Ein bisschen Frieden dank eines Coupons?

opdenhoevel-ard-mikro-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Am 14. Mai steigt der Eurovision Song Contest in Düsseldorf. Doch der NDR lässt die Grand-Prix-Fans in Hamburg nicht im Regen stehen – so denn es klar bleibt: Auf dem Spielbudenplatz geht sie ab die Party – mit, so kündigte der Sender an, den Söhnen Mannheims, Ina Müller und natürlich Vielen Mehr.

Durch das Programm führt Raab-Zögling Matthias Opdenhövel. Bereits bei der offiziellen Grand-Prix-Feier im letzten Jahr sorgte der Moderator gemeinsam mit Sabine Heinrich auf dem Kiez für gute Laune. Opdenhövels Markenzeichen, seine Schlagfertigkeit, jedoch war gar nicht von Nöten: Dank des Lena-Hypes nahm der Abend ohnehin seinen Lauf.

„Du kommst hier nicht rein!“

Doch frei nach dem Motto „immer mal was Neues“ benötigt der Grand-Prix-Enthusiast in diesem Jahr einen Einlass-Coupon. Jene Eintrittskarten können seit dem 20. April im NDR-Ticketshop „geordert“ werden, sind aber kostenlos. Abgesehen einer Servicegebühr von 1,50 Euro.

Wer das Playback-Spektakel auf dem Kiez nicht versäumen möchte, sollte sich sputen: 5.000 Menschen werden auf das abgezäunte Gelände am Spielbudenplatz zwischen den beiden Freilichtbühnen gelassen.

Ach so, vor der Fischauktionshalle gibt es auch noch ein Public Viewing. Ganz ohne Coupon. Dafür mit Fischmarkt am Morgen. Das stinkt doch zum Himmel…

Kommentar hinterlassen zu "Ein bisschen Frieden dank eines Coupons?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*