Das Simpsons Haus von Lego ist nun im Lego Store erhältlich – für VIP-Kunden

the-simpsons-71006-lego-store-hamburg-2014-andres-lehmannAndres Lehmann

Da ist Zug dahinter: Vor zwei Wochen war die Information „geleakt“, dass Lego das Haus der Simpsons als Set auch in Deutschland veröffentlichen will. Kurz darauf ging Lego in die Offensive und teilte via Facebook mit, dass das Simpsons-Set ab dem 1. Februar in Deutschland erhältlich sei.

Doch nun ging alles noch schneller: Im Hamburger Lego Store etwa steht der sehr große „gelbe“ Karton samt „Cartoon-Inhalt“ bereits im Regal.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+, um über neue Produkte von Lego auf dem Laufenden zu bleiben.

Doch unter der wuchtigen Verpackung samt seiner rund 2.500 Steine Inhalt gibt es einen dezenten Hinweis: „Nur für Lego VIPs! Das Simpsons Haus (Modellnummer 71006) ist exklusiv für VIP-Mitglieder bis zum 31. Januar erhältlich. Verwenden Sie ihre VIP-Karte oder melden Sie sich noch heute an, um dieses Set erwerben zu können. Nur ein Set pro Haushalt.“


Wer so denn tatsächlich Käufer der ersten Stunde sein möchte, hat somit eine kleine Hürde zu überwinden. Denn: Die VIP-Karte ist gewiss kein Beinbruch – es winken fünf Euro Rabatt pro hundert Euro Einkauf. Und Lego weiß über den „VIP-Kunden“ gewiss nicht mehr als die NSA.

Das Simpsons-Haus kommt samt Garage und Homers Auto des Weges. Die Räume der kultigen Familie ist sehr liebevoll und detailgetreu gestaltet. Natürlich sind Homer, Marge, Bart, Lisa, Maggie oder Ned Flanders mit von der Partie.

Simpsons auch als separate Minifiguren

Diese Figuren – und weitere Bewohner aus Springfield – erscheinen am Mai auch in einer neuen „Mini-Figuren“-Serie. Wem also rund 200 Euro – trotz womöglicher Lego- und Simpsons-Leidenschaft – aktuell zu viel Geld sind, der stürzt sich auf die Sammelfiguren für 2,49 Euro pro Tüte.

Und auch wer kein VIP-Mitglied ist und schlicht noch ein wenig mit dem Kauf warten möchte: Größere Sets von Lego sind teilweise drei Jahre und länger erhältlich.

✎ Lego: DeLorean Zeitmaschine aus „Zurück in die Zukunft“

In diesem Verkaufszeitraum sollte jedoch zugeschlagen werden. Denn das Simpsons-Haus dürfte anschließend, sobald es nicht mehr erhältlich ist, bei Ebay und „Kollegen“ binnen kurzer Zeit für deutlich mehr Geld als den ursprünglichen Verkaufspreis „vertickt“ werden.

Im Mai läuft in den USA übrigens auch die erste Simpsons-Folge im „Lego-Stil“ – es findet demnach eine „gelbe Verschmelzung“ statt.

Auf allen vermarktbaren Ebenen: Großartig.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


2 Kommentare zu "Das Simpsons Haus von Lego ist nun im Lego Store erhältlich – für VIP-Kunden"

  1. 200 Euro sind 400 DM. Ich habe mir die Packung in einem Lego-Store heute angeschaut. Die Packung ist zwar groß. Der Inhalt ist jedoch wie bei Lego so üblich nicht so megagross.

    So ein Unternehmen wie LEGO sollte auf keinen Fall unterstützt werden. Ich bin 25 und muss ehrlich sagen, dass früher viel mehr drin war und heute sind die Preise immens gestiegen.

    Für eine Lego-Piratenbucht hat man um 1995 noch 80 Mark gezahlt. Heute zahlt man für diese (sogar noch die Selbe Seriennummer) 150 Euro also 300 DM. etwa 4 mal so viel.
    Der Trick dahjinter- grosse Packungen und relativ kleiner Inhalt.

    • Über DM- und Euro-Preise könnte man einen Roman schreiben. Natürlich gab es eine „Teuerung“. Eine Kugel Eis kostet früher auch 50 Pfennig. 😉

      Doch: Die Größe der Kartons ist für 2.500 Steine durchaus angemessen. Da die Creator-Häuser mit ähnlich vielen Steinen rund 150 Euro kosten, gibt es also einen „Simpsons-Rechte-Aufschlag“ von 50 Euro. Und das schöne ist ja: Einem jedem ist es frei gestellt, das Haus zu erwerben.

      Keine Frage: Geschenkt ist das Simpsons Haus nicht. Aber in unseren Augen eine wahrlich feine Sache.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*