hamburg.hamburg/hamburg: Neue Top-Level-Domain möglich

hafen-elbe-moewe-sonnenuntergang-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Wer eine Website mit „.de“, „.com“ oder „.org“ enden lässt, der könnte bald zum alten Eisen angehören. Zumindest in der Hansestadt. Denn: Diese angestaubten Endungen sind aber so was von Internet 2.0!

Wie heise.de berichtet, hat die für Adressvergabe im Internet zuständige globale Internetverwaltung (puh) ICANN der Bewerbung für den Betrieb der Domain-Endung „.hamburg“ entsprochen.

Zitiert wird Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz, der hofft, dass viele Unternehmen und Bürger der Metropolregion Hamburg von „dieser Chance Gebrauch machen“.

Wir dürfen uns demnach auf viele neue URLs im Netz freuen. Es steht zu vermuten, dass es dabei auch zu Gerangel kommen wird. Und manch Anwalt dürfte auch schon ein Lächeln aufsetzen.

Unsere Vorfreude ist jedenfalls als in Hamburg ansässiges Unternehmen riesig. Vor allem folgende URL dürfte in den Fokus rücken: www.hamburg.hamburg/hamburg

Bleibt die Frage: Wann kommt die Endung „.wirmachenimnetzmalsoeinenrichtigenreibach“?

In diesem Sinne.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "hamburg.hamburg/hamburg: Neue Top-Level-Domain möglich"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*