DFB baut sich für die WM 2014 in Brasilien neue Wohnanlage – und auch Stadien?

imtech-arena-hsv-himmel-2013-andres-lehmannVolkspark | © Andres Lehmann / ukonio.de

Der Deutsche Fußball-Bund ist ja immer für eine Überraschung gut. Laut Medienberichten soll die Nationalmannschaft während der Fußball-WM 2014 zwar in Brasilien weilen. Doch kein Hotel entsprach den Wünschen und Anforderungen des DFB und vermutlich auch Jogi Löws.

Und so dachte sich der DFB: Ach was solls, dann bauen wir uns das Quartier eben selbst. Und so soll in Santo André eine komplett neue Wohnanlage entstehen, die von der Nationalmannschaft als Hauptquartier während der Fußball-Weltmeisterschaft bezogen werden soll. Darüber berichtet am heutigen Tage unter anderem die FAZ.

Insgesamt 13 Häuser sollen im Bundesstaat Bahia für den Betreuer- sowie Trainerstab und natürlich für die Nationalspieler entstehen. Oh, oh, 13?

Angeblich wird der DFB durch Sponsoren unterstützt. Und welche Nachricht entsendet der Deutsche Fußball-Bund so an die Welt? In Brasilien ist uns kein Hotel gut genug?

Was der DFB als nächstes planen könnte

Sämtliche WM-Stadien in Brasilien, in denen die deutsche Fußball-Nationalmannschaft spielt, werden neu errichtet. Der Rasen wird selbstverständlich eingeflogen und von Jogi Löw persönlich ausgerollt. Und: Das Wasser für den Wellness-Bereich samt Swimmingpool wird ebenfalls aus Deutschland verschifft.

Dann hoffen wir einmal, dass Jogis Mannen während der WM 2014 nicht baden gehen. Denn: Auf das Turnier freuen wir uns.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "DFB baut sich für die WM 2014 in Brasilien neue Wohnanlage – und auch Stadien?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*