Dortmund gegen HSV und Opdenhövel-Einstand

tag-der-legenden-2011-juergen-klopp-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Die Spannung steigt: Heute Abend beginnt endlich die neue Fußballbundesligasaison. Der Hamburger Sportverein trifft auf den Deutschen Meister, Borussia Dortmund.

Ob die Hamburger im Dortmunder Westfalenstadion was ausrichten können? Die letzte Woche verlief für die Rothosen eher turbulent: Wechselgerüchte um Mladen Petric und Eljero Elia. Zudem ging der Härtetest gegen den FC Valencia verloren. Heiko Westermann wurde von den eigenen Fans ausgepfiffen. Was alle erzürnte.

Das Pokalspiel gegen den VfB Oldenburg offenbarte wenige Tage zuvor auch noch keinen berauschenden Offensivfußball. Nun also Dortmund: Hamburg ist gespannt!

Ein neuer Mann

Eine interessante Randanekdote bringt die Übertragung des Spiels im Ersten mit sich: Erstmalig steht für die Sportschau der von Pro Sieben gewechselte Matthias Opdenhövel vor der Kamera.

Ob die Auftaktpartie (20:15 Uhr, ARD) in Sachen Spannungsmomente mit „Schlag den Raab“ mithalten kann?

Wir werden sehen, wer sich beim Saisoneinstand besser schlägt: Der HSV oder Opdenhövel.

Kommentar hinterlassen zu "Dortmund gegen HSV und Opdenhövel-Einstand"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*