In der Rückrunde Angriff auf die Europa League?

imtech-arena-herbst-totale-stadion-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Der HSV hat eine turbulente Hinrunde erlebt: Die Entlassung von Michael Oenning und das wochenlange Theater um die Trainersuche (wer genau wurde nicht angerufen?), brachten dem „Dino“ viel „Unruhe“ und Spott ein.

Doch unter dem neuen „Wunschtrainer“ von HSV-Sportdirektor Frank Arnesen, Thosten Fink also, läuft es solide: Ungeschlagen, vier Unentschieden und zwei Siege. Nach zuletzt wohlgemerkt holprigen Leistungen.

Und sollte auch am Samstag gegen den FC Augsburg in der heimischen Imtech Arena ein Sieg eingefahren werden, dann befänden sich die Rothosen immerhin im fast gesicherten Mittelfeld. Kopf stehen würde der Volkspark mit den dann „gut“ 20 Punkten aber noch nicht.

Sweet dreams

Im finalen Spiel der Hinrunde wird Mladen Petric den Hamburger wieder zu Verfügung stehen. Marcell Jansen, zuletzt aufblühend, wird aber wohl nicht auflaufen, die Leiste zwickt.

In den Reihen der Hamburgern kickt derzeit noch ein deutscher Nationalspieler: Dennis Aogo. Und das dieser von „höheren“ Zielen spricht, sei ihm zugestanden: „Ich träume von der Europa League“, zitiert ihn das Abendblatt.

Dann träumen wir doch einfach mal mit.

Kommentar hinterlassen zu "In der Rückrunde Angriff auf die Europa League?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*