Google in der Hamburger ABC-Straße: Das „G“ des Logos wurde gestohlen

google-schriftzug-logo-hamburg-abc-strasse-deutschlandzentrale-2013-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Es ist ein unfassbarer Vorgang: Ein Dieb oder eine ganze Bande haben das „G“ gestohlen. Die Rede ist nicht von irgendeinem „G“, sondern von dem „G“.

In der Hamburger ABC-Straße 19 hat der amerikanische Suchmaschinen-Gigant Google seine Deutschlandzentrale. Und „zwischen den Jahren“ hat sich ein Scherzkeks gedacht, so ein geklauter Bahlsen-Keks am Hauptsitz in Hannover ist ja ganz witzig. Aber zeitgemäßer wäre es doch, sich mit dem leuchtenden „G“ von Google zu verkrümeln. Und so war der bunte Schriftzug für kurze Zeit unvollständig. Und dem Dieb ging womöglich alsbald ein Licht auf.

oogle.de: „Diese Präsenz ist leider nicht verfügbar“

Wer bei Google die ersten Buchstaben eines Begriffes eingibt, der erhält – zumeist – den passenden Vorschlag. Tückisch wird es natürlich, wenn der erste Buchstabe fehlt.

Doch mittlerweile ist alles wieder gut in der ABC-Straße unweit des belebten Gänsemarktes. Offenbar hatte der IT-Gigant noch ein „G“ auf Halte. Das Logo erstrahlt wieder in voller Blüte.

Ob sich Google so denn… auf die Suche macht nach dem ursprünglichen „G“, bleibt abzuwarten. Von Lösegeldforderungen ist bis zur Stunde nichts bekannt.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "Google in der Hamburger ABC-Straße: Das „G“ des Logos wurde gestohlen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*