Drückt der HSV dem FC Bayern München ganz fest die Daumen?

hsv-manager-oliver-kreuzer-imtech-arena-2013-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Auch gegen Augsburg war es wieder nichts mit den ersehnten drei Punkten im Abstiegskampf. Oder sollten wir lieber schreiben „irgendwie den Relegationsplatz sichern“-Kampf.

In den letzten 20 Minuten wurden die Bälle planlos nach vorne gedroschen – das sah nach Aufgabe aus. Trainer Mirko Slomka am Spielfeldrand war fassungslos.

Dass der geplagte HSV-Fan aktuell womöglich zeitweilig resigniert, ist das eine. Doch auch die sportliche Leitung – allen voran Sportchef Oliver Kreuzer, ließ in den letzten Tagen im Volkspark wenig Optimismus walten.


Doch Kreuzer schlägt nun wieder kämpferische Töne an. Wie er dem Abendblatt mitteilte, glaube er an die Rettung des Dinos. Aber: Dann müsse es „hier mal Rascheln auf dem Platz gegen die Bayern oder auch danach in Mainz“.

Heute Madrid! Und am Samstag… Hamburg

Während der FC Bayern München in der Priorität den Kick am heutigen Abend zu Hause gegen Real Madrid womöglich etwas höher einordnet als die Partie gegen den HSV am Samstag, geht es für Mainz bis zum letzten Spieltag um Europa.

Keine leichten Aufgaben also. Doch das Erstaunliche ist: Selbst, wenn die letzten beiden Partien verloren würden, hält der HSV womöglich den „rettenden“ 16 Platz. Denn: Auch der Club aus Nürnberg und Eintracht Braunschweig haben in der Bundesliga kein leichtes Restprogramm.

Machen wir also folgende Rechnung auf: Heute Abend tanzen die Bayern in der Allianz Arena Samba und schicken das weiße Ballett zurück nach Madrid. Allen voran Cristiano Ronaldo beißt sich an der Bayern-Defensive die Zähne aus, und vorne drückt Thomas Müller gleich zwei Bälle über die Linie.

Die Freude über den Finaleinzug ist bei den Bayern so groß, dass das Auswärtsspiel gegen dem Hamburger SV zur reinen Nebensache wird…

Ob das fair ist? Ja, gut… äh…

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "Drückt der HSV dem FC Bayern München ganz fest die Daumen?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*