Tierpark Hagenbeck: Neues Giraffenkalb Madiba erkundet erstmalig sein Gehege

tierpark-hagenbeck-giraffe-kalb-madiba-draufsicht-2014-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Im Tierpark Hagenbeck machten am Mittwoch bei sonnigem Frühlingswetter viele Besucher einen langen Hals: Das kleine Giraffenkalb Madiba erkundete erstmalig das Außengehege.

Am 6. April kam der „jüngste Nachwuchs“ des Hamburger Tierparks zur Welt – und wurde bei der ersten Erkundung des Geheges von den hoch geschossenen Familienmitgliedern flankiert.

Ingesamt zählt der Tierpark Hagenbeck aktuell sechs Giraffen – und Madiba ist mit nunmehr stolzen zehn Tagen das jüngste Tier der kleinen Herde.


So ein gerade geborenes Giraffenkalb bringt bereits stolze 60 Kilo auf die Waage, wie Tierpfleger Thomas Günther ukonio.de im Gespräch mitteilte.

Eine Giraffe derweil kann von Beginn an stehen – wenngleich das „aufrechte Prozedere“ die ersten Tage noch etwas wackelig anmutet. Schon nach gut einer Woche aber tollte Madiba durch das Gehege und ließ sich auch die ersten Leckerein unter freiem Himmel schmecken.

Darüber hinaus hat der Tierpark Hagenbeck noch so richtig Schwein gehabt: Bei den Pinselohrschweinen wurde sich ebenfalls über Verstärkung gefreut. Der kleine Nachwuchs samt großer Schnauze wich kaum einen Meter von der Mutter, die stets ein Auge auf das kleine Pinselohrschweinchen geworfen hat. Und am Glas vor dem Gehege drückten sich die kleinen Besucher sogleich die Nase platt.

Über die Osterfeiertage soll es sonnig bleiben – so dass zahlreiche Besucher die neuen Bewohner im Tierpark begrüßen können. Dazu zählen auch gleich drei kleine Bären, die im Rahmen der Inventur am vergangenen Freitag das erste Mal – ganz ohne Gebrüll – ihr Gehege auskundschafteten.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Kommentar hinterlassen zu "Tierpark Hagenbeck: Neues Giraffenkalb Madiba erkundet erstmalig sein Gehege"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*