Verhextes Google Doodle: Die Halloween Hexe und ihr Zaubertrank

google-doodle-halloween-hexe-zaubertrank-screenshot-gooogleGoogle

So eine Hexe köchelt natürlich gerne vor sich hin – den ganzen Tag auf dem Besen fliegen ist dann auch nicht so spannend. Gerade an Halloween dürfen es natürlich nur die besten Zutaten sein: Was also wird dem Trank beigegeben? Ein Elixier, ein Apfel, ein Totenkopf oder ein Knochen?

Je nachdem, welche Zutaten miteinander vermengt werden, bekommt der verängstigte und bibbernde Nutzer zu Hause am heimischen Rechner die Chance, in kleinen Mini-Spielchen zu bestehen. Stets werden zwei Zutaten beigegeben – Rauch steigt auf, und los gehts.


Ein jeder möge selbst herausfinden, ob er der magische Fähigkeit besitzt und Googles kleine „beängstigende“ Spielchen meistert. Doch keine Frage: Solch interaktive Doodle sind in Büros gerne gesehen.

Halloween: Geister, Kürbisse und Hexen

Das Google Doodle macht derweil deutlich: Halloween ist als Brauch längst in Mitteleuropa angekommen. Früher, als wir klein waren, da kannten wir die Nummer an sich nur aus amerikanischen TV-Serien. Aber bitte: Nun also wird ein Tag mehr Fasching im Jahr gefeiert – und das möglichst düster, bitte. Egal ob Blutsauger wie Vampire, Geister oder fliegende Hexen: Erlaubt ist alles. Alles, was Angst macht.

Während also vor den Häusern die ausgehöhlten Kürbisse stehen und sich selbst die Mantelpaviane im Tierpark Hagenbeck auf die Früchte stürzen, vermengt die Hexe im heutigen Google Doodle noch immer munter ihre Zutaten. Insofern sie nicht reingefallen ist, in ihren großen Pott.

Sie dürfte so denn so lange vor sich hinrühren, bis womöglich jemand an ihrem Knusperhäuschen klingelt und ruft: „Süßen oder Saures?“

Es steht zu vermuten, dass die Hexe von Beidem etwas da hat… hi, hi, hi.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "Verhextes Google Doodle: Die Halloween Hexe und ihr Zaubertrank"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*