Mehr Händler – weniger Comics

poster-gratis-comic-tagGratis Comic Tag

Hamburg. Allein in Hamburg nehmen in diesem Jahr ganze acht Verkaufsstätten bunter Bildergeschichten teil – immerhin eine mehr als im Vorjahr. Europaweit (das heißt in diesem Fall: Deutschland, Österreich und Schweiz) sind es stolze 182.

Zur Auswahl stehen allerdings deutlich weniger Comics als 2011. Die teilnehmenden Verlage stellen diesmal „nur“ 30 Sonderausgaben zur kostenlosen Verteilung zur Verfügung – ungefähr ein Dutzend weniger als im Vorjahr.

✎ Erfolgreich – aber für wen? Gedanken zum Gratis Comic Tag 2012

Es wäre vielleicht etwas vorschnell, daraus zu schließen, dass die Aktion für Händler lohnender ist als für die Verlage. Naheliegend ist dieser Gedanke aber schon. Denn letztere haben sicher kein Problem damit, dass ein stets wachsender Anteil ihrer Produkte online vertrieben wird.

Große Bandbreite aus allen Comic-Sparten

Die breite Auswahl der zu erbeutenden Hefte und die Präsenz aller „großen“ Verlage zeigt aber, dass der Gratis Comic Tag auf einer sehr soliden Grundlage steht. Ehapa, Panini, Carlsen, Splitter und Co. würden nicht daran teilnehmen, wenn sie sich nichts davon versprächen.

✎ Gratis ist geil! Und Comics erst recht!

Von Donald über Manga bis zu Superhelden ist alles vertreten, was das Comicleserherz begehrt. Wer mag, kann sich seine persönliche Checkliste schon jetzt zusammenstellen und ausdrucken.

Den nächsten teilnehmenden Händler findet der Comic-Leser auf der offiziellen Website.

Kommentar hinterlassen zu "Mehr Händler – weniger Comics"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*