IT-Probleme und neuer Service

haspa-hamburger-sparkasse-logo-leuchtend-wirtschaft-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Seit über zwei Wochen gibt es Ärger mit dem neuen SAP-System. Die Meinungen gehen auseinander, ist das nun eine Bankroterklärung an den Kunden oder nur eine leichte „Kursschwankung“?

Doch egal ob Geschäfts- oder Privatkunden: Ganz so leicht abtun konnte die Hamburger Sparkasse die andauernden Probleme dann doch nicht.

Mehr Service – weniger Ärger?

Nun erweitert die Bank am kommenden Wochenende den Service für ihre Kunden. In jenen Filialen, die am Samstag ohnehin geöffnet haben, werden mehr Berater eingesetzt.

So versucht die Haspa laut offizieller Website auf den „erhöhten Bedarf im Zuge der IT-Umstellung“ zu reagieren.

Am Jungfernstieg, im Alstertal-Einkaufszentrum, im Elbe-Einkaufszentrum, im Phoenix Center und in Ahrensburg treffen die Kunden auf ihre Geheimagenten, nein – Berater.

Auch die Servicezeiten der Hotlines wurden erweitert: So ist die allgemeine Info-Hotline am Samstag von 8 bis 20 Uhr und am Sonntag von 10 bis 16 Uhr geschaltet: 040-35791795.

Die Hotline für Firmenkunden kann am Samstag von 8 bis 16 Uhr und am Sonntag von 10 bis 16 Uhr bemüht werden: 040-35797007.

Und um die Service-Offensive perfekt zu machen, haben Geschäftskunden – verbunden mit einem gemütlichen Spaziergang – ebenfalls am kommenden Samstag die Möglichkeit, ihre Datenträger für den Zahlungsverkehr in den genannten Filialen abzugeben.

Zur Erinnerung: Das Online-Banking flutscht derzeit ja noch nicht so richtig.

Kommentar hinterlassen zu "IT-Probleme und neuer Service"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*