Ex-HSV-Trainer Thorsten Fink: Ruft die Schweiz?

thorsten-fink-tag-der-legenden-2013-nestwerk-millerntor-andres-lehmannAndres Lehmann

Nach der WM 2014 in Brasilien wirft Ottmar Hitzfeld freiwillig das Handtuch und tritt als Cheftrainer der Schweizer Nationalmannschaft zurück. Hitzfeld beendet seine Trainerlaufbahn. Womöglich mit dem WM-Titel. (hüstel)

Marcel Koller hat dem Schweizer Fußballverband bereits eine Absage erteilt und bleibt im Nachbarland Österreich als Nationaltrainer in Amt und Würden – obwohl sich das Team nicht für das WM-Turnier qualifizieren konnte.

Und auf einmal wird ein neuer Name gehandelt: Wird Thorsten Fink, der bereits den FC Basel trainierte, Nationaltrainer der Schweiz?

Blick in die Zukunft

Die Schweizer Zeitung Blick hat Thorsten Fink ins Spiel gebracht – ob aufgrund tatsächlicher Überlegungen oder rein spekulativ sei einmal dahingestellt. Gerade die Arbeit bei Basel wird Fink noch immer hoch angerechnet.

Fink hat beim HSV ebenfalls eine gute Arbeit geleistet – doch der Saisonstart mit den Rothosen im August und September diesen Jahres war glanzlos. Es folgte Bert van Marwijk als neuer Coach. Mit ihm zeigte der Dino der Bundesliga zuletzt gerade in der Offensive deutlich bessere Ansätze.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "Ex-HSV-Trainer Thorsten Fink: Ruft die Schweiz?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*