HSV: Dritter Trainingsplatz hinter der Südwesttribüne wird gebaut

hsv-abschlusstraining-rafael-van-der-vaart-27-04-2013-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Die Bundesliga erstarrt womöglich ob der Meldung – selbst Bayern München könnte stark verunsichert sein, denn: Der Hamburger SV investiert in seine Zukunft.

Doch damit sind zunächst einmal nicht eine Verstärkung des HSV-Spielekaders gemeint. Sondern: Hinter der Südwesttribüne der Imtech Arena entsteht ein neuer Trainingsplatz. Direkt am Hellgrundweg muss ein Bolzplatz einem neuen Naturrasenplatz weichen. Quasi direkt neben dem bisherigen Rasen- und Kunstrasenplatz wird eine dritte Spielfläche aus dem Boden gestampft.

Der HSV zitiert Vorstandsboss Dietmar Beiersdorfer in einer Pressemitteilung mit den Worten: „Wir wollen unser Trainingszentrum auch im Verlauf der Campus-Umsetzung weiterhin sinnvoll verändern und ergänzen.“

Die Hobby-Kicker bekommen übrigens für ihren „Freizeitfußball“ eine neue Fläche – nahe des „Parkplatz Rot“.

Und wenn der HSV fortan auf drei Trainingsplätzen wirbeln kann, sollte die Konkurrenz wahrlich auf der Hut sein. Oder anders formuliert: Der vom neuen Trainer Joe Zinnbauer eingeschlagene Weg erhält neuen… Nährboden.


✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Kommentar hinterlassen zu "HSV: Dritter Trainingsplatz hinter der Südwesttribüne wird gebaut"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*