche-currywurst-hamburg-frank-burmester

Eppendorfer Grillstation

Eppendorfer Grillstation

Motto: „Der kulinarische Kultgrill“
Adresse: Eppendorfer Weg 172 (Website)
Preis: Currywurst mit Pommes 4,20 Euro
(Majonäse Aufschlag 45 Cent)
Gespeist am: 30.08.2012

Bewertung von Andres

Geschmack ♔♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚♚

Begründung: Mahlzeit! Chefvisite: Die Eppendorfer Grillstation dürfte vielen Currywurst-Freunden dank „Dittsche“ ein Begriff sein. Im Gegensatz zu Sonntagabend ist die Friteuse in Betrieb – und einem leckeren Mahl samt Currywurst, Sauce und Pommes Frites steht nichts im Wege. Das Ambiente ist – na klar – kultig, die Currywurst hat einen würzigen Geschmack, die Pommes sind knackig und die Sauce vielleicht einen Tick zu „wässrig“, wenngleich die pikante Variante durchaus zusagt. Die „normale“ Currywurst (es gibt auch noch eine große Portion) mundet und sättigt – auf angemessenen Mittagstisch-Niveau. So, und jetzt halte ich die Klappe – Feierabend.

Bewertung von Frank

Geschmack ♔♔♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚♚

Begründung: Service und Ambiente bekommen von mir die Höchstwertung. Zunächst muss ich einräumen, dass ich ein bekennender Fan des Badelatschen-Titans „Dittsche“ bin, darüber hinaus gefällt mir die bodenständige Imbiss-Atmosphäre der Grillstation. Außerdem kann man bei schönem Wetter auf den Holzbänken vor dem Imbiss Platz nehmen, um seine Mahlzeit zu verdrücken. Das Essen hat mir ausgezeichnet geschmeckt – besser geht Currywurst nicht. Allerdings könnte die Portion für die „normale“ Currywurst (die Grillstation bietet eine „große Currywurst“ an) ruhig ein wenig üppiger sein – zumal Wurst und Co. auch nicht ganz günstig sind. Fazit: Die Eppendorfer Grillstation ist nicht nur eine Pilgerstätte für Hardcore-Dittsche-Fans – sie bietet auch eine überaus leckere Currywurst an.

Gesamturteil der ukonio.de-Redaktion für die Eppendorfer Grillstation: ♚♚♚♚

 


 

wochenmarkt-turmweg-logo-klein-frank-burmester

Wochenmarkt Turmweg

Wochenmarkt Turmweg

Motto: „Currywurst auf dem Markt“
Adresse: Turmweg Wochenmarkt
Preis: Currywurst mit Pommes 4,00 Euro
Gespeist am: 23.08.2012

Bewertung von Frank

Geschmack ♔♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚

Begründung: Was dem Currywurst-Fan geschmacklich geboten wird, ist über jeden Zweifel erhaben: Eine leckere Wurst, knusprige (große) Pommes und eine gute Gewürzsauce. Die Portion ist sehr ordentlich, die Bedienung freundlich und das Ambiente ist überaus bodenständig – halt eine Imbissbude auf einem Markt. Fazit: Wer seinen Marktbummel mit dem Genuss einer leckeren Currywurst abrunden will, ist hier genau richtig.

Bewertung von Roland

Geschmack ♔♔♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚♚

Begründung: DAS war ne Wurst! Zartes, schmackhaftes, Fleisch, das frisch und überhaupt nicht säuerlich schmeckte, dazu eine unaufdringliche Soße und anständige Pommes – das ist mir die Höchstwertung wert. Außerdem bin ich satt geworden und habe mich in der klassischen Imbiß-Situation mitten in dem muckeligen Innenstadt-Wochenmarkt durchaus wohl gefühlt. Der Service war flott und freundlich. Mit 4 Euro hat unser Standard-Gericht meine diesbezügliche Schmerzgrenze zumindest touchiert – die Wurst isses aber auch wert.

Gesamturteil der ukonio.de-Redaktion für Wochenmarkt Turmweg: ♚♚♚♚

 


 


 


 

currypapa-logo-klein-andres-lehmann

Currypapa

Currypapa

Motto: „Happy Food: Mehr Freude am Essen“
Adresse: Mönckebergstraße 20 (Website)
Preis: Currywurst mit Pommes 5,60 Euro
(Majonäse Aufschlag 40 Cent)
Gespeist am: 16.08.2012

Bewertung von Andres

Geschmack ♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚

Begründung: Das Currywurst-Mahl bei Currypapa ist durchweg „zufriedenstellend“. Die Currywurst schmeckt ein wenig zu fad, auch den Pommes fehlt zuweilen der „Pepp“ – munden tut beides dennoch. Die Größe der Portion lässt zudem keine Wünsche offen. Auf einem großen Fernseher läuft Mr. Bean (löblich), wohingegen das Jazz-Gedudel („Interpretationen“ von Pop-Perlen) eher auf den Magen schlägt. Und Kunstlederstühle sind nicht jedermanns Sache – bei schönem Wetter sind aber auch Holztischreihen vor dem Imbiss aufgereiht. „Papa told me not to come?“ – Iwo!

Bewertung von Roland

Geschmack ♔♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚

Begründung: Geschmacklich ragen Wurst, Soße und Pommes einfach nicht heraus. Solide – aber nichts besonderes. Der Preis ist schon recht saftig – auch wenn man die Lage und das Ambiente einberechnet. Letztlich bekommt man dafür “nur” eine durchschnittliche Wurst mit Pommes. Besagtes Anbiente ist vielleicht einen Hauch zu Hipster-mäßig. Mr. Bean lenkt dann auch noch ganz schön von Redaktionsgesprächen (schade), der geschmacklich durchnittlichen Wurst (Kalkül?) und der anstrengenden Musik (löblich!) ab. Immerhin konnte man an einem verregneten Tag im Trockenen sitzen – und ich wurde gut gesättigt. Ist auch viel Wert!

Bewertung von Frank

Geschmack ♔♔
Sättigungsfaktor ♔♔♔
Preis/Leistung ♔♔♔
Ambiente/Service ♔♔♔♔
Gesamteindruck ♚♚♚

Begründung: Zu einer gelungenen Currywurst gehört eine leckere Currysauce respektive Currywürzung. Der „Ketchup“ beim „Currypapa“ hat meinen Geschmack nicht so getroffen. Das Ambiente fand ich sehr ansprechend – besonders nett: Die Gäste werden mit einer kleinen Gerätschaft ausgerüstet, die dem Kunden verrät, wann die bestellte Currywurts fertig ist und zur Verzehrung am Tresen abgeholt werden kann. Der Sättigungsfaktor ist gut – obwohl die Portionen nicht opulent sind. Gesamteindruck: Beim „Currypapa“ kann man in netter Atmosphäre seinen Hunger gut stillen.

Gesamturteil der ukonio.de-Redaktion für Currypapa: ♚♚♚

 


 

Weitere Berichte folgen allwöchentlich am CWD auf ukonio.de.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Tags: