Niedersachsen lenkt ein

elbe-containerschiff-fruehling-sonne-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Fast schien es, als ob Niedersachsen keine Eile kennt. Hamburg und Schleswig-Holstein hatten der Elbvertiefung schon zugestimmt, doch in Hannover griff die Frühjahrsmüdigkeit um sich und der Entscheidungswille schien zu schwinden.

Doch nun, da der Winter die Müdigkeit vertrieb, ging alles erstaunlich schnell: Hannover lenkt ein und stimmt dem Vertiefungsprojekt zu.

Plötzlichre Einigkeit

Kiel, Hamburg und Hannover ziehen somit an einem Strang. Laut NDR soll zudem eine erste Vereinbarung zwischen den Ländern unterzeichnet werden.

Die Obstbauern im Alten Land wurden derweil besänftigt, die Versorgung mit Süßwasser soll trotz der Elbvertiefung auf 13,5 Meter sichergestellt bleiben. Dafür steht der parteilose Hamburger Wirtschaftssenator Frank Horch mit seinem Namen.

Die Gegner der Vertiefung werden derweil sicherlich nicht verstummen. Wann die Bagger zudem tatsächlich buddeln, steht noch in den Sternen.

Nun wird sich sicherlich in die Umsetzung… vertieft.

Kommentar hinterlassen zu "Niedersachsen lenkt ein"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*