Erweiterung für den Chrome Browser: Wem verschlägt es die Sprache?

google-voice-search-hatword-beta-screenshot-youtubeGoogle/ Screenshot YouTube

Die Erweiterung trägt den schmucken Beinamen „Google Voice Search Hatword (Beta)“. Gemeint ist: Google „erlaubt“ es seinen Jüngern nun, den Chrome-Browser mit dem gesprochenen Wort zu bedienen.

Das Prinzip ist dabei identisch mit dem „Assistenten für alle Lebenslagen“, Google Now auf den Nexus-Geräten: Per Befehl „OK Google“ wird die Sprachsuche aktiviert, und anschließend kann alles erfragt werden, was dem Nutzer so in den Sinn kommt. Nur: Google hört immer mit…

„OK Google“

Analog der Nexus-Geräte ist im Suchfeld nun ein kleines Mikrofon eingefügt – wird es per Sprachbefehl aktiviert (zuvor war ein „mühsamer“ Klick notwendig), dem gehört quasi die Bühne der Suchmaschine.

In einem Video stellt Google den neuen Funktionsumfang vor. Wichtig ist: „Natürlich“ muss der Google-Browser Chrome installiert sein. Und es bedarf des Downloads der Erweiterung „Google Voice Search Hatword (Beta)“.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "Erweiterung für den Chrome Browser: Wem verschlägt es die Sprache?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*