Hamburger Schüler und die Ferienfahrkarte

s-bahn-einfahrt-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Am heutigen Tage hieß es für Hamburgs Schüler: Ausschlafen! Die Ferien in der Hansestadt haben begonnen. Viele werden sicherlich – zumindest für ein, zwei Wochen – das Weite suchen.

Wer indes in der Heimat bleiben möchte, für den hat der HVV ein Angebot: Für „nur“ 21,70 Euro können Schüler für insgesamt drei Wochen der HVV-Gesamtbereich befahren.

Ein paar Einschränkungen gibt es: Die Karte darf wochentags erst ab 9 Uhr genutzt werden. Aber welcher Schüler setzt sich schon freiwillig vor neun in die Bahn? In den Ferien?

Und Schnellbusse dürfen nicht genutzt werden. Aber bei sechs Wochen Ferien und viel Freizeit ist das sicherlich zu verschmerzen.

Bahn frei

Bei Vorlage des Ferienausweises gewähren in Schleswig-Holstein und in Niedersachsen zahlreiche Busunternehmen ebenfalls Vergünstigungen.

Und noch eine gute Nachricht: Während der gesamten Sommerferien dürften Fahrräder zu jeder Uhrzeit in allen Hamburger U-, S- und A-Bahnen mitgenommen werden, „Sperrzeiten“ entfallen.

Ach so, wer sich nicht entscheiden kann – verreisen oder Balkonien: Warum nicht einfach beides?

Wir wünschen angenehme und sonnige Sommerferien!

Kommentar hinterlassen zu "Hamburger Schüler und die Ferienfahrkarte"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*