Zug-Verspätungen auf wichtigen Strecken im Norden

bahnhof-dammtor-ice-deutsche-bahnhamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Eine Panne alleine ist schon ärgerlich. Doch die Deutsche Bahn muss sich heute mit gleich zwei Pannen rumschlagen. Somit kommt es zu Verzögerungen für viele Reisende. Womöglich auch für diejenigen, die sich schon gemütlich einen Tag vor dem Hamburger Hafengeburtstag in der Hansestadt einfinden wollten.

Auf den beiden wichtigen Hauptstrecken zwischen Hannover und Hamburg sowie Hannover und Bremen wird am Donnerstag bis zum Abend mit Behinderungen und Verspätungen gerechnet.

Auf der Strecke nach Hamburg macht sich ein entgleister Güterzug breit. Auf der Bremen-Strecke kam es zu einem Schaden an der Oberleitung, der zunächst behoben werden muss.


Umleitungen

Die Schnellzüge der Deutschen Bahn, also IC und ICE, zwischen Hannover und Hamburg werden über Rotenburg umgeleitet. Zwischen Eschede und Celle ersetzen zudem Busse den Zugverkehr des Metronom.

Auf der Strecke nach Bremen werden die Regionalzüge zwischen Nienburg an der Weser und Verden ebenfalls durch Busse ersetzt. Derzeit halten ICEs auf der Strecke Hannover und Bremen außerplanmäßig in Nienburg und Verden.

Problematisch und äußerst angespannt ist die Lage aufgrund des „blöden“ Zufalls, dass die jeweilige Ersatzstrecke blockiert ist.

Bis zum Abend wird mit einer Entspannung gerechnet. Hoffen wir, dass bei der Bahn Zug dahinter ist, um die Schäden möglichst schnell zu beheben.

Und bis zum Startschuss des Hamburger Hafengeburtstages ist ohnehin noch ein Tag Zeit.

Kommentar hinterlassen zu "Zug-Verspätungen auf wichtigen Strecken im Norden"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*