Hamburg Cruise Days 2012 waren ein Besuchermagnet

hamburger-hafen-feuerwehrschiff-elbphilharmonie-blue-port-2012-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Bei dem traumhaften Sommerwetter ist die folgende Meldung vermutlich keine sonderlich große Überraschung: Eine halbe Million Menschen ließ sich das Spektakel „Cruise Days“ im Hamburger Hafen nicht entgehen.

☼ Hamburg Cruise Days 2012: Bilder des Spektakels im Hamburger Hafen

Im Zusammenspiel mit dem „Blue Port“, Lichtkunst von Michael Batz, fand neben dem Hafengeburtstag und den „Cunard Days“ sogleich das dritte Hamburger Hafen-Event in 2012 statt.

☼ Bildergalerie: Hamburg Blue Port 2012

Die Cruise Days verbuchten derweil bei ihrer dritten Auflage einen Besucherrekord. Auch wenn so manch Eigenschaft mittlerweile dem Hafengeburtstag gleicht – „Fressmeile“ am Wasser von Altona bis zur HafenCity, Buden und Bühnen – ist die „Häufung“ an Kreuzfahrtschiffen dann doch etwas Besonderes.

Der zweite Hafengeburtstag?

Während beim traditionellen Hamburger Hafengeburtstag die Windjammer im Vordergrund stehen und die Queen Mary 2 schmuckes Beiwerk ist, ist die QM2 neben vielen anderen Kreuzfahrtschiffen an den Cruise Centern und Anlegestellen, etwa die MS Deutschland, der „Star“ der Cruise Days.


Paraden der „Giganten der Meere“, Feuerwerke und natürlich der Blue Port brachten viel Farbe in den Hamburger Hafen: Die Elbe war fest in der Hand der Ozeanriesen.

☼ Bildergalerie: Blue Port „Best Of“

Wird der Turnus beibehalten, findet im übernächsten Sommer die dann vierte Auflage der Cruise Days statt: Tuuuut…

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Kommentar hinterlassen zu "Hamburg Cruise Days 2012 waren ein Besuchermagnet"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*