GTA 5 Video: GTA V als Musical – Parodie auf „Spielwut“ ein Hit

gta-5-flugzeug-rockstar-gamesRockstar Games

Nur noch wenige Tage, dann erscheint GTA 5. Im Internet türmen sich Videos – über die Qualität lässt sich streiten. Das „GTA V – The Musical (GTA 5)“ Video bei YouTube, das AVbyte online stellte, ist jedoch äußerst spaßig.

Sechs „Musical-Darsteller“ trällern ein munteres Liedchen über GTA 5. Das Action-Spiel zieht zunächst die Herren der Zunft in seinen Bann. Doch: Nachdem auch die drei Freundinnen der „Spielwütigen“ einen Versuch unternommen haben, Trevor und Co. durch die Stadt zu steuern, legen sie den Controller nicht mehr aus der Hand.

Einen Musical-Sender gibt es in Grand Theft Auto 5 übrigens nicht – gut möglich aber, dass sich Rockstar Games durch solche Videos hellhörig wird.

Wer plädiert also für einen Musical-Sender? Wir tendenziell eher nicht. Das Video aber ist sehr löblich.

Weitere Meldungen: GTA 5 auf Sendung

Dass die Musik in „Los Santos“ keine unwichtige Rolle einnimmt, war bekannt: GTA 5 ist schon vor dem Release Musik in den Ohren vieler Gamer.


Um die Vorfreude auf den nahenden Release weiter zu schüren, hat Rockstar Games unter soundcloud.com zahlreiche Samples von Songs, die im Rahmen des Spiels dank diverser Radiosender angehört werden können, online gestellt.

Wer etwa einen Vorgeschmack davon bekommen möchte, wie der GTA V Radiosender „West Coast Classic“ klingt, oder welche Musik „FlyLo FM“ so „bringt“, der kann sich die Soundfiles ohne Registrierung bei Soundcloud bequem anhören. Rockstar Games verspricht für GTA 5 mehr als 20 Stunden Musik. Und wem das nicht genügt, der kann freilich auch eigene Musik „einspeisen“: Rock on!

GTA 5 und der offizielle Trailer

Der Release von GTA 5 für die Sony PlayStation 3 und Xbox 360 von Microsoft steht unmittelbar bevor. Bekanntermaßen wird das Spiel – zumindest „zunächst“ – nicht für die zum Jahresende erscheinenden PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht. Doch womöglich beweist nicht zuletzt der neue Trailer: Das Spiel holt alles aus den aktuellen Konsolen raus. Hat Rockstar Games somit alles richtig gemacht? Oder hätte auf den Next-Gen-Konsolen nicht doch ein noch größeres Feuerwerk gezündet werden können?

Der Spielentwickler aus Schottland so denn stellt die Weichen – und präsentierte am Donnerstag ein neues Video mit dem Namen „Grand Theft Auto V: The Official Trailer“. In dem rund einminütigen Trailer werden einmal mehr Spielszenen aus GTA 5 gezeigt, jedoch ist das Video recht „dialoglastig“, um vermutlich bewusst die Story anzuteasern. In der Vergangenheit ging es auch schon spektakulärer – aber sei es drum: Ab dem 17. September kann sich bekanntermaßen jeder Besitzer einer PlayStation 3 oder Xbox 360 von Microsoft selbst in Getümmel stürzen.

Kaum auszudenken wäre gewesen, wenn GTA 5 parallel für die PlayStation 4 und Xbox One erschienen wäre. Die Schlange vor dem Apple Store zum iPhone XY-Release wäre vermutlich gar kein Vergleich gewesen: Träumen darf erlaubt sein.

GTA 5 und das Vorab-Download-Dilemma

Sony hat sich bei Rockstar Games entschuldigt – doch es steht zu vermuten, dass ein „klärendes Gespräch“ die Wogen wird glätten müssen. Denn: Drei Tage lang konnte GTA 5 bereits heruntergeladen werden. Laut Sony sollte verhindert werden, dass die Server am 17. September ob der vielen zu erwartenden Anfragen zusammenbrechen. Daher sollten den „Gamern“ bereits vorab die Möglichkeit eingeräumt werden, die Spieldatei herunterzuladen.

Doch Sony hat die Rechnung ohne die GTA 5 Fangemeinde gemacht, die freilich versucht war, die gut 17 Gigabyte große Datei zu „knacken“. Und: Dieses „Ansinnen“ gelang. Nutzer haben so denn schon Zugriff auf Audiodateien und sämtliche Songs aus GTA 5. Wie bei den Vorgängern spielt die Musik eine wichtige Rolle – wer etwa mit dem Auto durch die Spielwelt Los Santos düst, kann zwischen über einer handvoll Sender wählen. Die „Setlist“ – die offenbar, werden alle Lieder abgespielt, mehr als 40 Stunden Spieldauer beträgt – ist freilich bereits im Netz gelistet. Doch damit nicht genug: Auch die Sounddateien konnten angehört werden. Freaks haben so bereits versucht, die Storyline abzulesen.

Interessanterweise war laut chip.de der Download aber nicht nur über die Sony Playstation 3 möglich, sondern auch via URL-Eingabe im Webbrowser. Abspielbar ist die Spieldatei von GTA 5 freilich nur auf der PlayStation 3. Und auch eine GTA V Version für die Xbox 360 wird es zum Marktstart geben. Spielbar ist jene „geleakte“ Version von GTA 5 derweil noch nicht. Immerhin, mag sich Rockstar Games denken. Insofern heißt es weiter: Ausharren bis zum 17. September.

Ob eines guten Tages auch eine Version von GTA 5 für den Heim-PC und für die Next-Gen-Konsolen Playstation 4 und Xbox One erscheint, ist noch immer unklar. Ein klares Dementi gibt es von Rockstar Games bis dato nicht. Dass sich der fünfte Teil des „Open-World“-Spiels für jene Gerätschaften in der Entwicklung befindet, ist jedoch bis dato auch nicht bekannt. Im Folgenden fassen wir daher weitere Gerüchte und Spekulationen rund um GTA 5 zusammen.

GTA 5: PC-Version im Prinzip wahrscheinlich?

Mehr als ein Hoffnungsschimmer? Die Anzeichen – nun ja – „verdichten“ sich, dass Rockstar Games doch eine PC-Version von GTA 5 in der Mache hat. Dementiert, abgestritten oder grinsend abgetan haben die Schotten die Entwicklung vom fünften „Grand Theft Auto“-Teil für den Heim-PC bis dato ohnehin nicht. Warum die Karten auf den Tisch legen, dürfte sich der Spielentwickler denken. So hält Rockstar Games die Community bei Laune. Eine GTA 5 Petition für den PC sprach in de nletzten Wochen zudem eine eindeutige Sprache.

Diesmal ist es so denn Bitdefender, Hersteller von Antivirensoftware, die in einer Pressemitteilung vor Malware-Downloads warnen. Im bösen Netz häufen sich offenbar jene Seiten, die GTA 5 für den PC als Download anbieten: Ein Fake mit unangenehmen Konsequenzen. Doch ein Nebensatz lässt aufhorchen: Die Nutzer sollten jene Websites und erstrecht den Download der Malware-verseuchten Datei meiden, da ohnehin mit der Ankündigung einer PC-Version von GTA 5 zu rechnen sei. Na bitte?

Bis dato ist nur bekannt, dass GTA 5 am 17. September für die PlayStation 3 von Sony und Xbox 360 von Microsoft auf den Markt kommt. Zuletzt gab es zwar einige „dezente“ Hinweise auf eine PC-Version (und wir addieren eifrig jenen „Hinweis“ von Bitdefender), doch ob und wann Grand Theft Auto 5 auch für die Next-Gen-Konsolen PlayStation 4 und Xbox One erscheinen könnte, steht weiter in den Sternen über Los Santos.

PS 4 und Xbox One doch nicht außen vor?

Wer ein knallhartes Dementi erwartet hat, der wurde „enttäuscht“. Demnach: Keine schlechte Nachricht für alle Next-Gen-Freunde? Am 17. September erscheinet GTA 5 für die Sony PlayStation 3 und Xbox 360 von Microsoft. Doch ganz offenbar hat der Spielentwickler von Grand Theft Auto eine Veröffentlichung des aktuellen Titels auf den Next-Gen-Konsolen Xbox One und PlayStation 4 noch nicht abgeschrieben.

Gamepolorer.de beruft sich auf Leslie Benzie, Präsident von Rockstar North. Dieser spricht zwar davon, dass das Nutzerverhalten genau gelesen wird um – frei übersetzt – zu sehen, welche Akzente zukünftige Open-World-Titel setzen könnten. Doch im Hinblick auf GTA 5 für die PS4 und Xbox One sagt Benzie: „Wir werden zunächst die Versionen für die aktuelle Konsolen-Generation veröffentlichen und sehen, was in der Zukunft passiert.“

Ein lupenreines Dementi sieht anders aus. Weißer Rauch jedoch steigt über den Next-Gen-Konsolen auch mit dieser Aussage nicht auf. Zudem ist noch immer unklar, ob und wann Rockstar Games eine GTA 5 Version für den PC „nachreicht“. Aber das ist ein anderes Thema…

Im Hinblick auf die Sony PlayStation 4 wird es zumindest spannend was den Release der Konsole anbelangt: Auf der Spielemesse Gamescom in Köln wird Sony bekanntgegeben, wann die von vielen Gamern ersehnte PS4 auf den Markt kommt. Microsoft dürfte im Hinblick auf die Xbox One in Kürze ebenfalls konkret werden. Und dann beginnt dieses Spielchen von vorne. Zunächst aber ohne: GTA 5.

GTA 5 Online-Modus vorgestellt

Am 15. August 2013 hat Rockstar Games sein neues „Grand Theft Auto Online: Official Gameplay Video” online gestellt. Und man ist geneigt zu schreiben „natürlich“ ist der Trailer bei YouTube eingeschlagen: Binnen weniger Tage Millionen von Klicks, dass kann sich „sehen“ lassen. Ein weibliche Erzählstimme unterlegt das rund dreiminütige Trailer-Geschehen und macht deutlich: Auch online – sprich „vernetzt“ – wird GTA 5 gewiss für Schlagzeilen sorgen.

Das Konzept ist klar: Entweder, der Spieler erkundet die „Grand Theft Auto V“ Welt alleine, oder er sucht sich Mitstreiter in der „Online-Welt“. Ab dem 1. Oktober soll der Online-Modus freigeschaltet sein. Teilnehmen können so denn alle Spieler, die ab dem 17. September eine Version von GTA 5 für die PlayStation 3 oder Xbox 360 erworben haben. Der Online-Modus ist kostenlos.

GTA 5: Neuer Wirbel um mögliche PC-Version

Da war wohl der Wunsch Vater des Gedankens: Ein Mitarbeiter der Nvidia Corporation hat dezent getönt (Widerspruch – egal), eine PC-Version von GTA 5 werde im Herbst erscheinen. Dass sich der Entwickler von Grafikprozessoren für den Heim-PC eine solche Version von Grand Theft Auto 5 wünscht, steht vermutlich außer Frage.

Doch nun versucht ein Sprecher von Nvidia eilig, das „Missverständnis“ auszuräumen. Oder um es anders zu formulieren: Aus der GTA Action-Welt zu schaffen. Es sei dem Mitarbeiter nur darum gegangen, die Spielindustrie und den eigenen Enthusiasmus anzusprechen. Jedoch wurde kein „spezifisches“ Wissen geteilt, berichtet forbes.com.

Chris Evenden, Abteilungsleiter bei Nvidia (nicht Nivea), hatte im Zuge eines Vortrages davon gesprochen, dass die Spieler ihr (PC)-System aufrüsten für neue Spiele, die in diesem Herbst erscheinen. Dazu würden auch Blockbuster-Marken wie „Call of Duty: Ghosts, Grand Theft Auto 5 und Assassin’s Creed 4“ zählen. Bezüglich GTA 5 für den PC jedoch scheint Evenden einem Irrtum aufgesessen zu sein. Oder? Spielentwickler Rockstar Games dürften solche Schlagzeilen womöglich nicht sonderlich in den Kram passen. Wobei: Jede Meldung ist auch PR für GTA 5.

GTA-Mogelpackung für Fans auf der Gamescom

Bezüglich GTA 5 gibt es für alle Fans in Deutschland eine gute und eine schlechte Nachricht: Rockstar Games wird auf der Gamescom in Köln vom 22. bis 25. August vertreten sein und aller Wahrscheinlichkeit nach Grand Theft Auto 5 im Gepäck haben. Soweit, so gut.

Doch offenbar plant Rockstar Games, GTA 5 nur im Business-Bereich zu zeigen. Privatbesucher können somit keinen Blick auf den fünften Teil der „Grand Theft Auto“-Reihe werfen. All jene, die Zugang zum „geschäftigen“ Business-Bereich der Gamescom haben, werden vermutlich den Stand B030/C031 in Halle 5.2 ansteuern. Genau: Rockstar Games.

GTA 5 von Max Payne 3 mehr als inspiriert?

Sicherlich ist es nicht unüblich, als Spieleentwickler genau zu schauen, was die Mitbewerber so alles im stillen Kämmerlein programmiert haben. Dass jedoch ein Entwickler bei eigenen Spielen aus der Entwicklung massiv abkupfert, ist zwar legitim – überrascht aber ein wenig.

Bei YouTube ist das Video „GTA V vs. Past Rockstar Games (Gameplay Comparison)“ ein Hit und erreichte binnen dreier Tage fast 100.000 Klicks. Von GTA 5 „Trailer-Dimensionen“ ist das Video zwar noch weit entfernt, doch es werden tatsächlich einige interessante Details aufgedeckt.

So liegen Ähnlichkeiten zwischen GTA 5 und bisherigen – und teils aktuellen Titeln – von Rockstar Games auf der Hand. Max Payne 3, Red Dead Redemption, Manhunt oder Midnight Club – sie alle finden sich quasi in Grand Theft Auto 5 wieder.

Besonders „verblüffend“ ist: Offenbar wurde die Kampf-Engine von Max Payne 3 quasi übernommen. Der Vergleich der Fahrzeuge jedoch „überzeugt“ uns im Video nicht. Ob sich das Fahrverhalten im Vergleich zu Midnight Club wirklich ähnelt, werden Spieler ab dem 17. September in Erfahrung bringen können. Es ist davon auszugehen, dass der neue GTA-Teil auf der Überholspur fährt…

GTA 5: Erster TV-Spot vorgestellt

Ein 30-sekündiger Werbespot kann die Vorfreude auf ein Spiel schüren – so denn er das Spielgeschehen richtig in Szene setzt. Insofern können wir der PR-Abteilung von Rockstar Games gute Noten ausstellen: Der mit einer englischsprachigen Off-Stimme unterlegte Trailer zeigt einen spektakulären Zusammenschnitt von Spielszenen aus „Grand Theft Auto 5“ – inklusive Überfall, Entführungssequenz und Golfspiel: In GTA 5 tobt das Leben.

Am Ende stehen Michael, Franklin und Trevor zusammen. Das Bild suggeriert: Schon bald kann der Spielfreund jene drei Akteure in „Szene“ setzen. Auch das mögliche Tuning der Fahrzeugparks wird gezeigt. Da in den letzten Monaten auch schon gut gemachte Fan-Trailer durch das Netz geisterten, wollen wir jedoch nicht die Hand dafür ins Feuer legen, dass es sich tatsächlich um einen „offiziellen“ TV-Spot handelt. Aber alles sieht danach aus.

Im Spot wird einmal mehr der „Spielraum“ von GTA 5 deutlich: Egal ob per Flugzeug, Helikopter, Fallschirm oder unter Wasser: In Los Santos scheint der Bewegungsfreiraum tatsächlich sehr groß zu sein. Bis wirklich jede Ecke des „Open-World“-Spektakels erkundet wurde, werden gewiss einige Spielstunden ins Land gehen. Oder sollen wir lieber schreiben: Jahre?

Besitzer der Sony PlayStation 3 und Xbox 360 Jünger von Microsoft werden sich beim Anschauen des TV-Spots womöglich ein Grinsen nicht verkneifen können.

Auflösung vermutlich nicht in Full HD

Es steht zu vermuten, dass die GTA-Welt nicht untergeht. Doch ein Wehrmutstropfen wäre die folgende Erkenntnis vermutlich schon (oder eher ein Tropfen auf den heißen Stein?): GTA 5 soll laut des britischen IT-Blogs Gadget Mill auf der Sony PlayStation 3 und auf der Xbox 360 von Microsoft „nur“ in HD-Auflösung – sprich mit 720p – spielbar sein. Full-HD bedient „Grand Theft Auto 5“ (1.080 p) offenbar nicht.

Die Vermutung stützen die Kollegen mit der Auswertung von all den Screenshots aus GTA 5, die Spielhersteller Rockstar Games in regelmäßigen Abständen online stellte.

Und just jene Spielbilder – die seit Monaten Appetit auf mehr machen sollen – hätten laut Auswertung eine maximale Auflösung von 720p. Die Rede ist übreigens von einer „Screenshot-Theorie“: Nun denn. Somit läge die Auflösung auf Niveau des Vorgängers, GTA 4. Ob dies nun eine Enttäuschung für die GTA-Anhängerschaft ist oder nicht, werden wir ab dem 17. September erfahren. Ganz gewiss.

GTA 5 in Australien eingestuft

In Australien hat die Spiel-Community Grund zur Freude: GTA 5 erhält ein sogenanntes „18+“-Rating, will heißen: Die Behörde lässt den fünften Teil von „Grand Theft Auto“ Rockstar Games in der jetzigen Version „durchgehen“ – dafür geht das Spiel aber auch „nur“ für volljährige Gamer in den Verkauf.

Dies könnte natürlich auch ein Indiz dafür sein, dass in anderen Ländern GTA 5 von den entsprechenden Behörden mit dem „Prädikat“ 18+ durchgewunken wird. Denn: Die Einstufungsbehörde in Australien geht wohl bei der „Bewertung“ von Spielen nicht gerade zimperlich vor.

Wie die Seite polygon.com berichtet, ist GTA 5 somit der erste Teil der Reihe, der in den „Genuss“ des Ratings 18+ kommt. Ob der Hinweis – und die Begründung für das Rating – „High Impact Drug Use“ nun unbedingt schmeichelhaft ist, sei einmal dahingestellt.

Spieler in Australien hatten jedoch befürchtet, dass GTA 5 eine andere Altersfreigabe erhält. Somit hätte der Titel verändert werden müssen. Das „Spielchen“ von GTA IV: San Andreas hätte ich somit wiederholt. Denn: Die Vorgänger von Grand Theft Auto 5 mussten teils angepasst und umprogrammiert werden, um eine Freigabe zu erhalten.

Analysten schauen in die Glaskugel

Frei nach dem Motto „wenn es läuft, dann läufts“: GTA ist gewiss eine der erfolgreichsten Spieleserien. Natürlich neben einem Klempner mit roter Mütze.

Von GTA 4 wurden insgesamt 25 Millionen Spiele verkauft – eine stattliche Zahl. Analysten rechnen nun laut Gamesindustry vor, dass von GTA 5, das rund fünf Jahre nach der letzten GTA-Version auf den Markt kommt – alleine binnen der ersten zwölf Monate 20 Millionen Exemplare über die Ladentheke gehen sollen. Weltweit wohlgemerkt, dennoch beachtlich. Einzig die Verkäufe von iPhone und Galaxy S4 spielen in einer anderen Liga.

Interessanterweise sind die Special und Collector’s Edition von GTA 5 schon vergriffen, wie die Kollegen von T-Online berichten. Zu bekommen (und vorzubestellen) ist freilich noch die „normale“ Variante, mit der Rockstar Games gewiss die meisten Umsätze einfährt.

GTA 5: Petetion für PC-Version

Auf change.org läuft noch immer einer spannende Petition: Der GTA 5 Freund hat die Möglichkeit, seine Stimme für eine PC-Version von Grand Theft Auto 5 abzugeben. Mit dem heutigen Tage haben sich bereits über 285.000 User für eine solche Version des Games ausgesprochen.

Gestartet wurde der Aufruf von Mike Julliard. Und seine Begründung für eine PC-Version ist für viele GTA 5 Anhänger gewiss einleuchtend: GTA sei ein aufregendes Spiel – und die Idee, es nicht auf den Heimrechner zu bringen, sei ein Fehler. 300.000 Stimmen werden für die Petition benötigt, ehe die Umfrage schließt. Die Marke wurde also fast geknackt. Ob sich Rockstar Games derweil davon beeindrucken lässt, ist eine andere Frage…

Next-Gen-Sehnsucht

Mittlerweile stehen auch Entwicklergeräte für die Xbox One und die PlayStation 4 zur Verfügung – was neue Gerüchte anheizt, wonach der Rockstar Games auch GTA 5 Varianten für die sogenannten „Next Gen“-Konsolen anpeilt. Doch egal, in welchen Foren man sich nun „durchwühlt“ und welche News-Artikel man liest: Konkrete Hinweise gibt es nicht. Doch der Wunsch – und womöglich die Sehnsucht, GTA 5 auch auf den neuen Konsolen zu zocken, scheint groß.

Doch wie man es dreht und wendet: Auf der Sonnenseite sind – nicht nur dieser Tage im Juli – auch im September Besitzer der Xbox 360 und der PS3. Es steht sogar zu vermuten, dass sich manch GTA-Jünger noch eine der beiden Konsolen „genehmigt“: Die Verkaufspreise der Geräte purzeln munter. Denn selbst wenn Rockstar Games tatsächlich an GTA 5-Varianten für die Wii U, die PS4, Xbox One und den PC (wohl noch am wahrscheinlichsten) werkelt, bleibt abzuwarten, wann GTA V für diese Plattformen erscheinen würde. Über die einzelnen Szenarien im Spiel ranken sich ebenfalls wüste Spekulationen – etwa darum, ob es nun Unterwassermission geben wird – oder nicht. Doch diesbezüglich lassen wir uns einfach mal… überraschen. Und tauchen an dieser Stelle ab.

Die Klickzahlen des „Grand Theft Auto V: Official Gameplay Video“ gehen derweil bei YouTube aktuell durch die Decke. Nicht alle YouTuber werden sich auf das Spiel stürzen – doch manch potenzieller GTA-Jünger räumt gewiss schon einmal ein paar Groschen zur Seite – das Release-Datum ist rot im Kalender markiert: 17. September.

Ob auch die Verkaufszahlen von GTA 5 herausragend sein werden, bleibt abzuwarten. Doch: Zu vermuten steht es. Ein – wenngleich auch kleiner – Schatten liegt derweil über dem Open-World-Actionspektakel: Das von Rockstar Games programmierte Spiel erscheint „nur“ für die Current-Gen-Konsolen – sprich: Xbox 360 von Microsoft und die Sony PlayStation 3. Die Next-Gen-Konsolen Playstation 4 und Xbox One haben das Nachsehen – ob eine PC-Version „nachgelegt“ wird, ist ebenfalls noch unklar (aber vorstellbar).

Die Kollegen von gamesindustry.biz haben sich so denn „Spaß“ erlaubt, und einfach mal Analysten gefragt, ob denn der Release von GTA 5 ausschließlich für die aktuellen Spielkonsolen Auswirkungen auf die Verkäufe von PS4 und Xbox One haben könnte. Nun, um es kurz zu machen: Ganz einig sind sich die „Experten“ nicht, doch jene Meinung überwiegt, die besagt: Es wird ohnehin noch ein Jahr dauern, bis sich die neuen Konsolen auf dem Markt etabliert haben.

gta-5-motorrad-rockstar-games

Rockstar Games

Zudem stehen die PS3 und Xbox 360 in vielen Haushalten – dies dürfte den Verkaufszahlen von GTA 5 dienlich sein. Und Rockstar Games selbst hatte zu Protokoll gegeben, dass – frei übersetzt – aus der PS3 und Xbox 360 wirklich alles rausgekitzelt wird. Keine Frage: Das sieht der geneigte Zocker dem Gameplay-Video wahrlich an. Die Preise der aktuellen Konsolen dürften zudem weiter purzeln: Der Elektronikfachmarkt Media Markt etwa hatte die Xbox 360 bereits in der vergangenen Woche als Angebot gelistet. Andere Händler dürften folgen.

Vielleicht aber überrascht uns ja Rockstar Games doch noch „eines lieben Tages“ mit einer speziellen GTA 5 Version für die neuen Konsolen. Und noch eines noch späteren Tages wird gewiss auch GTA 6 das Licht der Spielwelt erblicken. Lange haben GTA 5 Jünger auf den ersten Gameplay-Trailer gewartet, nun ist er online: Rockstar Games stellte gestern mit „Grand Theft Auto V: Official Gameplay Video“ besagten Trailer online. Zu sehen sind Spielszenen aus GTA 5: Trevor und Co. im Einsatz. Die Grafik ist tatsächlich beeindruckend, und zeigt, dass sich Rockstar Games ganz offenbar richtig entschieden hat: GTA V erscheint – zunächst – „nur“ für die Xbox 360 und die Sony PlayStation 3 – und nicht für die Next-Gen-Konsolen Xbox One und PlayStation 4. Und was aus den „alten“ Kisten alles rauszuholen hat, zeigt das knapp fünfminütige Video: Mitreißend.

Wenn nun bedacht wird, dass die PlayStation 3 und Xbox 360 schon jetzt im Preis purzeln, ist davon auszugehen, dass auch am 17. September – der Tag X für GTA 5 Freunde – so manch „Old-Gen“-Konsole erworben wird.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+




Kommentar hinterlassen zu "GTA 5 Video: GTA V als Musical – Parodie auf „Spielwut“ ein Hit"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*