Ein packender Fußballabend mit zwei Siegern

uli-hoeness-portraet-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

König Fußball: Am Mittwochabend empfing Borussia Mönchengladbach zu Hause den FC Bayern München im Halbfinale des DFB-Pokals.

Bayern, zuletzt im Aufwärtstrend und die Tormaschine Europas, erzielte während der 120 Spielminuten keinen Treffer, Arjen Robben und Mario Gomez konnten so manch gute Chance nicht nutzen.

Doch auch der rasend schnelle Marco Reus nutze auf der anderen Seite zwei gute Einschussmöglichkeiten nicht und scheiterte an Nationalkeeper Manuel Neuer. Dieser zeigte genau wie Marc-André ter Stegen auf Seiten der Gladbacher eine sehr gute Leistung. Bahnt sich da etwa „perspektivisch gesehen“ ein neues Luxusproblem für Jogi Löw an?

„Ausgeglichen“ bis kurz vor Schluss

Im Elfmeterschießen zeigten die Bayern schließlich die besseren Nerven. Dante schoss drüber und Neuer hielt einen schwach geschossenen Elfmeter. Endstand: 2:4.

Ob sich nun die knapp zehn Millionen Fernsehzuschauer allesamt über das Ergebnis gefreut haben, darf mehr als bezweifelt werden. Auf jeden Fall sahen sie einen packenden Pokal-Fight. Und auch das Rahmenprogramm mit Moderator Matthias Opdenhövel und Experte Mehmet Scholl wusste zu gefallen.

Bayern und das Erste gehen an diesem Abend als Sieger vom Platz.

Kommentar hinterlassen zu "Ein packender Fußballabend mit zwei Siegern"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*