„Dittsche“ macht Sommerpause – ein Besuch der Grillstation

dittsche-eppendorfer-grill-station-front-hamburg-andres-lehmannMahlzeit! | © Andres Lehmann / ukonio.de

Hamburg. Natürlich ist es reizvoll, große TV-Studios zu besuchen. Kult jedoch ist es, an einem „Originaldrehort“ vorbeizuschauen. Wer den Eppendorfer Weg im Stadtteil Hoheluft-West entlang läuft, stößt so denn auf eine Grillstation, die ihm womöglich aus dem Fernsehen bekannt vorkommt.

In einer Großstadt wie Hamburg gibt es natürlich nicht nur einen Imbiss. Aber die Eppendorfer Grillstation im Eppendorfer Weg 172 genießt seit vielen Jahren einen besonderes „Status“.

✎ Sommerpause: Dittsche und die lange Verschnaufpause

Der Grund: Für jeweils zwei Staffeln im Jahr rückt jeden Sonntag Dittsche, ein Mann mit Bademantel an, sagt zur Begrüßung „Mahlzeit“ und unterhält sich eine halbe Stunde mit dem Imbisswirt Ingo, gespielt von Jon Flemming Olsen.

Ganz am Ende eines jeden Besuchs sagt ein zweiter Gast, Schildkröte, verkörpert von Franz „Mr. Piggi“ Jarnach, der stets wortlos an einem Bartisch steht: „Halt die Klappe, ich hab‘ Feierabend.“


Derzeit keine Chefvisite

Aktuell ist Sommerpause, Dittsche wird erneut ab November jeden Sonntag samt Aldi-Tüten im Imbiss vorbeischauen. Erst dann kann ein jeder Fan Olli Dittrich wieder in seiner Paraderolle als „Dittsche – Das wirklich wahre Leben“ erleben.

Der WDR nimmt stets für einen Tag den Imbiss in Beschlag, installiert diverse Kameras und sendet ab 23:15 Uhr das Live-Spektakel.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Als Beleg für die TV-Show wurde vor dem Imbiss eine Bank platziert, auf der die Umrisse „Dittsches“ markiert sind. Ansonsten ist der Grill eher unscheinbar: Vor dem Eingang stehen ein paar Stühle und ein Schild mit dem Schriftzug „Mittagstisch hausgemacht“ hängt im Fenster.

Nur am Sonntagabend, da kommt der wahre „Glamour“ in den Eppendorfer Weg: Dittsche – Das wirklich wahre Leben.

Aber erst ab November. So, Feierabend.

Kommentar hinterlassen zu "„Dittsche“ macht Sommerpause – ein Besuch der Grillstation"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*