Keine Körperscanner

verkehr-flughafen-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Am Hamburg Airport in Fuhlsbüttel wurden zehn Monate lang zwei Körperscanner zur Sicherheitskontrolle getestet. Doch so richtig auf Gegenliebe stießen sie weder bei Passagieren noch bei der Bundesregierung.

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) entschied nun nach Auswertung der Hamburger Testphase: Für einen flächendeckenden Einsatz sei es noch zu früh.

Darf ich dich scannen?

Grund: Die Geräte produzieren zu häufig Fehlalarme, die wiederum Nachkontrollen nötig machen. In den USA nimmt man den zusätzlichen Arbeitsaufwand offenbar gerne in Kauf: Hier sind die Geräte schon im Einsatz.

„Jenseits der Öffentlichkeit“ werden die Körperscanner – allen voran der eingesetzte Gerätetyp L-3 ProVision ATD – in Deutschland nun zunächst weiter entwickelt.

Vielleicht taugen sie ja eines Tages für den Einsatz auf dem Mond.

Kommentar hinterlassen zu "Keine Körperscanner"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*