Stefan Raab sitzt doch in der Casting-Jury

stefan-raab-nrd-pro-ieben-willi-weberNDR/ProSieben/Willi Weber

Vor bald zwei Jahren hat Lena Meyer-Landrut den Eurovision Song Contest gewonnen. Hamburg hat mitgejubelt, fand auf dem Kiez doch die große Grand-Prix-Party statt. Hape Kerkeling als „Punkteverleser“ und die Moderatoren Sabine Heinrich und Matthias Opdenhövel waren „on stage“ aus dem Häuschen.

Im letzten Jahr gelang „Lena“ dann ein respektables Ergebnis beim Eurovision Song Contest, wenngleich aus der Titelverteidigung nichts wurde.

Stefan Raab kündigte an, sich ebenso wie Lena vom Grand-Prix zu verabschieden. Es gibt schließlich noch andere Projekte.

Comeback?

Doch bei der Pressekonferenz der ARD und ProSieben war neben dem neuen Jurypräsidenten Thomas D (Die Fantastischen Vier) auch Stefan Raab wieder mit von der Partie.

Raab verkündete, er habe gesagt, dass er nicht mehr am Eurovision Song Contest als Autor und als musikalischer Produzent teilnähme. Aber hey, als Jury-Mitglied?

Es ist immer gut, sich ein Hintertürchen offen zu lassen. Wenn einen Entertainer die Langeweile plagt, wird er unausstehlich.

Los geht es mit der Kandidatensuche zunächst am 12. Januar auf ProSieben. Durch den Abend führen Sandra Rieß und Steven Gätjen („Schlag den Raab“).

Mathias Opdenhövel moderiert mittlerweile die Sportschau. Und was macht Lena?

1 Kommentar zu "Stefan Raab sitzt doch in der Casting-Jury"

  1. MrLenaFanfeatESC-Fan | 10. Januar 2012 um 00:45 | Antworten

    Tja, ein Kater lässt das mausen nicht! So könnte man jedenfalls bei Stefan Raab sagen! Aber ein Stefan Raab lässt sich auch nicht lange bitten, wenn er gefragt wird! Und zur frage: Was macht Lena? ist zu sagen, dass sie genau das macht, was eine gute Künstlerin ausmacht! Sie ist dabei an ihrem neuen Album zu arbeiten und dann ist sie ab und zu im TV zu sehen und ich hoffe, dass wir sie auch noch ab und zu bei "Unser Star für Baku" im Hintergrund sehen werden! Und vielleicht auch auf der Jurycouch? Man weiß ja nie!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*