Physiker Max Planck: Ein Google Doodle am Geburtstag – ein Quantensprung

google-doodle-max-planck-screenshot-googleScreenshot Google

Und es doodelt erneut: Zu Ehren von Max Planck lässt Google am heutigen Mittwoch ein Doodle springen. Geboren ist Max Karl Ernst Ludwig Planck im Jahre 1958 in Kiel – und zwar am 23. April. Einmal mehr „hebt“ ein Doodle somit den Geburtstag einer Persönlichkeit von Weltruhm hervor. Verstorben ist Planck im Jahre 1947 in Südniedersachen, in der Studentenstadt Göttingen.

Max Planck gilt als herausragender deutscher Physiker – vor allem im Bereich der theoretischen Physik. Das sei einmal ganz praktisch herausgestrichen.


Das Schaffen von Max Planck wurde schon zu Lebzeiten gewürdigt – und zwar mit dem Nobelpreis für Physik im Jahre 1918.

Ehrung postum

Nun also erfolgt auch postum eine Ehrung. Wenngleich der Doodle von Google gewiss nicht auf Augenhöhe mit dem Nobelpreis ist, so ist der „digitale Ritterschlag“ auf der Startseite der amerikanischen Suchmaschine gewiss eine herausragende Würdigung.

Optisch greift das Doodle derweil das Schaffen von Planck auf: Ein jeder möge einen Blick in seine Formelsammlung werfen.

Regelmäßig ehrt Google zumeist verstorbene Würdenträger mit einem Doodle. Heute also ist der Deutsche Max Planck an der Reihe: Ein wahrer Quantensprung.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Kommentar hinterlassen zu "Physiker Max Planck: Ein Google Doodle am Geburtstag – ein Quantensprung"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*