Duckstein-Festival belebte den Jungfernstieg

binnenalster-fontaene-jungfernstieg-festival-zelte-katharina-kubicaKatharina Kubica

Hamburg. Insgesamt 14 Jahr lang fand das Dutckstein-Festival auf der Fleetinsel statt – doch in diesem Jahr stieg die Party erstmalig am Jungfernstieg.

Offenbar suchte das Festival ein wenig mehr Aufmerksamkeit in wahrlich zentraler Lage. Und der Plan scheint aufgegangen zu sein: Die Freitreppen an der Binnenalster waren stets bevölkert, die Bühne stand vor malerischer Kulisse – inklusive Alster-Fontäne „im Rücken“ – und das kulinarische Angebot bereicherte für neun Tage lang die Innenstadt.


Konkurrenz am Ende

Nur am Sonntag, dem letzten Tag, hatte es das Festival schwer, schipperten doch zwei Kreuzfahrtschiffe munter die Elbe entlang.

Es steht zu vermuten, dass auch im kommenden Jahr der Jungfernstieg das Duckstein-Festival beherbergt. Neben dem Weihnachtsmarkt und dem Alstervergnügen könnte sich ein drittes Event am Gewässer etablieren.

Kommentar hinterlassen zu "Duckstein-Festival belebte den Jungfernstieg"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*