Lena swingt sich für Grand-Prix ein

kultur-radipreis-lena-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Vor ein paar Monaten wurde publik: Der Eurovision Song Contest am 14. Mai 2011 mit Titelverteidigerin Lena Meyer-Landrut wird in Düsseldorf ausgetragen.

Beim NDR schauten die Macher in die Röhre: Weder Hamburg noch Hannover. Düsseldorf?

War es im letzten Jahr nicht die stimmungsvolle Grand-Prix-Feier auf dem Kiez, die vielen Zuschauern in guter Erinnerung geblieben ist? Ein „Punkte-Verleser“ und Publikumsliebling Hape Kerkeling außer Rand und Band ob des Lena-Sieges?

Schlagerhauptstadt am Rhein

In Düsseldorf also steigt der Grand-Prix-Satellit im Jahre 2011. Und das mit ganz viel Scharfsinn. Schließlich findet das Spektakel in der „Esprit-Arena“ statt.

Die Hightech-Arena hat ein Fassungsvermögen von fast 55.000 Zuschauern – aber es gibt „derzeit“ keinen Erstligafußball. Die Fortuna kickt in der zweiten Liga. Daher sei ihnen die Austragung der Großveranstaltung gegönnt.

Traurig müssen Lena-Fans in der Hansestadt ohnehin nicht sein. Denn wer die Hannoveranerin live sehen möchte, der sollte am 20. April in der o2 Word Hamburg vorbeischauen: Im Rahmen ihrer ersten Deutschland-Tournee macht die junge Sängerin in Hamburg Station. Quasi ein Soundcheck vor Publikum. Ehe es dann wirklich rund geht. In… Düsseldorf.

Kommentar hinterlassen zu "Lena swingt sich für Grand-Prix ein"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*